g-taste

Fågelsrum

  • Autor g-taste
  • songvote_creation_date
Fågelsrum ist ein kleiner Ort am Asundensee in Schweden. Ich hatte das Vergnügen, dort eingeladen zu sein. - Meine Gitarre hatte ich auch dabei .. deswegen ist dieser Song auch ein nachträgliches Gastgeschenk. Er ist eigentlich auch die Vertonung zu einem passenden Videoclip, deswegen auch die Länge. Musikalisches: Eingespielt auf Cubase SX 3. Vocal von mir, ebenso alle Tasteninstrumente uund auch die Akustik-Gitarren. Bei den Tasten kamen hauptsächlich "echte analoge Instrumente" dran, meine schon recht alte M 100, ein französisches Musette- Akkordeon, eine Bluesharp und fürs digitale mein DX 7, für die Drums musste das Stylus RMX herhalten. Die Leadgitarre spielte Karl - Heinz - Hornung, er gab dem Song den "Dire Straits" Touch - den ich mir auch gewünscht habe. Danke - an ihn .. und auch an die Feedbackler und Voter in HR. Beste Grüße, Klaus
Autor
g-taste
Song-Veröffentlichung
Artist
G-Taste
Kategorie
Pop
Aufrufe
1.453
Bewertung
8,07 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Das ist die deutsche Antwort auf Al Stewart, finde ich. Ich höre da mehr "Year of the cat" als Dire Straits heraus. Aber sorgfältige und absolut professionelle Instrumentalarbeit ist es in jedem Fall. Meine absolute Hochachtung vor so viel Spielkunst. Das Denglisch im Gesang finde ich nicht so störend. Erinnert mich irgendwie an skandinavische Bands (vermutlich wegen dem Text), die das englische ja auch immer auf ihre eigene Art aussprechen. Ein schöner Song. Vielleicht nicht gerade ein Pop-Hit im eigentlichen Sinne, etwas zu lang und vom Songwriting nicht ganz packend genug, aber ein wunderschöner Album-Track auf jeden Fall. Und wegen dem schönen Sound und dem souveränen Arrangement inklusive Akkordeon gibt es von mir doch wieder 10 solide Punkte.
ansatheus
Schon alles im Feedback gesagt.
E
Klingt alles, wie schon zig Mal gehört, Sound ist ok, ansonsten recht langweilig.
geebee
Sehr stimmiger Gesamteindruck! Professionell eingespielt (vor allem die Gitarre im Instrumentalteil gefällt mir sehr gut!) Deine Stimme erinnert mich gerade bei länger gehaltenen Tönen etwas an Howie Carpendale! Die Gesamtlänge von weit über 5 Minuten finde ich ein wenig zu viel. Vielleicht versuchst du mal einen deutschen Text für den Song? Gruß, Guido
home128
ein Pünktchen zieh ich ab wegen des Gesangs. Vom ruhigen Teil bis zum Ende ist der Song hervorragend.
Plaudy
Passt einfach zusammen :) Abgesehen, dass der Drumsound nicht so mein Fall ist, gefällt mir die Instrumentierung wirklich gut. Klasse gemacht.
hpfmusic
Hi, der Instrumentale Mittelteil zeiht den Song noch in Richtung 8. Der Gesang ist teilweise leider out of tune. Sonst schöne Instrumentierung, mal von den Drums abgesehen .. die sind leider auch etwas statisch. Ab 4:22 find ich´s sehr schön. Bin ich bei Brothers in Arms. Lg HpF
stoman
Nimm mir das bitte nicht übel, aber der deutsche Akzent ist fürchterlich. Das kostet mindestens einen kompletten Stern, weil ich mich so einfach nicht richtig auf das Lied einlassen kann. Trotzdem: Die Komposition ist sehr, sehr gut. Im Mix wäre mehr herauszuholen gewesen. Der klingt recht flach und trocken. Vielleicht hörst Du Dir mal die letzte Platte von Mark Knopfler an (Kill To Get Crimson). Das ist alles ziemlich genau dieselbe Richtung wie Dein Lied, aber es klingt lebendiger und homogener. Wenn Du den Sound hinbekämst, würde ich aus den 8 Punkten eine 9 machen. Wenn Du dann noch deutsch singen würdest (oder jemanden singen ließest, der eine bessere englische Aussprache hat), wäre es eine 10. Schöne Grüße, Steffen
Erwin
Die an sich guten musikalischen Ideen werden zu lang ausgewalzt: Dauer zu lang. Gesang stimmt nicht 100%ig. Das Ganze die üblichen knapp 4 Minuten lang wäre ideal. Klasse ist der Instrumentalteil in der Mitte. Hier fließt es wunderschön. Sehr schöne Instrumente! Komposition ebenfalls sehr gut.
stereolli
Tjena G-Taste, sehr schöner Song ! Auch wenn ich nicht in Fägelsrum war, kommt ein wenig Fernweh bei mir auf :) Drums sind mir ein tick zu statisch - Geschmackssache Mundharmonika tick zu laut - Geschmacksache :) - jedenfalls sehr nett kein Ave Maria zu hören. Gesang ist so eine Sache - im grunde genommen gefällt mir deine Stimme schon , einzig und allein deine Ausprache mag mir nicht gefallen. Es ist nicht wirklich Denglish - es ist irgendwas in deiner Ausprache .... kanns leider net beschreiben. Mix alles in Allem aber schön in meinen Ohren und passend zu dem Song. Leider 3Punkte Abzug weg dem Gesang(2) und den Drums(1). Beste Grüße Stereolli
N
Schöne, lockerer Country-Song. Gut produziert.
Z
Nettes Ledchen mit deutlichen Stärken im Instrumentalen Bereich, so z.B. die "Schweineorgel", die Tasteninstrumente, die Harp und die Solo- Gitarre, das Akkordeon, alles klasse. Die Stimme ist manchmal etwas sehr denglisch angehaucht und ansonsten wenig spektakulär, und die teilweise sehr einseitige Verteilung der Instrumente und der Stimme und die Länge irritieren mich aber doch etwas, ist eine seltsame Hörerfahrung, den Gesang fast nur aus einer Box und nicht mittig zu hören, wie man es normal gewohnt ist. Naja, positiver Eindruck bleibt und wegen der sehr sorgfältigen Instrumentierung und ordentlichem Instrumentenspiel bleiben dann für mich noch 8.
Argasos
Ja das Dire Straits Feeling ist zu erahnen. Leider ist für mich der Gesang das KO Kriterium. Die eigentlich schöne Stimme ist über weite Strecken ziemlich flat. Das ist schade. Am Schluss dudelts noch so vor sich hin...ich seh da keinen Sinn drin. Schön ist das Arr. und die Instrumentalkunst:) Leider wegen dem Gesang nur 7.
Ist mir 10 Wert der Song weil er mir pro Durchlauf immer besser gefällt.
Zurück
Oben