diagnostix

100 feuilles

  • Autor diagnostix
  • songvote_creation_date
neee, das ist kein song für die charts. aber ich mag ihn, den song. und in die charts will ich auch, weil heute war ich ganze 6 stunden drin. danach flog ich raus. so. schickt mich in die charts! :) vg dragan
Autor
diagnostix
Song-Veröffentlichung
Artist
diagnostix
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
481
Bewertung
6,79 Stern(e)

Song-Rezensionen

GitarristiX
Hi Dragan, sehr, sehr geil. John Lennon und Roger Waters haben erstmalig zusammen Musik gemacht und haben vorher die eine oder andere Pille zuviel eingeworfen... so klingt das für mich. (das ist nur ein Bild, bin kein Anhänger von Drogen) Ich find's klasse, da ich auch oft nur den Eindruck eines Stückes auf mich wirken lasse, ohne daß ich dabei alles auseinander nehme und auf dem letzten Detail rumhüpfen muß. Weil ich nämlich bei der Musik nur Spaß haben möchte (da eines der schönsten Hobbies der Welt) Also... Ich ärgere mich daher nicht (und sauer bin ich auch nicht -grins) EDIT: übrigens ein Song, der meine Festplatte nicht so schnell verlassen wird
ansatheus
Ich teile die eine oder andere Begeisterung nicht und vergebe auch keine Sympathiepunkte, sondern nur meinen persönlichen Eindruck und deren Nachwirkung. Habe lange überlegt, ob's Voting Sinn macht, aber wenn ich nicht Vote und es ehrlich sage, dann ist es ein indirektes Voting...mit dem Ansinnen, den Betreffenden ja nicht verletzen zu wollen und genau das hilft Dir eben nicht und wäre unehrlich. Und ich schätze Dich so ein, daß Du ein ehrlicher Typ bist, mit dem man gut und sympathisch auskommt. So denn. Interessant und vielversprechend fand ich die Percussionabteilung, da wippte das Bein schon mit. Der Baß ist Dein Instrument, das hört man auch. Auch wenn die experimentellen Klänge sehr interessant sind, wirds irgendwann langweilig...ist aber Dein Stil und auch ok. Was mir aber äußerst negativ buchstäblich ins Ohr gegangen ist, sind die ständig präsenten hochfrequenten Töne, die doch sehr das angenehme Drum-Baß-Ambiente zudecken und zwingen, den Lausprecher-Knopf lauter zu drehen. Besonders aus der linken Seite überbrüllen sich die Frequenzen und ging dermaßen ins Ohr, daß ich jetzt noch, einen Tag später, Ohrenschmerzen habe. Das sollte bei jemandem mit Deiner Erfahrung und Anspruch nicht passieren. Ich bin ausgesprochen sauer und ärgere mich, daß ich das Ding angehört habe...es ist in diesen Teilen nicht ausproduziert!
mathew
Hi Draganostixeken Ich habe mich schwer getan, diesen Song zu bewerten. Ja ich hab´mich echt drum gedrückt, bis jetzt. Ich fasse mich kurz: Mir gefällt er! Ich erkenne eine Struktur (wenn auch ein chaotische) und es beindruckt mich. Das sind "zu Gehör" gebrachte Emotionen - jedenfalls für mich. Nicht jeder will so etwas hören - mich hat es irgendwie beindruckt! Das hat wohl tiefere Gründe. Gruß Mattes
Biko
die Idee ist gut, aber die welt noch nicht bereit... Ich selbst glaube nicht das T.Waits darauf gesungen hätte. leider muß ich mich sehr zwingen bis zum Ende dabei zu bleiben und der Spaß beim zuhören will sich einfach nicht einstellen. Irgendwie ist alles sehr Kopflastig. Aber die Idee ist gut. Mein Bauch sagt 7. Gruß Biko
marcoman
Sorry Dia, also, ich hab früher auch sehr viel samplebasiert gearbeit, hab aber immer schon Wert auf relativ klare Strukturen gelegt. Das hier wirkt auf mich in der Tat auch wie ein Library-Demo ohne Struktur und Konzept. Sound Design ist klasse, haste eh ein gutes Händchen für, aber ansonsten funktioniert das imo instrumental nicht so wirklich. Für meinen Geschmack hast Du es mit extremen Panoramafahrten etwas übertrieben. Sound: 8 Sound Design: 8 Arrangement/Idee: 2 Mehr als sechs Punkte sinds bei mir nicht....
