octay

Entfernt

  • Autor octay
  • songvote_creation_date
Dieser Song wurde entfernt.
Autor
octay
Song-Veröffentlichung
Artist
octay
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
138
Bewertung
5,15 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Timing hin oder her, find den Song chillig^^
  • Danke
Reaktionen: octay
songfritz
klingt für mich eher nach ruhrpott-realismus als nach schicki-micki city - aber wahrscheinlich kenne ich münchen nicht - die Band (?) kann mit dem Bassisten nicht so ganz richtig mithalten (so wars bei uns auch in den Sixties!)
  • Danke
Reaktionen: octay
P
München ist schon anstrengend , nich? Muss es wissen...bin da geboren ;) Nun , vom einspielen her...sollte es echt besser werden...der Misch ist recht dumpf. MfG Chris
  • Danke
Reaktionen: octay
JohnBexter
Also die Idee ist gelungen. Am Sound sollte man noch arbeiten und es gibt Unstimmigkeiten im Beat aber das wird schon drann bleiben. Schau mal das es etwas transparenter wird es wirkt sehr mumpfig
  • Danke
Reaktionen: octay
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 5,00 Stern(e)
hallo octay, den kopf nicht hängen lassen, ich finde den song an sich nicht schlecht, aber das timming der rhytmus-klampfe insbesondere auch mit den drums und dem sind pad stimmen nicht an einigen stellen. die drums klingen nich so doll und die lautstärkenverhältnisse wollen nicht so recht passen. vllt spielst du die rhythmussektion noch mal ein. und beim mix such dir nen referenztrack mit dem du dann beim mischen deinen song immer wieder vergleichst und deinen song erst als fertig betrachtest, wenn er fast so klingt wie der kommerzielle referenztrack. das ist schwer bringt aber ne menge und du lernst viel dabei. also drn bleiben.
  • Danke
Reaktionen: octay
undertaker
dito, was die anderen geschrieben haben
  • Danke
Reaktionen: octay
antares
Hi, ja der Song gehört nochmal für ein "Servicé" in's Feedback Mein reales Voting würde Dir die Freude am Stück zerstören (auch wenn alles vorebi ist), darum in ein paar Stichworte. - Intro mit L zerre.e.Piano -> seltsam, ab 00:19 ergänzt durch Orgel -> gut, bei 00:34 wieder diese "Leere", Halftime der Drum könnten reichen, im Moment wirkt es noch nicht als rundes Ganzes - Drumset klingt nach Pappe, ein Shuffle ist immer fein, achte das auch die Instrumente das wissen ;-) - Soli e.Gitarre gut, da gibts nix zu meckern - 00:56 hier fällt der Rhythmus auf, horch hin, der Drummer spielt quasi alleine in einem Nebenraum mit Klick aber ohne den Monitor-Sound des Song's. Gib dem Drummer mal einen Klapps und Er solle sich um den Groove für das Stück kümmern nicht um seine innere Uhr - 01:00 etc. harmonisch keine klare Richtung, Wer soll denn diesen Part resp. diese Bridge dominieren oder abschliessen? Am Besten doch alle zusammen -> mach dies denn Mitspielern klar Ok, für mich Stopp ... Weiter machen ... mit Gruss @ntares
  • Danke
Reaktionen: octay
liyah
Die Gitarre gefällt mir sehr gut. Das Schlagzeug passt nicht so dazu. Aber ich find den Song sehr schön. Des hast guad gmacht octay ;-)
  • Danke
Reaktionen: octay
stoman
Die Gitarrenarbeit ist nicht übel. Das Schlagzeug geht aber überhaupt nicht. Das und der quasi nicht vorhandene Mix machen leider alles völlig kaputt. Mein Tipp wäre, dass Du Dir mal die alten Steely-Dan-Stücke anhörst, denn daran erinnert mich Deine Musik sehr stark. Vielleicht kannst Du Dir da Anregungen für die Rhythmussektion holen. M.E. hätte das Stück unbedingt ins Feedback-Forum gehört, denn für das Songvoting ist es noch längst nicht bereit. Aber es stecken gute Ansätze darin, die weiter zu verfolgen sich definitiv lohnt. Ich hoffe, dass wir demnächst eine überarbeitete Version zu hören bekommen werden.
  • Danke
Reaktionen: octay
MelvinWish
Naja Jazz, Soul oder Blues??? Ich finde den Song Okay, und ja mai in Bayer geht dera wind fei härter ;-) und liebe Kinder so schreibt ein Lipper Bayrisch ;-) Gruss Todd..
  • Danke
Reaktionen: octay
R
Die Idee und der Sound sind prima - als Demo. Was tatsächlich fehlt ist noch mehr eine rote Linie, aber in dem Stil solltest Du bleiben. Wenn alles ordentlich gespielt ist, könnte das ein Hit werden; für ein Instrumental wahrscheinlich das Höchste der Gefühle. In der derzeitigen Fassung allerdings hat der Song tatsächlich nur Demo-Charakter und liegt irgendwo zwischen 3 und 4 Sternen. Ich bin mal hart und "böse" und verpasse dem Ding nur 3 Sterne. Bleib dran und bringe es eines Tages wieder hierher. Dann kann ich auch wohlwollender sein. ;-)
  • Danke
Reaktionen: octay
K
Ja, ich schließe mich da dem Wennto an. Recht hat er. An sich schön chillig, problematisch ist allerdings das maschinenhafte "Drumming", welches komplett konträr zur relaxten Gitarre ist. Wobei man die Drums auch durchaus gleichsetzen könnte mit dem großstädtischen Stress und mittendrin der eigentlich relaxte, coole Octay, dessen Seelenleben mit der Gitarre dargestellt wird. ;-) Also, wenn man das im Hinterkopp hat, dann sieht man die Nummer auch etwas anders. Das Timing ist auch nicht ganz sauber. Im Mix finde ich den Gitarrensound an sich gut eingebettet, ansonsten mumpft es mir hier zuviel im Bassbereich.
  • Danke
Reaktionen: octay
Wennto
Gute Arbeit an der Lead-Gitte, octay. Schönes Instrumental. Nicht überwältigend aber durchaus chillig und fein "nebenbei" hörbar. Ein wenig fehlt mir ein richtig eingängiges Thema. Gelegentich habe ich das Gefühl des die 2. Gitte nicht in Time ist. Leider bleibt nicht allzuviel hängen. Das Ende find ich subopimal und lässt einen Eindrück zurück, dass durchaus einiges improvisiert wurde. Zum Mix: Der ist sicher noch stark verbesserungswürdig. Die Hihat rechts nervten beim ersten Hören. Ich nehm die goldene Mitte.
  • Danke
Reaktionen: octay
Oben