AlexKohnert

Memories

  • Autor AlexKohnert
  • songvote_creation_date
Hallo Ihr Lieben,

Was soll ich gross sagen. Equipment wie immer und mix von mir...... Wird demnächst noch von Markus Ebert gemastert. Hier nun meine Version als sagen wir mal Beta.

Danke fürs reinhöre

Edit: das späte Bedanken liegt nicht an meiner Ignoranz sondern an einer mangelnden internet Verbindung ... Ebenso das bewerten anderer Songs meinerseits sorry
Autor
AlexKohnert
Song-Veröffentlichung
Artist
Alex Kohnert
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
1.535
Bewertung
9,09 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Lennobmx
Fett!
cartoffle
Ich hab dein Stück schon öfter gehört und finde es einfach grandios! 10...
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
HarrySH
Klasse Song, der tolle Gesang trägt natürlich dazu bei. Ein Solo hät ich noch erwartet, gut, viele Hörer wollen sowas heute scheinbar nicht mehr. Muss Radiotauglich sein.

Schmälert aber meine Sternchenvergabe nicht.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
docmidnite
Geil! Tolle Produktion, geile Stimme, tolle hook, stadion-rock-tauglich!!!
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
asli
Gefällt mir sehr gut. Sehr professionell gemacht.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
leary
finde diesen song besser als den anderen im voting. aber auch hier zischelt die stimme wieder. bass in der str ist mir zu laut, im ref fehlt er hingegen.
schönes arrangement, schöne vocal-spielereien :)
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
mwa
Nicht so ganz meine Musik. Das liegt vor allem am klassischen Rock-Songwriting. Da passiert für meinen Geschmack melodisch und harmonisch zu wenig. Aber beeindruckend professionell produziert. Und klingt echt "groß".
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
sanoor
Bin zwar kein Rocker, aber irgendwie finde deine Sachen meistens ziemlich cool...vielleicht weil sie nicht nur hart, sondern schon auch melodiös und ein bisschen dramatisch sind. So auch hier...nur den Instrumentalpart find ich jetzt nicht ganz so stark und der Part ab 1:07 (ist das der Refrain?) weckt bei mir Assoziationen an "Everybody wants to rule the world". Alles in Allem 9 Augen.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
mjmueller
:girlp:passt
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Manoloco
Tja, leider geil ;) Erneut gewohnt hohes Niveau von Dir! :teufelswerk:
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
TheButcher
Ich find's Mega gut.
Brachial. Der Bass. Boom.
So Was im homerecording hinzubekommen is schon fett.
Auch wenn S nicht mein style, meine bevorzugte Musikrichtung ist; das tut nix zur Sache. Is einfach zu gut gemacht. Alleine der build up vor dem letzten Chorus.
Chapeau
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Turquoise
Es fällt mir schwer, dieses Lied zu beurteilen, weil beim Anhören mein allererstes Verlangen immer darin besteht, leiser zu drehen. Ich habe es nicht ein einziges Mal geschafft, den Song am Stück durchzuhören. Er kommt mir vor wie ein Bodybilder, der zu viele Steroide geschluckt hat und vor lauter "Kraft" kaum noch laufen kann. Musikalisch "schön" ist das nicht. Aber gewaltig. Geht mir bei Deinen anderen Songs meist auch so. Aber diesmal ist es besonders krass.

Wenn ich jetzt versuche, das Gesagte auszublenden und den musikalischen Anteil für sich anzusehen, komme ich in einigen Dingen zu einem ähnlichen Schluss, wie helge. Du legst sehr viel Liebe in Deine Stücke und hast ein Talent, passende Strukturen und Formen zu schaffen. Du arbeitest viel mit Klängen / Samples, die Deinen Songs eine zusätzliche Tiefe geben.

Harmonisch ist es dagegen oft recht einfach gestrickt. Die Hauptakkordverbindung zwischen Moll-Grundakkord und Sexte in Dur wird von Dir gerne bemüht. Auch hier. Sie erzeugt aus sich selbst heraus eine so immense Spannung, dass man für den Rest oft gar nicht mehr viel tun muss. Ganz so einfach ist das bei Deinen Stücken zum Glück nicht. Da kommt dann eben die angesprochenen Liebe zum Detail zum Tragen.

