keys

Emtpiness

  • Autor keys
  • songvote_creation_date
Ihr hört hier einen epischen Deathmetal Song der Band Entorx. Fast 10 Minuten hauen wir euch teils melancholische und teils agressive Atmosphäre um die Ohren. Damit die Stimmung des Song noch besser rüberkommt, könnt ihr euch gerne ein kleines Video zum Song anschauen: Lasst euch drauf ein - lehnt euch zurück und lasst euch knapp 10 Minuten entführen... Wir freuen uns auf eure Votes! Entorx (i.a. Bastian, keys)
Autor
keys
Song-Veröffentlichung
Artist
Entorx
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
186
Bewertung
8,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

Holli63
Sorry, ist absolut nicht meine Welt... Kann mit dieser Art von "Gesang" nicht viel anfangen. Alles in allem ist der Song klasse gemacht, baut 'ne schöne Atmosphäre auf und hat trotz seiner beachtlichen Länge keine "Längen". Sehr gute Produktion.
  • Danke
Reaktionen: keys
Lutzrobbylu
Schönes Intro, baut toll auf, guter Sound, gute Spannung. Bin echt begeistert. Tolle Musiker am Werk. So und jetzt nur noch Lauscher auf und Schnabel gehalten. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: keys
helge1973
Das muss man erst einmal hinbekommen: Fast 10 Minuten lang so n episches Dingens, ohne das Langweile aufkommt. Also, das hat auf jeden Fall geklappt. Mir gefällt hier ganz einfach alles, bis auf's Tempo. So n MidTempo is nich meine Welt. Da musses schon schnell und laut und krachend sein. Ansonsten find ich's allein von der Komposition beachtlich. Vielen Dank für die knapp zehn-minütige Unterhaltung. :right:
  • Danke
Reaktionen: keys
holgi
Hi, ich hab das mit dem Video mal gelassen, nur die Mucke und sonst nix, vorerst :) Der beginn ist super, klasse Idee das, das Drumset klingt hervorragend, die Slidegeräusche der Gitarren hätte man wegschnippeln können, hätte, kein Muss. So, nun geht es los, ja, sehr fein das, gut irgendwie ist das Drumset jetzt zu gewaltig, und die Gitarren zu mittig, der Bass kann da auch nicht helfen, klingt als hättest du eine Abhörsituation mit schlechter Bassabbildung, wie ich :) Der Grunzkreischer klingt super, gefällt mir sehr. Die Bassdrum ist zu klickig und wohl auch zu laut, anstelle dessen hätte ich gerne mehr Bassgitarren, und Gitarrendruck untenrum, wie ich bereist schrub. Bei der Bassdrum habe ich auch den Eindruck, das sie nicht korrekt mittig ballert, geradezu so als wäre sie Stereo....komisch.... Der ruhige Zwischenpart ist Klasse, jetzt hört man das die Gitarren einfach nicht wuchtig genug tönen, denn ohne sie klingt es an sich stimmig. Die Komposition ist grossartig, heiligs Blechle, ihr habt euch aber auch nen bunten Strauss an Ideen gegeben, haha. Ob nun alles auf knapp 10 Minuten wirken muss, keine Ahnung, aber wenn der Sound runder wäre würde ich mir diese Frage wohl nicht stellen. Ich bin jetzt bei 07:20 und wünschte mir angezogenes Tempo, ah, ein Solo, OK, nun wird mir der suboptimale GitSound um so deutlicher, der ist zu hochmittig, irgendwas zwischen 2-3 KHz muss da schmalbandig weg, denke ich. So, der Schluss kommt wieder ruhiger daher, wie gesagt, DAS klingt wirklich perfekt für mich. Fazit: Gitarren brauchen untenrum was und zwischen 2-3 Khz weniger, das Drumset ein wenig weniger Klickgeräusche (Bassdrum), der Bass muss mehr schieben. Gutes Ding das, Respekt. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: keys
Argasos
Finde das erst einmal gelungen und fett. Gitarrensound stinkt etwas gegen die Drums ab leider, dieser sollte irgendwie breiter klingen, noch mehr Stereo. Die Drums sind natürlich geil und hammerhart wobei vor allem die Bassdrum. Die Snare knallt nicht so richtig. Kompositorisch paar "unnötige Sachen" wie z.B. diese ewig lange Halleinleitung für live vll. gut sowas zum auf die Bühne kommen oder so aber wenn ich das so höre wird mir erst einmal langweilig. Vom Songaufbau her gesehen könnte statt immer ein paar neuer Gitarrenideen und Riffs mal ein richtiger Höhepunkt kommen der mir irgendwie fehlt...auch die Kontinuität durch wiedererkennbare Muster geht mir leider beim Hören ab...Schluss kommt für das lange Rumgehalle am Anfang sehr plötzlich...vll. kommt ja auf dem Album direkt das nächste Lied darauf angepasst, so würde ein Schuh draus. Sound klingt für mich insgesamt professionell. Schreibe während ichs höre im Moment nervt mich die Bassdrum schon etwas, könnte doch auch etwas weniger stark in den Vordergrund gemischt sein...wäre immer noch fett genug.
  • Danke
Reaktionen: keys
Oben