1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

Entfernt

Song in 'Chillout' von octay gepostet, am 26.09.12.

  1. octay

    octay

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.725
    43725
    Datei löschen
    6.58/10, 12 Stimme(n)
    Titel:
    Entfernt
    Dauer:
    00:00:00
    Datum:
    26.09.12
    Interpret:
    octay
    Kategorie:
    Chillout

    Dieser Song wurde entfernt.
     
    octay, 26.09.12
  1. fusionjazz

    fusionjazz

    Registriert seit:
    01.10.10
    Punkte:
    312
    312
    6/10,
    :) Die strat ist auch nicht die Optimale Gitarre um ein freischwebendes Tremolosystem zu benutzen. Deshalb liegt bei meiner die Trem..Platte ganz auf. Sonst kannste alle 15 Minuten neu nachstimmen :) Wären die, ja schon, arg ungetroffenen Töne nicht, wäre der Song ein Knaller. Machs mal bitte nochmal mit vernünftigen Zieltönen. Kannst ja trotzdem Jeff Beck Style anwenden. bei dem Klaps auch. Ja Sorry blöder vergleich :) Ne ich sag nochmal, weil ich des Stück dann unbedingt noch mal hören würde wollen. Gruß
     
    fusionjazz, 06.10.12
    octay bedankt sich.
  2. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    5/10,
    Ja , also nicht Töne treffen ist auch toll , kann nichht jeder....ich meine , das hat nix mit verstimmt sein zu tun ;) Hattest du mir das Ding gestern schon mal vorgespielt? Egal , das kann schon ganz gut werden , aber so...nix fürs Voting. Der Wixxer
     
    profhoell, 01.10.12
    octay bedankt sich.
  3. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    62.288
    62288
    8/10,
    Toller Sound! Sowohl die Gitarre als auch das Schlagzeug kommen frisch rüber... Musste an irgendeinen Film denken, aber keine Ahnung welcher.... Nuancen vom Miami Vice Sound? Die Instrumente gefallen mir persönlich so wie sie sind sehr gut (auch die akademisch verstimmte Sologitarre :D ), was mir unangenehm auffällt ist das extreme Autopanning der Gitarre. Eine gezieltere Automation des Panoramas oder beim Autopan den Amount ein bisschen runter, das würde der Gitarre das Chaos nehmen. Es scheint ja so gewollt, weil sie im Anfang aus der mitte kommt, aber ich finde das panning so zu hart. Den Titel finde ich gut! Könnte ein gutes Ending für einen Film mit Happy End sein. Es hat so das auflockernde Feeling, dass man sich erheben kann, so wie wenn im Kino das Licht angeht. Alles in Allem, von mir auch 8 Punkte!
     
    KoolKolle, 30.09.12
    octay bedankt sich.
  4. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    8/10,
    Das ist sehr originell mit dem Solo rückwärts. Hört sich sehr speziell an. Die Instrumentierung und der Sound lassen den Song von der Masse abheben. Die Effekte wirken nicht aufdringlich und bringen Abwechslung in den Song. Es gibt mehrere Passagen im Mix bei denen es ein wenig zerrt. Diese Musik könnte ich mir gut als Filmmusik vorstellen. Finde ich toll gemacht. Gut nen Gassenhauer wirds nicht, aber er gefällt mir sehr gut. Deshalb 8 ehrlich gemeinte Punkte von mir. Grüße Andreas
     
    akl, 30.09.12
    octay bedankt sich.
  5. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.257
    21257
    5/10,
    Ui da ist noch viel Potential im Mix. Räumlich sehr eingeschränkt das Ganze. Darf noch einiges breiter gestaltet werden. Die besagte Gitarre... kann ich gut leben mit. Ich hätte es sogar noch ein Stück abstrakter ertragen um sich klar von der 'lediglich etwas verstimmten Gitarre' zu distanzieren. Aber wieso derart dünn?! Trägt einiges zum Stück und darf dann auch dominanter daherkommen, zumindest für mein Empfinden. Nun das verkehrte Solo *g* . Ah jo, nettes Gimmick, gibt mir allerdings noch zu wenig her. Für mich fehlt noch die Grätsche zwischen dem elektronischen und akustischen Instrumentarium. Das bindet sich noch nicht recht, gerade durch den Raumeindruck der durch die Synths gnadenlos in die Breite gezogen wird und die Gitarren dann in der Mitte einfach verkümmern lässt. Stück gefällt mir, bis auf den etwas monotonen Synthbasslauf im letzten Drittel.
     
