DerGipfel

From Pole To Pole

  • Autor DerGipfel
  • songvote_creation_date
Eine Art von Rock. Ich hatte vor allem Probleme mit der Einbindung des Gesangs. Ken, asli und greenburst haben mir im Feedback-Unterforum wichtige Tipps gegeben. Bleibt die Vermutung, dass es noch immer Baustellen gibt, aber ich wollte die Kollegen nicht weiter nerven.
smil470009513826a.gif
Ich habe wieder alles selbst gemacht - bis auf die Lyrics. Die sind von Carlo van Putten (Dead Guitars, The Convent u. a.). Eingesetzt wurden: - Yamaha RBX4-A2 und Amplitude Ampeg SVX - 76er (glaubisch) Fender Strat mit fester Brücke und Amplitude 3 - Yamaha Motif 8 und SampleTron - Alesis DM10 und Toontrack Superior Drummer - Meinl Tamburin - Rode MS 1000 - Reaper - TRackS Zeug
Autor
DerGipfel
Song-Veröffentlichung
Artist
DerGipfel
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
483
Bewertung
8,19 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Flint
Hallo DerGipfel, also da gibt es einen Hauptsänger, der versteckt sich da im Chorus von sonstwas. Einfach mal solo singen. Das würde reichen. Aber der spätere Solo-Gesang kann nicht wahr sein.Das war nicht derselbe! Da stimmt nix mehr, sorry. Sehr schwedisch, irgendwie.
Fabfabian
Was soll ich da viele Worte verlieren? Ich find's geil.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Dodo_I
Hehe, cool. Da merke ich doch immer wieder, was für ein alter Sack ich bin - wenn ich das noch kenne, und nicht staunend da sitze und das völlig neu finde ;-)
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
U
Bin da grad gelandet und mal kurz reingehört ... Der Gesang hat mich aber hier verweilen lassen, ja und dieser schön treibende Rhythmus :) Ich erinnere mich an die Zeit zurück wo ich habe sehr gerne diese alten und so guten Rocks gehört :) Dankeschön fürs erinnern !
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Lutzrobbylu
Gesang zwischen Michael Sadler (SAGA) und Bowie...ja, vor allem wenn der volle Chor zu Stelle ist. Klingt super gut, kraftvoll und schiebt wie die Sau. Manchmal ist man versucht die Geschwindigkeit etwas schneller zu drehen, ...aber der muss so, so issa genau richtig. Toll gemacht und Sound ist klasse. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
popnapp
Ich finde das eine megastarke Progrocknummer. Allein die Idee mit diesem Gesang und dem sturen Riff. Toller Gesangsstil, dieses hymnische, mehrstimmige. Technisch und soundtechnisch exzellent. Klingt kraftvoll und das Solo am Schluss kommt bombe. Hut ab vor dieser professionellen Nummer! So was würde ich auch gerne mal hinkriegen.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
stonyroad
Hey, abgefahren. SO was mag der alte Hippie. Erinnert mich an Mukke die ich gerne höre. Wishbone-Artig für mich." I've got to change my mind -Album" Mich stören die durchgehenden Wam-Wam-Wam Gitarren. Die hättest schon manchmal l Bier holen schicken können. Aber das ist auch schon alles Recht alternativ hier zur Zeit- taugt mir
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
geebee
Hm... Ehrlich gesagt überzeugt mich der Song nicht so ganz. Ich finde das Instrumentale zu matschig und teilweise zu stark komprimiert (snare). Der Gesang passt gut zum Musikstil, ist aber mMn immer noch nicht wirklich gut in den Mix integriert. Zum Songwriting fehlt mir der Zugang. Irgendwie würde ich gerne etwas Anderes schreiben, aber so isses nunmal :(
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
asli
Hab ja meine Senftube schon im Thread ausgedrückt. Was bleibt, ist der hervorragende Eindruck, den dieses Stück bei mir hinterlassen hat. Ich find's spitzenklasse!
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Wennto
auch mir gefällt das Komposing und das Arrangement sehr. Kritik am Gesang kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich ist er in gewisserweise glatt von der Meloführung - aber das muß er sein, um diese Komposition rund werden zu lassen. Mir persönlich ist das ein oder andere kleine Drumfill zuviel. 2:34 - 2:48 ist z.B. ein Part der imho die Nummer künstlich streckt. Da passiert nix und der "Beat" ist ja schon mehrfach gelaufen. Ansonsten gefällt mir das Ding sehr sehr gut
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Ishido
so...dank facebook post hier gelandet. ich mag die nummer sehr....sehr sogar. kings X revival (ups...die machen ja noch was) meets talking heads. volle sterne und ab dafür
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
octay
Mir gefellen die Wendungen auch prima, sehr authentischer Song wobei ich eher zu Frank Zappa tendiere bei der Strophe, Refrain ist David Bowie like. m.E. Hitqualität
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
SoulFrontier
Wie im Feedback Forum geschrieben ein Song der musikalisch auch von David Bowie sein könnte. Auch der Gesang ist recht nah am Meister Bowie. Sehr schöne Wendungen drin in dem Song. Gefällt mir ausgezeichnet. Für einen Drummer hast Du die drums sehr leise gemixt, zu leise imo.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
K
Hmm, gesungen ist es doch gut. Hab' da eher weniger Probleme mit dem Gesang, der hier hymnisch angelegt ist, was zur Stilistik gut passt. Vielleicht etwas zu glatt gebügelt bei den langgezogenen Vokalen, wirkt etwas unnatürlich... aber, so what? Ich erwarte hier keine Jammerballade. Der Gesang liegt irgendwo zwischen Saga und David Bowie, was mir gefällt. Zum Arrangement: Für Progrock ist es evtl. zu schlicht, für Straßenrock 'nen Tacken zu aufgeblasen... hat aber dadurch auch 'nen eigenen Reiz. Am Mix hab' ich jetzt nix mehr zu nölen. Der Gesang ist besser eingebettet als zuletzt im Feedback. Guter Song, fein eingespielt und gemischt.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
helge1973
Da gibt es Passagen in der Komposition, die Du wiederholst und die mir sehr gefallen. Das Instrumental ist jetzt nix Besonderes, muss aber auch nicht. Ich habe halt ein großes Problem und das ist der Gesang, der hat leider viele Punkt gekostet, weil er so schrecklich glatt und leblos klingt, vor allem bei den langgezogenen Vokalen. Da fehlt mir völlig das Gefühl. Ansonsten ne anständige Nummer.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Julia2073
Echt klasse Arbeit :)
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Oben