1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

Desert Nights

Song in 'Orchestral' von TheButcher gepostet, am 20.08.14.

  1. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    11.838
    11838
    7.76/10, 17 Stimme(n)
    Titel:
    Desert Nights
    Dauer:
    00:04:05
    Datum:
    20.08.14
    Interpret:
    TheButcher
    Kategorie:
    Orchestral

    Hallo; I-wie gehen diesen Monat die ganzen Coops zu Ende :) Die Vox Spur stammt von mir - der große Rest ist von einem jungen und sehr talentierten Künstler, magnazeon. desert nights I was walking through the desert at night I was wishing for someone by my side by my side so I follow your footprints in the night the darker the desert, the brighter they shine desert nights are cold, the nights are lonely nights are cold, and lonely so my path is clear there s no return from here, from you ripples in the sand the desert land it never ends desert stars shining brightly reflecting me so lonely down on you as i drown in you you are the ocean, the ocean in the desert and if i have to drown inside of you, to be with you, i ll do I was walking through the desert at night I was wishing for someone by my side Anbei noch ein paar Worte von magna: Vor etwa 2 Monaten bekam ich die Vox mit Butchers Gesang zugespielt, als es darum ging wie ein orchestrales Arrangement sein könnte. Die Idee, das ganze klein und intim zu halten, wurde zugunsten einer größeren Besetzung geopfert.Nach zahlreichen Tipps im Feedback-Forum und Zeit und Ruhe zum Reifen, ist nach meinem Geschmack der Orchestrale Teil soweit fertig.Auf Grund der großen Besetzung des Orchesters konnte der Raum auch nicht so klein ausfallen.Die Stimmung ist trüb, und weit, weshalb klangliche Brillanz sparsam ist. [​IMG]Den Vox fehlt es im Grunde an einem Refrain, was ich aber besonders schön finde, da man so aus dem üblichen Lied/Songmuster herausfällt und der Gesang mit der Musik eine ganz andere Symbiose eingehen kann. Die Instrumente stammen alle aus der Hollywood-Serie von EastWest/QuantumLeap.Ich hoffe Ihr habt genau so viel Freude und Tiefgang beim Hören, wie ich Spaß und Euphorie beim vertonen des Stückes hatte. LGmag'
     
    TheButcher, 20.08.14
  1. Mister-Trumpet

    Mister-Trumpet

    Registriert seit:
    13.04.10
    Punkte:
    10
    10
    4/10,
    Nett.
     
  2. Norro

    Norro

    Registriert seit:
    15.07.11
    Punkte:
    1.897
    1897
    7/10,
    Sehr schöne ausdrucksstarke Stimme. Wow!! Das Orchesterarrangement ist sehr aufwendig gemacht. Steckt sicher viel Arbeit drin. Ich glaube aber, dass der Song als solches mit einem sparsameren Arrangement noch viel mehr Wirkung erzielen würde. Vom Mix her ist es super gemacht. Der Hall auf der Stimme ist mir auch ein wenig zu viel.
     
    Norro, 03.09.14
    magnazeon bedankt sich.
  3. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    50.289
    50289
    8/10,
    Der Vox-Hall wirkt beim erstenmal hören am Anfang wie ein Effekt, der später weggenommen werden sollte. Das Stück ist ein schönes Drama und es ist vieles gut gemacht! Geht tief runter. Alleinig die Mischentscheidung für den hallig klingenden Hall ist fragwürdig und kostet mindestens zwei Punkte. Von mir beeindruckte 8/10!
     
    LM18, 27.08.14
    magnazeon bedankt sich.
  4. helge1973

    helge1973

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    84.712
    84712
    7/10,
    Mensch, was habta denn da mit dem Raum gemacht - der Butchido ist in Grönland und dem Mag sein Orchester auf dem Feuervogel sein Horst Nee, nee, neee ....:shakehead: Man kann nicht immer sagen: der Misch ist mir egal, denn das ist er nun mal gar nicht, der Misch sorgt dafür, dass ein richtig gutes Lied noch richtig gut gewürzt wird - und das - und NUR das - fehlt mir hier. Auch der eigentlich grandiose Butchido singt die ganze Zeit auf einem Ton, mit ein und dem selben Gefühl, da fehlt mir die Variation, der Ausbruch, die Abwechslung. Mags Kompo hingegen ist jedoch über jeden Zweifel erhaben, da gibbet nix zu mekkan :smil47eddbd8e1ae8: Schade, dass man sich mit dem Lied nicht DIE Zeit gelassen hat, die es verdient hätte, aber Geduld ist ja nicht die Sprache der Jugend, nicht wahr, Herr Mezga? :altweise:
     
