TGud

Deutschlandlied

  • Autor TGud
  • songvote_creation_date
Hallo zusammen, hier eine neue Vertonung eines Textes von Jörg Dahlbeck. Ich möchte zu dieser Nummer doch noch ein Wort aus meiner Sicht sagen. Wer hier die wahnsinnig tiefsinnige Message erwartet oder sucht, wird vermutlich enttäuscht. Aus meiner Sicht liegt hier der Reiz in dem Spiel der Worte welche eigentlich nur Klischees für typisch deutsch bzw. Deutschland wiederspiegeln. „Manchmal ist eine Zigarre nur eine Zigarre“ ;-) Ist aber nur mein Empfinden bei diesem Stück. Mag sein, dass Jörg das anders sieht. Viel Spaß beim Hören. Deutschlandlied Text: Jörg Dahlbeck (MamaFettig) Produktion: Thorsten G. (TGud) Gruß Thorsten
Autor
TGud
Song-Veröffentlichung
Artist
TGud
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
331
Bewertung
8,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

helge1973
Seh ich im Prinzip ähnlich wie Butchi: Feinarbeit ist Deine Welt, da merkt man die Liebe zur Musik, das Übliche, was ich auch sonst so schreibe. Soweit so gut. Wo ich dem Butchi Kabutchi aber widersprechen muss, bzw. es anders sehe: die Beliebigkeit im Song- und Melodiewriting, wie er es ausdrückt. Es gibt hier bei vielen Leuten eine gewissen Style. Das ist bei cartoffle so, bei Don Pedro, beim TGud und auch bei Dir Butchy ... dieser Style zieht sich - hier wie drüben - durch beinahe alle Lieder und DAS ... ist eben die Art, wie die Leutchen deren Lied zusammenzimmern. Und auch wenn es dann nach "beliebig" schmeckt, so würde ich eher das Wort "Widererkennungswert" verwenden wollen. Natürlich kann man den Style so behalten, doch i-wann wird auch der "Wiedererkennungswert" die Leute zum Gähnen bringen und man möchte was Frisches hören ... maybe ... Doch dieses "i-wann" ist noch nicht eingetreten ... zumindest bei mir ... NOCH NICHT. ;-) Vom TGud finde ich es aber beachtlich, wie er jedes Mal - trotz der Tatsache, der GittenGud zu sein - mit anderen technischen Spielereien überrascht, er verschliesst sich jener Welt nicht - und bereichert unsere somit. Weiter SO!
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und TGud
TheButcher
Deutsch Metal Rock T Gud Style. Du beherrschst dein Handwerk definitiv. Vollgepackt mit Ideen, lässt nie Langeweile aufkommen. Vom Mix her halt ich mich zurück: Find ich eh nicht sooo wichtig; trotzdem "könnten" die drums etwas lauter? die Gitten etwas fetter? Für mich ganz persönlich kann das sehr abwechslungsreiche arrangement aber nicht über eine gewisse Beliebigkeit im song- und Melodie- writing hinwegtäuschen. Die Vocals im Verse: ja, du schmeisst Emotionen rein, aber die Melodie lässt mich mit einem Achselzucken zurück. Die transition zum chorus kenn ich so oder so ähnlich von dir; der Chorus packt mich von den Melodien und der Dynamik her auch nicht zu 100 %. Die Gitarren sind durchweg klasse gespielt. Ich hör jetzt zum 4ten mal...Also; das gibt trotzdem ne gute Wertung, weil schon Kritik auf hohem Niveau ist. Aber wie gesagt; für mich, hast du in diesem genre schon bessere songs abgeliefert; songs mit (noch) mehr Charakter.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und TGud
NinaEins
Hammer! Text löst eine Gedankenexplosion aus, die man vertiefen kann, aber natürlich nicht muss ;-) Spitzenvertonung. Passt und keine Luft mehr nach oben mMn. Daumen hoch von Nina!
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und TGud
H
Ist schon seltsam, diesen Song in einer frischen Version zu hören. Hab das Stück etliche Male mit Jörg zusammen bei MamaFettig gespielt, da klang es ganz anders. Die "alte" Version gefiel mir auch gut, aber die hier ist besser! Nur Deine Aussage, der Text habe keine besondere Message, kann ich nicht nachvollziehen. Da steckt doch beißende Ironie drin, ist doch unschwer rauszuhören, wenn man genau hinhört. Jörg neigt zwar mitunter zur Wortspielerei, aber hier hat es Sinn und Zweck.. Das aber nur am Rande. Ansonsten bin ich voll des Lobes. Gute Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und TGud
Oben