Irie-man

Monkey´s Journey

  • Autor Irie-man
  • songvote_creation_date
Hallo, ein Lied das von Affen und Ziegen. Wie gefällt euch die kombination aus akustik mit leichem trompetenhauch? Mehr davon oder eher ab in die schlechte-ideen-kiste:)? Vielen dank für alle kommentare! Lyrics: Verse 1: Monkey said: Through the desert - Through the desert Ladadae I don´t know why I´m going But here I can´t stay And there´s no way back There´s no way back Ladadae All alone you´re just catching a road you dare Chorus: If you feel the constant yearning Go out and try to find The final learning So farewell my love to all this fountain in my head is calling me to go into certain death Verse 2: Riding on my goat Ladadae On the palace of red ground there freedom everywhere out here Glitter on the horizont Ladadae Has the journey just begun? is this my final take? Chorus: If you feel the constant yearning Go out and try to find The final learning So farewell my love to all this fountain in my head is calling me to go into certain death Bridge: Monkey tells the goat This is our story We gonna be the last to tell And by the way if you haven´t noticed You´re the monkey and I might be the goat Outro: Say farewell to all my loved There´s a fountain in my head It´s calling for me to go Into certain death But I rather wanna stay (.......The final learning) There´s a devil in every God There´s a devil inside every God
Autor
Irie-man
Song-Veröffentlichung
Artist
Son of Hope
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
213
Bewertung
6,67 Stern(e)

Song-Rezensionen

Argasos
Hey! Das ist seit langem mal wieder ein Song auf HR den ich mir richtig gerne anhöre. Obwohls genug zu kritisieren gibt, aber das machen dann die anderen:)
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
karumba
der song hat was. die akkorde sind zwar einfach, aber hey, die einfachsten akkorde sind hits geworden, nicht? so funktioniert das aber nicht. da muss ein playback drunter, drums, bass, keys (piano könnte gut passen!). von mir auch ne 6.
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
Z
Das hat klanglich schon wirkliche Fortschritte gegenüber den früheren Werken, man kann nun alles gut hören und es macht soweit einen stimmigen, wenn auch unspektakulären Eindruck. Was mir hier nicht so gefällt ist die Intonation des Gesanges, die flattert doch manchmal ganz schön gewagt. Und die Musik ist aufgrund der Erzählform natürlich etwas spärlich ausgefallen. Die leise Trompete oder es klingt zumindest ähnlich, die am Schluss kommt und so ein bisschen drum rum spielt und ausschmückt, solche bescheidene. kleine Dinge könnten einfach schon früher passieren. Ein Brunnen in meinem Kopf sagt mir, dass das textlich auch irgendwo ziemlich denglisch wirkt. Warum macht Ihr sowas eigentlich in Englisch ? Es muss ja nicht gleich "Hanna hat ´nen Pimmel" sein, aber ich denke, in Deutsch könnte man mit dieser Liedermacher- Art, mit interssanten Texten, einfach die Leute eher ansprechen.
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
Oben