diagnostix

meditation für 3 billigen becken in schrott-dur ;)

  • Autor diagnostix
  • songvote_creation_date
ja, ihr habt recht, das hier ist kein "song". dennoch... cymbals sind so schöne instrumente mit reichstem frequenzspektrum überhaupt, und wir als musiker traktieren sie tagtäglich wie die ratten, anstatt den obertönen vom subbass bis hiss zu lauschen... so mein versuch die ehre von cymbals zu retten. ;)
es wurde gespielt an einem meinl meteor turbo hihat (messing, top und bottom) und einem zultan aja crash 16" (B20 bronze).
also so ziemlich unterste schublade becken - aber mit charakter. ;)
setup: zwei AT2020 AB, ca. 10cm/90° von den becken entfernt, in fireface uc mit 30db gain.
die becken lagen umgedreht an den schaumstoffkissen (also wie klangschalen).
gespielt wurde ganz sachte mit fingerkuppen, nägeln und mitm stock, abwechselnd.
  • Danke
Reaktionen: 1 Person
Autor
diagnostix
Song-Veröffentlichung
Artist
diagnostix
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
586
Bewertung
5,20 Stern(e)

Song-Rezensionen

G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 9,00 Stern(e)
Ich mag den Beckenklang, weil man automatisch genau hinhört. Ähnlich geht es mir mit dem Klang einer Hang Drum oder eines Gongs.
In der Aufnahme nimmt man auch die verschiedenen Bereiche des Beckens wahr. Gut gelungene Meditation und schöne Abwechslung in der Playlist!
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
stonyroad
Roger Waters hat auch ein Fabel für Becken(Set the controlls for the Heart of the sub könnte direkt ein Alterntives Intro sein, ich warte direkt auf den EInstieg der Instrumente.. und dann "Little by little the night turns around...."

Gut, Hammajetztauchgehört ;)
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
Soundkraft
Naja...wenn ich ehrlich sein soll...ich finde den Beschreibungstext eigentlich interessanter als die "Musik"....obwohl es wirklich (für mich) keine Rolle spielt ob das nun teure oder billige oder echte oder Midi Becken sind.
Naiv , wie ich bin versuche ich bei so experimentalem Zeug dann ja wenigstens den Bezug zu einem einfallsreichen Titel herzustellen und wenn das gelingt und ich mir vorstellen kann, was sich der Künstler dabei gedacht hat, kann ich dafür dann auch Punkte geben...auch durchaus mal viele, wenn ich das Konzept erkenne.
Selbst dieser Anhaltspunkt bleibt mir aber verwehrt....nicht mal der Titel ist richtig geschrieben...Absicht oder nicht....man weiss es nicht....zumindest wirkt es einfallslos und hinterlässt bei mir den Eindruck, dass das hier eher ein zufälliges Produkt ist.
Meditation....nö.....aber zumindest die Becken haben sich ja auf ihren Kissen entspannt :D....oder sollte der Titel sogar genau so gemeint sein??? Hmmmm.... vielleicht doch ein versteckter Bezug?

Egal....is mir zuwenig....da könnte ich genausout über 2 Minuten nen Schwebesound aus nem Synthi laufen lassen und den ab und zu mal filtern und das als "Musik" verkaufen. (Ja ich weiss....es gibt Genres da scheint es tatsächlich zu funktionieren)

Trotzdem noch 3 Punkte um nicht als absoluter "Kunstbanause" hier negativ aufzufallen...immerhin ist der "Mix" ok und die Ohren bluten auch nicht ;)
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
jet2
ja, den titel hätte ich auch etwas ernsthafter gewählt...
das ding ist schon ganz gut, aber für nen song, find ich, ist es etwas zu wenig.
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
Krax
Jetzt höre sogar ich, dass es keine MIDI-Drums sind!


Ansonsten finde ich, dass der von Dir gewählte Titel nicht von großer Liebe und Ernsthaftigkeit zu diesem Stück zeugt. Leider besitze ich mangels Erfahrung mit derartigen Werken nicht die Kompetenzen, um gerechet zu beurteilen, wie viel Liebe und Ernsthaftigkeit in diesem Stück tatsächlich vorhanden sind.

Die von mir vergebenen Punkte beruhen daher nur auf Vermutungen und persönlichen Geschmack. Ich hoffe, ich habe dabei auch den Umfang Deiner aufgewendeten Arbeit - vor allen Dingen im Vergleich zu anderen Titeln, die um die Februar Chart Show konkurrieren - hinreichend gewürdigt.
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
Neobiont
So, Experimente(lles) im Voting, hm, mehr als im FB faellt mir grad nicht ein, geb dir trotzdem
gern paar Experiment Pünktches, für ne Spontan Idee ausserhalb von "das darf man nur so und so..." :)
hoffe ja mal was vollstaendiges von dir zu hoeren, hier die alten Eintraege sind ja alle -deleted-.
(dafür spar ich mir dann noch paar Punkte)
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
helge1973
Für ne Meditation ist das stellenweise zu laut (und davon versteh ich was, weil ich mir fast jeden Abend die Sachen von InnaPeace gebe), außerdem spielen sich so MediSachen auf relativ niedrigen Frequenzen ab - das klingt mir dann doch zu heftig.

Teilweise ist es auch zu unruhig, um als Medidingens durchzugehen.

Da haste wesentlich Besseres herausgebracht, Kollege.
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 6,00 Stern(e)
dochdoch klingt schon fein, war aber im feedback besser aufgehoben.
wieso hier ?
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
speedtom
Ooooooooooooooooooommmmmmmmmmmmm...

Super Intro für eine Meditation, bis das Digeridoo und die üblichen Meditationsinstrumente sich aufgestellt haben. Aber halt nur ein Intro! ;-)
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
Kosaken-Kaffee
:music:
  • Danke
Reaktionen: diagnostix
Oben