Gerkers

Entfernt

  • Autor Gerkers
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
Gerkers
Song-Veröffentlichung
Artist
Gerkers
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
178
Bewertung
5,29 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Die Drums erinnern mich irgendwie an "Lucifer" von Alan Parsons Projects Soundtrack zu Monitor-Magazin. Cool gemacht eigentlich. Ansonsten sehe ich auch alles wie alle anderen: ist ein gutes Sounddemo aber kein Song. Schade.
stonyroad
Fängt sehr dynamisch an (=es tut sich was) behält das Tempo bei, aber der Track erfährt keine Änderung. Geht volles Programm im gleichen Stil durch Der Bass und der Syhnt wobbeln vor sich hin. Manchmal spricht wer, dann hört man Geräusche. Mich erinnerts an FLipper aus den 90ger die während des Spiels auch immer so Geräusche und Stimmen von sich gaben wenn die KUgel an bestimmte Stellen krachte. Der gelungene Einstieg verspricht einiges an Spannung, bleibt aber immer auf dem gleichen Level.
TGud
Wurde eigentlich alles gesagt. Für die Länge zu wenig los im Song.
Nightfly
Schöne analog nach Outboard klingende Sounds. Sowas mag ich. Aber außer einer Synth -Vorführung nach dem Motto: Guck und hör mal wie die klingen, passiert hier echt nicht viel. Bisschen Knöpfchen-Drehen alleine reicht mir nicht. Mist, jetzt kann ich die nächsten Tage kein Cm mehr ertragen! Bitte beim nächsten Mal ein paar neue Töne mit anbieten und einen Spannungsbogen herstellen. So, return to your designated zone, or be destroyed! Repeat!
speedtom
Fängt an wie Knight Rider! Yeah! ...geht weiter wie Knight Rider... ...und dann tut sich nicht viel. Ein paar Sprachfetzen und mal ein paar Spuren die Pausen machen zwischendurch.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
helge1973
Das "Problem" dieses Tracks ist zum einen seine Länge, die - was damit zusammenhängt - sich leider NOCH mehr zieht, weil hier ständig die selben Patterns aneinander geklebt worden sind und sich kaum was Neues tut. Ein weiteres Problem ist: man denkt immer, dass es endlich mal so richtig abgeht, mit Aggro-Drums und nem treibenden Bass, jedoch Fehlanzeige :( Potential ist da, aber zu lang und es fehlt das Mitreissende.
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
holgi
Hi, fängt sehr gut an, erinnert mich angenehm an die üblichen Verdächtigen in den 90ern :) Ein paar Synchro Ungereimtheiten sind auch hier auszumachen, aber bei weitem nicht so gravierend wie bei deinem letzten Song. Ab 2:05 hätte ich mir ne knallige Snare gewünscht, oder eine weitere Bassdrum die ordentlich Wumms dazu schaufelt. Das Break bei 2:45 bringt leider keine weiteren Sounds, das scheint mir bei dir ein wiederkehrendes "Problem" zu sein, es zieht sich ein bissel weil einfach die Munition verschossen ist und der Song auf einem Level verharrt. Jetzt sind 4:00 um und ich zwinge mich nicht abzuschalten, OK, da ist eine weiter Sequenz die mich davon abhält. Ich weiss nicht wie du deine Musik hörst, weil, mir wäre die immer gleiche Abfolge der Hauptsequenzen über eine Spieldauer von 6 Minuten zu langweilig, evtl. benötigst du mehr Abstand zu deiner Musik, oder auch eine konsequente Reduktion und somit Verkürzung. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: Nightfly
Oben