    Manoloco, 29.09.12
    octay bedankt sich.
  6. asli

    asli

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    19.022
    19022
    7/10,
    Hi octay! Mann, das ist schwierig. Zum einen eine echt witzige und interessante Kollage aus verschiedenen Stilen der Pop-Musik, vor allen Dingen auch, weil Hank Marvin und die Shadows so eine tolle Würdigung bekommen. Eine derart verstimmte Gitte als Stilmittel finde ich allerdings ein wenig akademisch. Die Traurigkeit hätte man sicher auch durch dieselbe Spielweise mit einer Klampfe in-tune erreichen können. Das Thema ist klasse und alles toll gespielt, die Sounds authentisch. Zum Hit fehlt mir halt die Gitte-In-tune, sorry :)
     
    asli, 28.09.12
    octay bedankt sich.
  7. Irie-man

    Irie-man

    Registriert seit:
    21.04.09
    Punkte:
    1.667
    1667
    9/10,
    Sehr interessant mein Lieber:) Ich kann mich damit anfreunden. Find die Klangcollage sehr anders, ausgefallen aber auch inspirirend.....mehr davon bitte!
     
    Irie-man, 27.09.12
    octay bedankt sich.
  8. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    6/10,
    ich bin da schon bei Stony. Enorm kreativ das Ding - und ich hab es 4mal gehört...aber mit einer verstimmten Gitte als Stilmittel kann ich mich nicht anfreuden. Der Part um 1:05 holpert leicht - später nochmal (copy/paste??) Also ich kann nur schreiben, das ich mit gestimmter Gitte 2-3 Sterne mehr gegeben hätte. Komposition find ich gut und solang die Tremolo-Jaul-Gitte nicht spielt find ich es extrem chillig. Der Synthpart gefällt mir sehr gut, aber Ende ist schwach und zu plötzlich.
     
    Wennto, 27.09.12
    octay bedankt sich.
  9. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.640
    22640
    6/10,
    Für mich der Grund weswegen die verstimmten Gitarre angesprochen wird: Die Git ist das tragende Instrument dieser Nummer. Diese spielt in einem an die Shadows angelehnten Stil und hat weniger mit östlichen Klängen zu tun. Daher empfinde auch ich es störend. Der Synth im letzem 3tel des Songs spielt keine wirklich Melodie mehr, macht mehr eine Bass oder so. Irgendiwie so ein bissi wie in einem Dance-Schuppen. Die Komposition ist gelungen und ich hör mir das Ding jetzt zum dritten mal an, empfinde die Nummer recht angenehm, besonders die am Ende umgedrehte Gitarre gefällt. Ehrlich gesagt entdecke ich keinen traurigen Hintergrund, eher das Gegenteil. Aber das ist subjektiv, hab keine Ahnung. Versuch mal statt des Stilmittels "out of tune" eine gestimmte Version. lg
     
    stonyroad, 27.09.12
    octay bedankt sich.
  10. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    7/10,
    Hi und Ho "OutOfTune" ... ein Stilmittel, jawohl! Viele lieben ja die braven Skalen so sehr (westliche Musik) und vergessen dass Musik nicht aus absoluten Regeln besteht ... bin ich der Einzige der dies meint? Für mich ein durchaus "braves" arrangiertes Stück, wenn schräg kommt ist ein Anpassen doch möglich? Ist es das ... "brav"? Ne, so abrupt wie der Schluss ist es mit dem T.. Gute Idee, das Soli Reverse einzubauen. Mag das wohl einen Grund haben? Ich denke, da könnte sich jemanden Gedanken gemacht haben ... was vorne, was hinten denn sei, wenn der Kreis sich schliesst ... Mix ... dem Drumset würde ich mehr Biss zutrauen (also den Schlagklang & mehr Dynamik der Klöppel auf die Felle hervorheben). Snare könnte vielleicht mehr Resonanz von unten (metallisches) haben wollen? Crashes nicht zu aufdringlich, vielleicht ein bisschen mehr nach vorne? TomTom's im Panorama treiben ganz gut an und ja es wäre ein Song für auf die Audobaaahn ... Die Gitten sind gut verwebt, auch da könnten diese bissel mehr hervorstechen (vs Pad's)? Gut gemacht und kompakt. So schweben mir die Sieben Sinne und einen Gruss vor die Augen @ntares
     