Trotzdem würde ich mich freuen, von Dir wieder einmal ein Stück zu hören, das nicht wie der Koloss von Rhodos im Raum steht, das nicht versucht, bei Hau den Lukas das Gerät zum explodieren zu bringen. Auf die Dauer will ich auch mal was anderes hören.

Den Mix beurteile ich normalerweise gar nicht, sondern nur die Komposition und den Vortrag. Aber hier musste ich ihn mit einbeziehen, weil er bei mir beim Hören negativen Stress erzeugt.

Anyway, Du bist ein Vollblut-Rockmusiker.
_________________

Ergänzung
Ich sehe gerade, dass Du meine Kritik nicht schätzt. Das wiederum schätze ich nicht, weil ich mir Mühe gegeben habe, Dir ausführlich zu antworten. Natürlich hört man lieber ekstatische Lobpreisungen. Aber in 20 Jahren wirst Du mir vielleicht recht geben.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
pivo7
Ach Du mine Fresse!!! Wie geil!! Ganz großes Kino!!! 10 ganze!!! Die allermeisten, die hier rumtönen, kriegen nichtmal 10% davon hin (Bitte Beweise antreten)!!
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
helge1973
Das ist schon ziemlich geil, aber die Dynamik ist das Problem.

Da wäre zum einen der (gute) Gesang: der ist viel zu oft auf einem Nenner, da hätte ich mir zu den emotionalen Stellen ab und zu ein wenig Härte gewünscht, sonst klingt das über die ganze Zeit so gleich.

Die E-Gitte folgt zu sehr den bereits betretenen Pfaden und hätte auch mehr Variation benötigt, mehr Eigenständigkeit, ja hier hätte - aufgrund der fast dauernd präsenten Stimme - sogar n Gitten-Solo Wunder bewirkt.

Letzte Mecker-Baustelle ist der Hall auf der Stimme.
Ich verstehe, dass bei so nem Lied, was nicht allein von den Metal-Elementen lebt, dieser Hall eine logische Konsequenz ist, aber ... genau solch ein wuchtig-emotionales Lied benötigt Nähe ... Intimität ... und diese ist leider zu weit weg vom Schuss.

Ansonsten aber mag ich die Kraft des ganzen Stückes und die Liebe, die Du in dieses gesteckt hast, als auch viele detaillierte tolle Ideen und die ganze Arbeit dahinter verdient :respekt:
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
jet2
das ist großartig.
10 points von mir.
und scheiß drauf, daß der master noch nicht ganz perfekt ist.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Argasos
:bagi::rock::respekt:
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
popnapp
Beeindruckend! Gross! Druckvoll aber nicht zu sehr Rock-Formelhaft, sondern mit genügend Pop-Elementen, um mich Pophansel einzufangen. Manchmal ist mir im Refrain der Stampf-Drum-Rhythmus auf jeder Viertel a little too much (besonders weil der Gesang auch genau diese Viertel singt). Aber das Stück hat schöne ruhige Stellen zum Durchatmen, tollen Gesang und den richtigen Drive. Packend! Toll!
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
stoman
Feine Arbeit. Den Mix noch ein klein wenig entschlacken, dann gibt's den achten Punkt auch noch dazu! :)
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
fitzwilliam
Suhuper! Das ist schon ein starkes Stück. Und die drums- Vielen Dank dafür!:)
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Kosaken-Kaffee
:music:
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
speedtom
Sehr gute Arbeit! Ich muss zwar gestehen, dass diese Spielart des Rock mich persönlich nicht packt, aber das ist wirklich top gemacht, von den Gitarren (Sound und Spiel), über den knackigen Bass bis zum Gesang, der wieder mal überzeugt.

Besonders platt bin wegen den Drums...die sind exzellent programmiert, trotz MIDI klingt da nichts statisch, und ausserdem benutzt du - wenn ich mich recht erinneren sollte - die kostenlosen Drum'mica Drums, und das klingt echt wunderbar.

Hast du fein hingekriegt!
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Beyolie
Ja, eben, was soll man groß sagen. Jetzt kann man natürlich hergehen und Erbsen suchen. Irgendwie "overwhelmt" mich zwar der Song - auch vom Mix her - aber ich leg' das mal als Qualitätsmerkmal aus. Gesungen sowieso 1a. Also, merci fürs reinstellen und Ende der Durchsage. Zwei volle Hände.
  • Danke
Reaktionen: AlexKohnert
Oben