R

Issues

  • Autor reaperist
  • songvote_creation_date
Irgendwas zwischen Progrock und Fusion - auf jeden Fall aber ein Gitarreninstrumental. Sechs verdammte Monate hab ich an dem Song geschraubt, bin zwischendurch umgezogen, musste in einem neuen Heimstudio weitermischen. Nun ist er fertig. Danke fürs Voten! Edit: Für alle, die immer wieder gerne bemängeln, dass der Gesang fehlt. Das ist ein INSTRUMENTAL - d.h., es ist konzeptionell per se kein Gesang vorgesehen. Dies als ein musikalisches Kriterium zu bewerten ist, als ob man sich bei einem Rennwagen über den fehlenden Kofferraum beschwert.
Autor
reaperist
Song-Veröffentlichung
Artist
reaperist
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
674
Bewertung
9,06 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

N
wahnsinnig cooles ding!!! äußerst interessant. sowas hab ich stilmäßig noch garnicht gehört. gefällt mir wirklich sehr gut. weiter so!!!
hopoh
Musikalisch-technisch super ! Gitarre fantastisch. Composing sehr gut. Rhytmik interessant ..aber es passt ( sehr trocken aber es passt ) Stimme fehlt nich ist ja ein Instrumental. Erinnert mich tierisch an meine Jazz-Rock-zeit. Schöner Song
Bassy
Schönes Stück, sehr abwechslungsreich, perfekt eingespielt!
T
Mein Lieber man, echt harter Stoff...geile gitarre...super Sound...ein bisschen Steve Vai ...obwohl ich vergleiche immer dooooof finde. Schön das Du über diesen längere Zeitraum nicht die lust und den Faden verloren hast ...aber ich Frage mich echt... was macht so ein guter Gitarrist wie Du hier?...?
  • Danke
Reaktionen: reaperist
D
Schei§§ auf den Kofferraum. :D
  • Danke
Reaktionen: reaperist
T
Erinnert an mich schwer an Return to Forever und Al di Meola, Respect für die Gitarrenarbeit, alles in allen eine hervorragende Arbeit. Kleine Anmerkung: Es könnte etwas mehr "dirty" sein; alleine aber wohl schwer umsetzbar!
  • Danke
Reaktionen: reaperist
R
Schließe mich den Bemerkungen von Popnapp zu 100% an, könnten meine Worte sein. Alles gut gemacht, es verfängt aber nicht im Ohr - und deshalb trotz Anleihen bei Santana, Genesis o.ä. "nur" 9 Punkte.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Malquee
Normalerweise stehe ich ja nicht auf Instrumentals. Die klingen alle gleich. Da versucht immer irgendein Gitarrist, sein achso tolles Können unter Beweis zu stellen und was besonders melodisches zu zaubern. Mit dem Effekt, dass die Orignalität auf der Strecke bleibt. Dieses Instrumental gehört zum Glück nicht in diese Kategorie. Schön verstrickte Passagen mit netten Sounds. Nice!
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Fabfabian
Kopfmusik, sehr vertrackt. Bewundernswert, dass Du da 6 Monate dran geblieben bist. Du verstehst was von deinem Handwerk. Allerdings würde ich kein zweites Mal hören wollen.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Bonzo3000
An Toto musste ich auch gleich denken. Ich finde das Stück auch als Instrumental sehr gelungen. Coole Sounds, tolle Ideen, super Mix. 10. P.S.: Außerdem ist doch "Gesang" drin. Genauer hinhören, Kollegen. ;-)
  • Danke
Reaktionen: reaperist
popnapp
Tolle Nummer aus der schwer zu beherrschenden Progrock-Ecke. Alle Hochachtung! Mir fehlt natürlich schon ein wenig der Gesang. Das ist so die Art Musik, die ich auf der Musikmesse viel höre. Virtuos, vertrackt, technisch toll, aber hm, die Emotionen eines engagierten Sängers fehlen schon ein wenig, keine richtige Message, das Feeling bleibt bei den meisten Instrumentals ein wenig auf Sparflamme. Zumal man in diesem Stück das prominente Hauptmotiv sicher auch gesanglich gut verarbeiten hätte können. Meine Lieblingsstelle ist ab 2:10 wo die Melodie auf neue Harmonien losgelassen wird. Sehr schön. Danach die Soli sind absolute Klasse. Einzige wirkliche Mäkelpunkte: das Motiv kommt mir insgesamt ein wenig zu oft und die Drums klingen etwas zu zahm. Etwas wilder und druckvoller hätte es ruhig noch sein dürfen. Abgesehen von diesen kleinen Nuancen aber find ich es toll.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
KarlKrach
sehr sehr gelungen.der drumsound gefällt mir nicht so. wie schon erwähnt ist es mir auch zu hecktisch am ende. aber super gitarre.gute 8 punkte.weiter so
  • Danke
Reaktionen: reaperist
barbalala
Ein echtes Meisterstück, virtuos, mit überraschenden Einfällen und allem Drum & Dran! Einzig der klingelnde Synthie ist für meinen Geschmack zu (oft) präsent, tut aber dem Ganzen kaum einen Abbruch.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Majo-Naise
sehr gut gemacht! mir fehlt aber eindeutig der Gesang! bei elektronischer musik mag ich auch instumental aber nicht bei Rock so gerne.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
KascheK
Schönes Stück, vertrackter Rhythmus, interessante Breaks, sehr gute Soli - einzig die hektische Bassdrum am Ende stört mich etwas.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
E
Ich mag Prog-, Heavy mit guten Synthies. Hier gehts ins Jazzrock-Fach. Sehr gute Instrumentalisierung. Hey, sehr guter Gitarrist mit Hirn und Feeling. Für das Stück 9 Punkte, aber für die Komplexität 10. Ich hoffe, es kommt noch mehr von Euch/Dir.
  • Danke
Reaktionen: reaperist
L
klasse qualität, sehr gute ideen, sehr schöne saounds.deaumen hoch^^
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Wennto
Spitzenklasse! Was ist das 9/8tel oder 7/8tel ?-egal! Für mich ist das ganz ganz groß! "Dave Gone Skiing von Toto" unbedingt anhören...Sehr viele Paralellen! Und wo das musikalisch steht, ist ja wohl keine Frage! glatte 10 Sterne die Du Dir in dem halben Jahr verdient hast
  • Danke
Reaktionen: reaperist
Oben