Fabs

Let It Grow (no longer...)

  • Autor Fabs
  • songvote_creation_date
Hi! Dieser akustische Song mit Orchester und viel Stimmung bringt eine traurige Geschichte mit sich: Meine Freundin wünschte sich immer, dass ich ihr einen Song schreibe, also hab ich vor ca. zwei Monaten angefangen ihr den Wunsch zu erfüllen. Als ich ihr vor kurzem den Song gegeben habe, hat sie die Beziehung beendet und das Lied hat als "Abschiedslied" oder "letzten Wunsch" gedient. Deswegen auch der Titel "Let It Grow (no longer...)". Ein großes Dankeschön geht raus an Blue-S-Man für den Master und an Jens, der beste Hr.de-Kumpel, für die Snare! Viel Spaß beim Reinhören, Fabs
Autor
Fabs
Song-Veröffentlichung
Artist
Fabs
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
359
Bewertung
8,57 Stern(e)

Song-Rezensionen

Toad
Bin hin und her gerissen. Einerseits sehr schön, sauber und tolle Streicher (wenn du mal Zeit hast, schreib mir unbedingt mal, aus welcher Büchse die stammen!), andererseits für meinen Geschmack ein bisschen zu überfrachtet und die Base am Anfang ist irgendwie strange. Für mich 'ne 8,5...aber was geb ich nu, was geb ich nu....na gut...
Hintermann
irgendwie ist der song klasse aber irgendwie nur irgendwie ;) (ich höre im gesang irgendwie zu viel greenday raus) ...irgendwie
boerge
sau geil!!
jdahme
Kenn das Lied ja nun schon länger und finde es einfach nur geil. streichersound hin oder her - das ändert nichts daran, dass der song einfach genial ist.. volle punktzahl! :)
snailsoft
schwächelt am anfang etwas. dann wirds richtig geil. :D
Leopold
Sehr schön, Fabs hat mir gleich gefallen das ist 100%ig. Leopold
Parker
Da stecken super Ideen drin. Schön gemacht. Drums klingen etwas ungewöhnlich. Der Gesamtsound ist mir zu unruhig, man wird überrollt vor lauter Tönen und toller Einwürfe und neuer Dinge ...Aber es ist eben toll... deshalb 9
dter
Hey, gefällt mir gut. Da merkt man die Liebe zum Detail. Besonders gefallen mir dein Gesang, das Gitarrenspiel und das Streicherarrangement (auch der Sound passt hier sehr gut!). Leider will das Schlagzeug nicht so richtig dazupassen - wirkt manchmal etwas holprig. Auch passt es soundmäßig nicht immer 100%tig. Aber trotz allem, einer der besten Songs, die ich hier gehört habe. Respekt!
F
:)
cRUSh
Hey, geiles Ding, muss jedoch (wie bereits von den Anderen erwähnt) auch die Drums und die Streicher ein wenig ankreiden. Speziell gegen Ende werden die für den Stil etwas unauthentisch. Habe das Stück nun 3 mal gehört, und es wir mir jedem mal ein Stück besser :)
kasimiruslav
Das Arrangement ist gewaltig irgendwie... die kompositorische Idee wird davon fast erschlagen... Die Drums gefallen mir vom Klang nicht 100% passend ... sehr viel Liebe zum Detail spürbar... der gesang gefällt mir gut vor allem die mehrstimmigen Passagen Gruss, Kasimiruslav
T
Viel von Hand eingespielt, große herausforderung gemeistert. Wer schon einmal echte Instrumente gemischt hat, weiß, wie schwer das ist, dessen natürlichen Klang auf Band etc. zu bringen. Respekt!
Heelie
Ist wirklich gut ge-songwrited- und auch durchaus gut umgesetzt..Der Mix ist vielleicht Geschmackssache aber nicht unangenehm. Teilweise etwas holprig der Flow will sich nicht so richtig einstellen keine Ahnung warum..irgendwie fehlt ein konstanter Klangteppich..aber schluss mit diesem Analyseblabla... Ich kann trotzdem leider nicht mehr als 8 Punkte geben..einfach auf Grund der Tatsache das sich hier sämtliche Blink 182s und Sum41s und wie die nich alle heissen vereinigen. Es klingt zu....naja gewöhnlich...hat man alles schon 1000 mal gehört Trotzdem gut gemacht Schreibe niemals einen Song für ne Frau die dich verlässt ^^ Schon gar nich wenn sie sich das auch noch von dir wünscht ..ich glaube jemand der wirklich Wert drauf legt wird warten bis du von alleine darauf kommst
W
sehr schöner song mit guten vocals, nur die drums am anfang des songs und die etwas synthetischen streicher geben zwei pünktchen abzug ;) ansonsten top!
Oben