Lutzrobbylu

Komm mit mir

  • Autor Lutzrobbylu
  • songvote_creation_date
Mit Sinnlichkeit und Zärtlichkeit ein kleines Stück zur Glückseligkeit. Music/Vocals & Text: Ich (robbylu-music) Alles in Samplitude 11, mit ein paar Drum-Samples aus Magix Samplitude Soundpool. Komm mit mir Komm mit mir Das Lachen ist heut wieder hausgemacht doch wenn wir uns daran halten, durch die ganze Nacht und uns tragen ein kleines Stück zur Ewigkeit Komm mit mir, es ist an der Zeit Komm mit mir der Himmel ist heut wieder blau gefärbt und es tanzen die Wolken, kreuz und quer und wir malen mit den Fingern ein kleines Stück Glückseligkeit Komm mit mir, bist Du dazu bereit...Komm mit mir Refrain Hey love goodbye i never saw you in the morning When you're there I looked up in the sky that's the reason why I'm still waiting for you Komm mit mir der Wille lässt uns heute nicht mehr los ja ich seh's in Deinen Augen, faszinierend groß und unersättlich ist Deine Lust nach Zärtlichkeit Komm mit mir, ich bin dazu bereit....Komm mit mir Komm doch mit mir ich strecke meine beiden Hände aus brauchst nur danach greifen, ich zieh Dich raus aus der Tiefe Deines Lebens in ein bisschen Sinnlichkeit Komm mit mir, halt Dich fest, bist Du bereit....Komm mit mir
Autor
Lutzrobbylu
Song-Veröffentlichung
Artist
Lutzrobbylu
Kategorie
Pop
Aufrufe
464
Bewertung
8,09 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Dodo_I
Wie, ein Rob, und ich wurde nicht informiert ? *tadel tadel* Meine Freundin hat es sich gleich mal wieder runtergeladen ... Klar könnte ich wieder dermaßen rumlobhudeln bis zum Abwinken, aber das wird langsam langweilig (Falls nicht: Einfach Synonyme suchen für pfundig, toll, hagensaft etc. suchen und hier einfügen). Was mir nicht gefällt: Die Vokale klingen beim deutschen Gesang etwas ä-ig. Da hängen die Mundwinkel beim Singen (warum auch immer, ist doch ein schöner Text!). Und der Sound, die Soundauswahl und die einzelnen Instrumente sind sehr mittenlastig. Da fehlt so etwas das Motown-Wummern und -Crispen. Das war's aber auch schon ... 11 Punkte ;-)
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
popnapp
Also ich finde die verspielten Drums gerade gut. Und die Chöre und überhaupt der Gesang sind wiedermal sehr stark. Toll produziert ist es auch. Ich habe mich zwar noch nicht ganz an den Wechsel deutsch/englisch gewöhnt, aber die Musik ist einfach zu gut um zu sehr auf den Text achten zu können. Zum Beispiel dieser Synthie ab 0:39, absolut spitze wie das arrangiert ist. Manchmal ist der erste Eindruck genau der richtige. Wie das Stück losgeht ist schon genial. Und so bleibt es auch. Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, erst recht nicht bereits am frühen Morgen. Eben meinte ich noch, bereits bei Dropunique den Hit den Tages gefunden zu haben. Der Song hier ist glatter, etwas konventioneller aber mindestens genau so gekonnt und viel poppiger. Dann habe ich jetzt schon zweit Hits des Tages. Hut ab vor den Leuten aus dem Süden!
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
hopoh
Gefällt mir sehr gut :) Was mir zuerst auffällt sind deine Chöre , wunderschön eingesungen , auch die Orchestralen Einlagen unterstreichen die Atmo und das Arrangement wunderbar. Das Drumprogramming mit Bass ist ebenfalls sehr ausgeklügelt, vielleicht manchmal etwas unrund aber gerade das macht den Song aber dann doch gerade wieder aus ( vor allem nach mehrmaligen Hören entfaltet der Track erst richtig seine Power an Good-Vibrations :) ). Zusammenfassend toll gesungen, wunderbare Gesangsmelodien in Strophe und Refrain , sehr gut composed und beste Lyrics in deutsch und englisch - einfach rund und gut ( incl. Groove-section ) kommt auf meine Best of R..de
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
notenhobler
hmm, aus meiner Sicht ist da zuviel reingepackt. Das Mix ist verbesserungswürdig. Die Lautstärkeverhältnisse passen nicht. Der Gesang und die Songidee eigentlich gut, aber das Arrangement macht es einem schwer in den Song reinzukommen. Drums sind sehr anstrengend, der Synth ist zu laut und nervt auf Dauer. Den Drumgroove gerader, das Arrangement auf das notwendige reduzieren und vereinfachen. Den Gesang so lassen und dann mal kucken wie es tönt. Gruß Notenhobler
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Locis
Tolle Stimme. Englisch würde ich lassen - vorallem im Kontrast stört das. Drums haben mich jetzt nicht so gestört, aber in der Tat tragen sie nicht viel dazu bei, daß das Stück funktioniert...
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
helge1973
Das Ding is: es ist ne nette Nummer, aber nicht mehr. Auch der deutsch/englisch-Mix passt mir gar nicht, ist aber n hausgemachtes Problem. Ein weiteres Problem: die letzten Sachen die ich von und mit Dir gehört habe, waren weitaus besser. Gesang - wie üblich gut (ich mag Deine BasicStimme ganz einfach), Komposition haut keinen um. Eben ein "nettes" Lied (nein, damit is nich gemeint, nett = der kleine Bruda von Scheisse :smil47eddbd8e1ae8: )
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Nightfly
Es stimmt, die aufdringlichen Drums machen viel kaputt. Weniger und klarer wäre hier mehr. Würde die Nummer in eine Schlagerpop-Nische stecken und ist somit nicht meins. Aber ich denke auch, dass wenn die Schwächen mit dem Schlagzeug behoben wären, könnte die Nummer viele Leute ansprechen, denn sie ist gut gemacht und catchy.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Wennto
Oh ja...Die Drums - das dachte ich auch als ich die Nummer hörte. Der Drumgroove passt mir für die Komposition nicht. Straighter wäre meiner Meinung nach passender gewesen. Der Rest ist durch und durch spitze....nur der Groove ist natürlich sehr tragend in der Nummer und der fixt mich nicht richtig an.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Argasos
Schöne Chöre. Das Schlagzeug shuffelt mir zu viel, wenngleich das auch sehr individellen Charakter zeigt ebenso wie die asymmetrische Anlage des Refrains was mir gut gefällt.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
AlecDrow
Ich finds cool. Die Chöre hast Du gut hinbekommen. Dschörmänie 8 points.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
misterkanister
Das ist wirklich gut:)
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Oben