Lutzrobbylu

Egal wie lang

  • Autor Lutzrobbylu
  • songvote_creation_date
Music/Vocals & Text: Ich (robbylu-music)

Alles in Samplitude Pro X3 Suite + Samplitude 11

Egal wie lang

Weißt Du wie es geschieht
wenn einfach nichts mehr einfach ist und gelingt
das Bestreben danach täglich grüßt
doch das Schicksal einen komplett verschlingt
was auch immer jetzt passiert
so mausgrau und ungeschminkt

Egal wie lang es auch braucht
wieder bei mir zu sein
ich halte mich nicht mehr damit auf
für alles schuldig zu sein
ich bin auch gern mal allein
hole tief Luft ich will schreien
egal wie oft ich noch brauch
mein Herz zu berühren
das ich nicht kenn und das ich nicht mehr spür
Weißt Du was es für mich heißt
über diese Gleise zu gehen
und zu wissen der Zug hinter mir er bleibt nicht (nie) stehen

Für ein kleines bisschen mehr
hab ich vieles davon ignoriert
nie gerade lieber kreuz und quer
Spieglein an der Wand mal ausprobiert
was auch immer jetzt passiert
pechschwarz und ungeniert
Autor
Lutzrobbylu
Song-Veröffentlichung
Artist
Lutzrobbylu
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.216
Bewertung
8,30 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Ich schließe mich den anderen an: was Teestunde zum Text sagt, könnte ich nicht besser sagen. Viele gute Einzelformulierungen, die mich in der Summe aber eher verwirren. Weiss am Ende nicht, was "Egal wie lang" denn jetzt meint und worum es eigentlich genau geht. Müsste noch griffiger werden, damit ich folgen könnte, denke ich mir.

Was alle zum musikalischen meinen, kann ich nur bestätigen. Das ist einfach sehr gut konzipierte Pop-Musik. Klingt federleicht und hat viele schöne Finessen im Arrangement. Dieser Synthie, der ein bisschen wir Flöte klingt, im Refrain dieser chromatische Abgang (erstmalig bei 0:48) ist genial, aber nur ein winziges Detail unter vielen. Cool gemacht. Locker, flockig der Groove.
Songwriting ist auch cool. Das Dur, wenn der Refrain anfängt. Der o-ho-ho-Chor, tolle Harmonien, schöne Songdynamik und Steigerung im Refrain, der im zweiten Teil wunderbar variiert. Klasse!
Erinnert mich in der Gesamtästhetik an wunderbare Zeiten, wo ich viel englisches Radio hörte und mich immer über einen der vielen Charterfolge von Howard Jones freute. Das hier klingt ein bisschen wie von Howard Jones produziert. Gefällt mir sehr gut!
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Verney
Schließe mich der durchgehenden Meinung hier an; musikalisch und soundmäßig ist das eine schöne, runde Produktion! Am Ende hätte ich mir das Saxophon gerne deutlich lauter gewünscht (jedenfalls falls es schön klingt, was ich so nicht beurteilen kann), aber das ist wirklich nicht so wichtig.

Tatsächlich, wie du sagst, alles mit den von Samplitude mitgelieferten Soundbibliotheken geschaffen? mit Independence, Vita & Co ? Dann muss das aber ein ganz schöne Arbeit gewesen sein, damit das so flüssig klingt, alle Achtung!

Allein textlich wären an einiges Stellen alternative Formulierungen rhythmisch bestimmt besser singbar, z.B. "egal" könnte man durch "ganz gleich" ersetzten u.ä. - das geht dann einfach leichter über die Lippen - deutsch ist da manchmal einfach holprig, wenn man die Texte daraufhin überarbeitet, dass sie genau auf die Melodie passen, z.B. indem man gut singbare Vokale für lange Töne verwendet, ist das oft hilfreich (nur als kleiner Tip, keine Kritik).

Die Metapher mit dem Zug habe ich auch schlichtweg nicht verstanden; ist der Zug überhaupt gut oder schlecht für Dich / den Protagonisten ?!? - Naja, man muss nicht alles verstehen; die Grundstimmung kommt auch so rüber.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Gefällt mir, auch gut eingespielt und sinnvoll Instrumentiert, alles hat seinen Platz.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
jet2
musikalisch gut gemacht.
das bild mit dem zug hab ich nicht so ganz verstanden.
wenn er hinter dir ist und nicht stehenbleibt, scheint es ja eher ein schieber zu sein, als ein zug... :)
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
notenhobler
Musik finde ich klasse, den Gesang gut, ich meine, daß sich die Stimme noch besser rausholen lässt. Aber tiefen Respekt vor den ganzen Ding, da steckt viel Liebe drin.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
TheButcher
Super bass line.
Stimme passt gut drauf.
Rundum gelungen.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
ideenreich
Eine tolle Stimme, prima Arrangement und Mix.
Der Refrain ist im Gegensatz zur Strophe sehr stark in Melodie und auch im Text.
Ich würde mir ein eingängigeres Intro wünschen.
Tolle Arbeit und 8 Sterne von mir.
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Situcation
"Egal wie lang" hat (das muss man sagen) viel von dem, was ein guter Pop-Song braucht: Es gibt eine transparente Textur, einen eingängigen Refrain mit subtiler Steigerung (bei "ich will schreien"), ein instrumentales Ritornell - und eine souveräne, sichere Stimmführung.
"Egal wie lang" bleibt im Ohr - auf eine angenehme, schöne Art und Weise. Gut gemacht!
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
hopoh
Starker Song, guter Text , wunderbare Stimme und sehr gut produziert...was soll ich da noch mehr schreiben ?
Einfach klasse :)
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Teestunde
Die Musik ist besser als der Text. Das Beste ist die tolle Stimme! Der Text ist mir ein bisschen zu verworren und zu wenig bildhaft, bis auf die Sache mit dem Zug. Das ist ein als Pop verkleidetes Chanson. Sechs Kekse! :)
  • Danke
Reaktionen: Lutzrobbylu
Zurück
Oben