    helge1973, 25.08.14
    magnazeon bedankt sich.
  5. popnapp

    popnapp

    Registriert seit:
    18.06.03
    Punkte:
    19.772
    19772
    10/10,
    Wow, ist das Orchester gut. Klingt einsame spitze und ist auch erstklassig arrangiert. Und dann diese traumhafte Stimme. Allererste Sahne! Komischerweise dachte ich aber auch sofort, was ich dann eben bei den anderen auch las: der Hallraum der Vocals passt irgendwie noch nicht hundertprozentig ins Orchester. Keine Ahnung wie es eigentlich müsste. Aber Kleinigkeit. Ich werde mir diesen Leckerbissen in meine ewige Bestenliste kopieren und rauf und runter hören. Einfach tolle Musik! Den Text finde ich übrigens am Ende irgendwie lustig. Wenn man nach jemandem sucht, in der Wüste, bei Nacht!! ja da darf man sich nicht wundern, wenn man alleine bleibt :) Schöne Bilder aber und einfach klasse gesungen.
     
    popnapp, 24.08.14
    magnazeon bedankt sich.
  6. Rex

    Rex

    Registriert seit:
    19.07.12
    Punkte:
    4.981
    4981
    6/10,
    Song als solches gut. Orchestral ebenso. Aber zusammen ergibt es keine richtige Einheit und keinen positiven synergetischen Effekt. Wahrscheinlich hätte man mixtechnisch noch mehr rausholen können.
     
    Rex, 22.08.14
    magnazeon bedankt sich.
  7. docmidnite

    docmidnite

    Registriert seit:
    13.11.09
    Punkte:
    2.502
    2502
    8/10,
    Erschreckend, wie gut solche Strings mittlerweile klingen, v. A. auch dann, wenn jemand damit umzugehne versteht! Butchers´ vocals sind wie immer einfach klasse. Was mich etwas stört, ist, dass die "Räume" Strings vs. vocals nicht zusammen "klingen"... also ein mixing issue...
     
    magnazeon bedankt sich.
  8. cartoffle

    cartoffle

    Registriert seit:
    10.12.13
    Punkte:
    1.919
    1919
    8/10,
    Es hat was, aber es ist mir zu sehr gewollt…ich mag die Instrumentierung nicht. Moderner wäre es interessant, aber die Klassikanlehnung gefällt mir einfach nicht. Es klingt eben so, dass das ein Instrumental war und eine Stimme draufgesetzt wurde---8
     
    cartoffle, 22.08.14
  9. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.316
    17316
    7/10,
    Experimentierungfreudigkeit finde ich grundsätzlich gut, allerdings liegt es in der Natur eines Experiments, dass es auch nicht so toll laufen kann.. Hier ist es alles ein bisschen zu viel: deine Stimme leidet ja von Haus aus schon, und dazu das Orchester, was dann mit dem Getragenden, leicht Schwülstigen den Effekt verstärkt. Da finde ich das Experiment Ghost Town gelungener, einfach weil das Elektronische mit der Kälte und Distanz einen guten -und notwendigen!- Kontrapunkt setzt. Bitte nicht falsch verstehen: das ist fein gemacht und hat etwas - ist aber für meinen Geschmack einfach too much...
     
    speedtom, 22.08.14
  10. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    19.647
    19647
    7/10,
    Erinnert zu Beginn tatsächlich and Wastl . Hat aber nicht dessen Tiefe , dessen Irrsinn. Will er auch gar nicht, denke ich. Ist nur Zufall diese Assoziation. Gut gemacht.
     
    stonyroad, 21.08.14
    magnazeon bedankt sich.