    antares, 26.09.12
    octay bedankt sich.
  11. mauerhuhn

    mauerhuhn

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    382
    382
    4/10,
    Boah, klingt echt ganz schön schräg, die Nummer... Dem Text in der Wertung von kenfjohnnydee entnehme ich, dass Du beim Musikmachen noch ziemlich am Anfang stehst. Danach beurteilt würde ich das Stück auf jeden Fall als interessant zu hören einstufen, es wird einem nicht langweilig (für lieblos dahingeworfenen Sequenzerkram gibts hier auch genügend Beispiele), den Mix kann man zumindest grob als frequenzmäßig ausgewogen bezeichnen. Du solltest jedoch noch Ruhe in den Mix bringen. Für mich klingt das wie Spaghetti, es geht teilweise panoramamäßig wild und konzeptlos durcheinander (das sind die Nudeln), teilweise hallt es im Topf mono in der Mitte herum. Synthi und Gitarre drängeln sich hier eng aneinander, das muss nicht sein. Synthi leicht links und Git. leicht rechts wäre schon eine deutlich Verbesserung. Noch besser: Chorus auf Synthi und Hall auf die Gitarre (nur ein Beispiel! Am besten immer rumprobieren, hauptsache, die Instrumente haben ihren eigenen Platz!). Das Schlagzeug hört man, aber es ist sehr unorthodox gespielt und nicht gut in den Mix integriert. Ich denke schon, dass zumindest das Spiel Absicht war, vom Timing her hört man ja, dass da jemand spielen kann. Soudnmäßig klingt es halt sehr matt, es fehlen ein paar Höhen und vor allem Lautstärke. Das Schlagzeig spielt so im Hintergrund mit, wird aber allein schon lautstärkemäßig von den Synthis übertönt. Es wäre interessant zu wissen, ob Du/Ihr mit Absicht einen absoluten "Quersound" produzieren _wollt_, oder ob ihr eher unzufrieden mit dem Mix seit, ihr aber nicht wisst, wie ihr es anders hinbekommen könnt. Die verstimmte Gitarre…sorry, das geht gar nicht, so verquer ihr vielleicht auch absichtlich klingen mögt. Das Timing des Zusammenspiels zwischen Drums und Gitarre ist noch verbesserungswürdig (gerade am Anfang, die ersten Akkorde auf der Gitarre gehen total aus dem Timing). Das Synthi-Pattern ab der Mitte finde ich wirklich ganz nett. Alles in Allem: Weitermachen und üben, das wird!
     
    mauerhuhn, 26.09.12
    octay bedankt sich.
  12. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    8/10,
    Klingt gar nicht mal (trotz der 50s Beschreibung) so altmodisch. Könnte auch irgend 'ne verschrobene Tito & Tarantula Nummer sein, auch ein bissken Chris Isaak. Schön dann der elektronische anschwellende Part ab 2:00. Obwohl sich da verschiedenste Stile tummeln sind die Übergänge nahtlos und homogen, fließen schön ineinander über. Selbst das Rückwärtssolo erzeugt keinen größeren Bruch. Mannomann. In Sachen Performance, Mische und Timing hat sich enorm viel bei Dir in deinen Produktionen der letzten Monaten getan. Man merkt immer mehr, dass Du jetzt die Technik beherrschst und nicht mehr umgekehrt. Ein schönes Beispiel dafür, wie spielerisch kreativ Du mittlerweile mit der DAW und den Effekten umgehen kannst. Eine enorme Entwicklung. Jo, es gibt auch beim 3. Mal hören noch was zu entdecken. Hitverdächtig! Meines Erachtens der stärkste Track von Dir hier bisher.
     
    kenfjohnnydee, 26.09.12
    octay bedankt sich.