audioevent

Feel the rain

  • Autor audioevent
  • songvote_creation_date
Diesmal ein eher mid-tempo Nummer mit etwas Melancholie....was man auch schon 10000mal gehört hat :)
Autor
audioevent
Song-Veröffentlichung
Artist
Alison´s Routh
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
1.278
Bewertung
8,25 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Feldschmied
8/10
Ash
Einfach gut!
Beyolie
Ich höre und lese ... ich (als Nicht - Rocker) - was hätte ich jetzt ohne die Kommentare der lieben Vorvoter geschrieben? Hmm, wahrscheinlich so Stichpunkte wie "90er", "toll gesungen", "toll gespielt", "die gepannten Gitten irgendwie too much" ... aber das können die anderen viel besser aufn Punkt bringen ... deswegen nur: gefällt mir recht gut.
cartoffle
Mir gefällt der Gesang sehr gut. Eine gut Rocknummer.
TheNoob
9/10
jet2
mir gefällt das gut.
geht so ein bischen in die 90er chris cornell-schiene.
(könnte man ja vielleicht auf die idee kommen, daß audioevent seinen namen an audioslave angelehnt hat.)
docmidnite
Geile Stimme, geile Riffs!
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 7,00 Stern(e)
Tolle Nummer. Ausführung bzw. das Mixing finde ich verbesserungswürdig.
Strophe (cleane Gitten) ist lauter als der Refrain mit den Brat-Gitarren. Denke, das dort im Refrain die Sonne aufgehen soll. Dem ist aber nicht so. Da sind mir die Gitten zu sehr im Hintergrund.
Evtl. wäre ein stärkeres Panning der Gitarren sinnvoll. Auch sind mir die Vocals zu sehr im Vordergrund. Wie gesagt, sonst schöner Song. Mix nicht so tolle. 7/10
Fluffi
supi versteh das gesinge hier leider nicht die musik klingt indes sehr toll

rock n roll :D
Locis
Ja, klingt vertraut, aber trotzdem gut gemacht.
Kosaken-Kaffee
:music:
9/10
Turquoise
Ja, schon 1000 mal gehört. Aber immerhin mit viel Herzblut.

Die Toms ab 0:19 bringen zuviel Unruhe hinein. Bis 0:56 oder überhaupt in den Strophen würde ich zudem vom Schlagzeug her das Tempo halbieren. Kommt bestimmt fetter.

Die Overdrive-Gitarren in den Bridges und im Refrain haben mMn ein bisschen zuviel Gain. Das macht den Sound etwas matschig.

Und weißt Du, warum Guns-n-Roses-Soli immer besser klingen, als die von Metallica?

Weil die Gunners die Akkorde unter dem Solo wechseln bzw. extra auskomponierte Themen darunter legen. Bei Metallica steht - wie bei Dir - oft nur ein Akkord. (Besonders auf Hardwired...) Wirkliche Spannung kann dann gar nicht aufkommen.

Schöne Schluss-Sequenz. Mit das Beste am Lied, dieses Ende.

Gesang passt auch sehr gut zum Gesamtsound.

Insgesamt also ein positiver Eindruck mit diversen Verbesserungsmöglichkeiten.
Oben