maxsauber

Entfernt

  • Autor maxsauber
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
maxsauber
Song-Veröffentlichung
Artist
maxsauber
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
335
Bewertung
4,60 Stern(e)

Song-Rezensionen

ElectricSheep
puh.... es stampft und arpeggiert. die Toms finde gar nicht mal so uninteressant - das festigt insgesamt den EBM-Charakter des Liedes. vom Arrangement her ist es sehr sehr reduziert und eintönig gehalten. Auf Pads oder ähnliches haste ganz verzichtet, was ich schade finde, denn gerade unter dem Vocoder könnte das gut passen, wenn dieser verständlicher wäre. Es wäre auch denkbar, den Vocoder als Strofe und ein Pad mit weiteren Arp-Sounds als Refrain zu setzen. Wie es momentan ist, ists letztendlich ohne Ziel. Noch einmal zum Vocoder: Versuche bei künfiten Projekten zu Gaten. Die Synthese ist dauerhaft offen und schwingt somit zu lange nach. Für die Zischlaute weißes Rauschen einsteuern und das überdeutliche Betonen beim Besprechen nicht vergessen. Ich EQe auch die Stimme, bevor sie in den Vocoder kommt noch einmal, um gewisse Bereiche ebenfalls etwas stärker zu betonen (darf man nicht mit dem EQing für Gesang vergleichen!) und komprimiere die Stimme noch recht stark. Ganz deutlich bekommt man nen Vocoder ohnehin nicht hin, aber das trägt zur Verständlichkeit noch ein großes Stück bei! Irgendetwas knackt übrigens auf den Drums.... Sample? Das empfinde ich als störend. Jo, insgesamt ists auch in meinen Augen eine Baustelle. Mach daran mal weiter, es könnte mit mehr Struktur, Spannungsbogen und weiteren Elementen durchaus kräftig werden! Potential nach oben!
holgi
Hi, schade das es nur ein Schnellschuss ist. Aber der Reihe nach: Der Beginn ist super, der "Gesang" passt wie die Faust aufs Auge. Aber: wo zum Henker bleibt die Snare? Ein wenig arrangierte Dynamik wär mal was, so bleibt alles, bis auf Min 1:45 auf einem Level, die Toms dann aber 1:45 sind jetzt auch nicht so dolle... Da es wirklich nur eine Skizze ist und unfertig wirkt ist eine hohe Bewertung von mir nicht drinne, trotz der mir gut gefallenen Segmente wie Sequenz des Synthis und der Robostimme. Gruss Holgi
Z
Hat was, durchaus, ein paar abgefahrene Sounds auf jeden Fall schon mal. Bis die Arpeggien einsetzen, dauert mir aber zu lang für das was da abgeht weil es prinzipiell immer das selbe ist. Und auch da kommt keine Wende, sondern die kommen nur oben drauf. Ausserdem könnten die auch ein bisschen lebendiger sein und auch die Filter mal tiefer runter sweepen und auch mal was für die Magengrube gemacht werden. Die Tomtoms hast Du ganz schön gewaltig im Hall scheppern lassen, fügen sich zwar perkussiv, aber nicht klanglich wirklich in die Atmosphäre ein. Sprich .. da geht noch was.
K
Ein guter Ansatz ist es allemale. Das Rhythmusfundament und die Percussionspielerei passen schonmal. Tanzbar wäre das Dingen. Allerdings sind Komposition und Arrangement durchaus noch ausbaubar. Einiges klingt für mich mischtechnisch wie zu stark mit 'nem Bandpassfilter bearbeitet. Könnte ruhig etwas offener in den Frequenzbereichen sein.
Wennto
sicher interessante Klangcollage. Mag Deine verwendeten Sounds mag ich schon- Vor allem liebe ich den Jan Hammer Bass-Arp ab 1:45. Dennoch- wir befinden uns nicht mehr in den frühen 80ern. Da hat mich sowas, auch ohne richtig runde Komposition, beeindruckt. Ist mir heute zu wenig. Und klingt auch nicht nach 25 Stunden Arbeit (gemessen an den heutigen Möglichkeiten), sorry.
Zurück
Oben