1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.

Father Death

Song in 'Rock, Metal, Punk' von cartoffle gepostet, am 16.10.18.

  1. cartoffle

    cartoffle

    Registriert seit:
    10.12.13
    Punkte:
    1.456
    1456
    9.16/10, 19 Stimme(n)
    Titel:
    Father Death
    Dauer:
    00:05:03
    Datum:
    16.10.18
    Interpret:
    cartoffle
    Kategorie:
    Rock, Metal, Punk

    Bei diesem Werk bin ich mir nicht sicher. Klingt wahrscheinlich auch wie immer bei mir, nichts Innovatives. Es ist ja auch schon was älter und der Text ist eigentlich ein Gedicht, das mir gut gefallen hat, weil es so positiv ist! Es kann durchaus sein, dass meine Musik manchmal nervt, ich kann es sogar verstehen. Es ist meine subversive Art die Leute mürbe zu machen. Ich muss bald mal wieder neue Pfade beschreiten und was ausprobieren. Eine Stimmband-Op ist nicht ausgeschlossen, sogar eine Amputation von 4 Fingern pro Hand könnte wieder neue Impulse geben. Ich überlege noch. Eine Trompete werde ich mir jedenfalls zulegen, mit welcher Öffnung ich sie dann spiele, weiß ich noch nicht so genau.
     
    cartoffle, 16.10.18
    helge1973 und Audiotic bedanken sich.
  1. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    5.824
    5824
    8/10,
    Das Lied ist ein Kompromiss.

    Kompromisse mag ich nicht.

    ...eigentlich...

    Der hier ist aber nicht schlecht. Ein ganz und gar nicht schlechter Kompromiss! Nein, wirklich...
     
    Turquoise, 29.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  2. KascheK

    KascheK Außensaiter

    Registriert seit:
    17.10.09
    Punkte:
    3.020
    3020
    9/10,
    Klingt tatsächlich wie immer auf ziemlich hohem Niveau. Bißchen soundtechnische Probleme beim Gesang. Sehr schönes Solo! Kurz, melodisch und auf den Punkt.
     
    KascheK, 25.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  3. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    17.746
    17746
    9/10,
    Sehr schöner Song.

    Stimme hat (wiedermal) diesen "da hab ich mein Schneiztiachl drauf liegen lassen - Touch" . Was war das für ein Mikro? Oder wär das mit der OP doch eine Überlegung wert ?
    Aber sonst- top

    Jeder von uns hat seine Spielwiese.
     
    stonyroad, 21.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  4. popnapp

    popnapp

    Registriert seit:
    18.06.03
    Punkte:
    17.569
    17569
    10/10,
    Wahrscheinlich bin ich, jetzt wo es auf Weihnachten zu geht, anfällig für andächtiges Staunen, Pathos und Lebkuchen. Aber dieses Stück ist einfach sensationell, genau wie das "You May" vorher auch. Jedesmal denke ich bei den ersten drei Hördurchläufen: die beste Cartoffle ever. Und dann kommst du mit deiner 2-Finger -Trompete und toppst das noch.

    Die Streicher sind super, erinnern sofort ein bisschen an "Strawberry Fields Forever". Die Gitarrensoli sind zum Niederknien. Gesang wie immer makellos, bei 3:26 sogar gewaltig hoch, ohne Unsicherheit oder Mühe. Mensch Meier, was ein Brett. Das schnelle Solo ab 3:52 macht echt Laune.

    Wenn ich ums Verrecken was mäkeln müsste, dann würde ich den Drums vielleicht ein klitzebisschen zu wenig Enthusiasmus/Ausdruck unterstellen. Die klingen präzise und launig, machen aber keinen Dampf. Aber passt schon.

    Höchstes Niveau und immer noch ein bisschen höher. Von hier unten im Tal siehst du inzwischen wie ein schneebedeckter Berg aus. 12 von 10 möglichen Punkten!
     
    popnapp, 21.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  5. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.663
    21663
    9/10,
    Boah, ist das schlecht. Da kann ich nicht mehr als 9,44 Sterne zücken!

    :D
     
    stoman, 20.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  6. Talvin

    Talvin

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.768
    1768
    9/10,
    Etwas progressiver und anspruchsvoller als dein letzter Song. Anders aber keinen Deut schlechter. Ich freue mich schon auf die Pompete. ;)
     
    Talvin, 20.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    6.070
    6070
    9/10,
    Ab in die Charts!

    Kann man mit 2 Fingern Trompete spielen? Könnte mir vorstellen, dass dies ebenso schwierig ist, wie mit "anderen" Öffnungen zu spielen.
    Auf ein Bild kann ich gut verzichten aber das Ergebnis würde ich mir anhören.

    Zum Song: Sehr schön, in einfach allen Belangen. Sonst hab ich nix zu schreiben.
     
    Ethersis, 19.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  8. Qatarsis

    Qatarsis

    Registriert seit:
    29.01.13
    Punkte:
    835
    835
    9/10,
    "Eine Trompete werde ich mir jedenfalls zulegen, mit welcher Öffnung ich sie dann spiele, weiß ich noch nicht so genau." - HAHA ! geil.

    Finde das Stück ziemlich gelungen, ist zwar auch nicht unbedingt mein Musikgeschmack, aber ich erkenne, dass das hier "true music" ist :D
     
    Qatarsis, 18.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  9. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    6.077
    6077
    10/10,
    So, ich mach's jetzt mal so wie Du und sag einfach nur: Echt übel ;)
    ECHT ÜBEL :D
    Mehr!
     
    mwa, 18.10.18
    cartoffle bedankt sich.
  10. helge1973

    helge1973

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.681
    84681
    9/10,
    Ach, komm, Deine Depri-Understatements sind doch nur Taktik :roll:

    Was die Trompeten und Öffnungen angeht - so hätt ich gern nen Bild davon, gerne mit Zensurbalken an der richtigen Stelle … aber n Bild.

    Diese Noten bei 1:56 … das ist schon verdammt geil und zeugt von großem Können.
    Überhaupt erinnern mich Deine Werke sehr oft an die besten Werke vom Dauergenie "Peter Gabriel."
    In anderen Sekunden kommt was vom Gesang von den "Simple Minds" rüber (wenn die Solo-Stimme zu hören ist).

    Hat mir weit besser gefallen als die letzte Nummer, ist vom Songwriting her auch mal wieder Oberklasse.
    Alles gut soweit.

    Innovatives … eine gute Idee.
    Versuchma Trap.
    Is gar nich so schwer, wie man denkt.
    Aber auch nicht leicht.

    Lässt aber viel zu, wenn man Trap selber interpretiert, denn Tim Raue interpretiert ja seine Änta auch als Tim Raue und nicht als Standard-Kost "wie es zu machen ist".
     
    helge1973, 18.10.18
    cartoffle bedankt sich.