hirse
Wonach bewertet man solch einen Song? Das frage ich mich öfters bei dias Instrumentals :) , und jedes Mal sage ich mir "nach Bauchgefühl". Sicherlich nicht das Schlechteste, aber dadurch gibt es auch öfter mal unklare Aussagen. Also: Die zugrunde liegende Basslinie finde ich ziemlich gut. Da nick ich und brabbel was dazu, das ist cool. So bei 0:30 verlierst du mich etwas als Zuhörer. Das scheint mir atmosphärisch zu undefiniert zu sein, nicht einmal suchend, sondern nicht findend. Wenn du verstehst. Wenn die Basslinie des Anfangs wieder einsetzt, komme ich wieder zurück. Bei 2:20 wiederum, beim zweiten Break, da bleibe ich drin, was wirft mich nicht so raus. Komisch. Vielleicht liegts einfach daran, dass der Beat links das Ganze bißchen definierter macht. Schön auch, wie sich die Basslinie da andeutungsweise reinschleicht und wieder abhaut. Es ist aber wirklich schwer zu bewerten, was gefällt und was fehlt. Ich gebe sieben Punkte. hirse edit: ich höre da keinen Tom Waits raus. Gesang würde vielleicht bei der Grundbasslinie gehen, bei den anderen Dingen ist das schwierig. Da wird der Gesang ein weiteres sphärisches Instrument, führt aber nicht den Song.
EddiB
Hi, ich schließ mich Stevo an, mit Tom Waits, sowas wie Fillipino Box Spring Hog, wärs perfekt. Grüße Edgar
Wishbone
Hi Dia, will man meine Punkte auf die einzelnen Songteile verteilen: 1. Drittel: hoch interessant, hat meine Neugier geweckt -> 10 2. Drittel und 3. Drittel: nach wie vor interessant aber für mich Konservativi einfach zu experimentell: jeweils 6 Punkte Schnitt: 7,3 Punkte Stefan
antares
Hi, + technisch wie auch Idee ... Hut ab! (+/-) will ich es erleben, dann tu ich es und schreib dazu, will ich es nicht hören, dann schweige ich! - nichts ich machs kurz ... Kommentar siehe FB. Komme nicht auf 8 oder mehr, da mir eine Wiederholung des Grooves (in einem deiner Songs) vorkommt. lg antares p.s. da der Song unter "Sonstiges" gepostet wurde, könnten sich vllt. Voters mal darüber Gedanken machen, das dies KEIN POP-Song ist ... !!!
BaraMGB
Wahnsinnig interessante Mische :D Deine Stereoarbeit ist Kopfkino! Diese virtuelle Realität, die du mit bestimmten Räumen (reverbs) erzeugst, für einige Sekunden am Leben erhältst und dann wie Seifenblasen zerplatzen lässt um sie auf der gegenüberliegenden Seite meines Kopfes wieder auferstehen zu lassen, haben mich tief beeindruckt. Eindeutig Kunst.
stevo
Den zehnten Punkt gibt's, wenn Du Tom Waits dazu überreden kannst, darauf zu singen. Gruß stevo
Milan
Ich finde sowas gut, hm, für mich ein bisschen der Versuch die tonalen Grenzen zu sprengen; Musik geht wenn man sich darauf einlassen kann weit über das Tonale hinaus, nur wenn man sowas macht dann kann man es meiner Meinung nach interessanter komponieren, aber das ist subjektiv, deshalb auch 6 Punkte....
stoman
Hi, Dragan! Ich versuche, zwischen meinem subjektivem Empfinden und einer rein technischen Bewertung zu mitteln und komme auf 6 Punkte. Subjektiv gefällt's mir nicht, weil ich so'n schräges Zeuchs einfach generell nicht besonders mag. Viel mehr kann ich da zur Begründung nicht sagen. Objektiv muss ich aber sagen, dass Du viel Liebe zum Detail zeigst und Dir offenbar Mühe mit der Zusammenstellung Deiner Klangkollagen gibst. Es gibt gewisse Filme, für die Du gut die Hintergrundmusik liefern könntest. Alles hat seinen Platz - und besser als Hip-Hop ist das allemal. Ciao, Steffen
Marci
Fehlt nur noch die Stimme XX-Large is a .... wie bei den CD´s von Best Service.
Oben