M-Project

Brother

  • Autor M-Project
  • songvote_creation_date
In einem Leben muß man sich immer wieder von nahestehenden Menschen verabschieden, das gehört leider dazu. Darum geht es auch in dieser Ballade. Für meinen Bruder
Autor
M-Project
Song-Veröffentlichung
Artist
M-Project
Kategorie
Pop
Aufrufe
138
Bewertung
7,62 Stern(e)

Song-Rezensionen

Nightfly
Das Piano klingt gut, der Rest weniger. Mir gefällt aber das Pianospiel und dein Stil sehr. Ist auch sehr gut gesungen und die Komposition ist ebenfalls gut. Blöd, dass die Aufnahme wie ne mies gewandelte MP3 klingt. Wie soll man das jetze bewerten? Ich tu einfach so, als wäre es anders und geb dir für den schönen Song, das gefühlvolle Piano und ebensolchen Gesang 9 Punkte und hoffe, dass deine nächste Aufnahme dem klanglich auch etwas gerechter wird.
kruparsonic
Der Song ist gut, der Sound weniger.
Eiskalt87
Gutes Stück! - nochmal neu recorden!! Gefällt mir und bleibt im Ohr...nur aufnahme technisch find ich nicht gelungen.
hpfmusic
Ich hoffe der Song hat Dir geholfen, diesen schweren Verlust zu verarbeiten. Kompositorisch kommt deine Trauer rüber ... soundtechnisch ist doch so einiges im Argen. Sehr schönes Pianospiel.
Holli63
Sehr schöner Song, der den Text sehr schön transportiert. Auch wenn meine Vorschreiber einiges zu kritisieren habe, ich höre den Song nicht analytisch, sondern lasse ihn wirken - und er wirkt, das ist das Wichtigste.
Argasos
Grundsätzlich finde ich ist dieser Song eine gute Idee, die im Ansatz auch gelungen ist. Die Kritik ist folgende: Der Klavierrhythmus ist nicht gerade besonders individell und somit eher von der Stange, David Guetta macht das auch so. II: DööDööDöDöö :II Das ist mitentscheidend für die fehlende Tiefe, die der Song bei dem Thema eigentlich auch transportieren sollte (Tut er auch, aber halt nicht so 100%). Bei melancholischen Sachen wären auch gerne ein paar Dissonanzen oder Harmonien aus der erweiterten Kadenz angemessen. Wenn z.B. der Anfang sich auf der Ebene der Instrumentation noch nicht so schnell entwickeln soll (was ja bei ruhigen Songs auch gut ist), sollte das aber auf anderen Ebenen passieren, wie eben z.B. der Harmonisierung oder der Dynamik, oder durch formale Kontraste, damit man nicht so abschweift beim Hören, was mir leider immer wieder passiert ist.
KascheK
Schön. Der Gesang passt scho, mehr "Gefühl" reingepresst und es wäre weinerlich geworden, was dem Thema wohl nicht ganz angemessen wäre.
holgi
Hi, der Don hat Recht :) Sehr schöne Musik, da kommt was an bei mir. Gruss Holgi
U
So Songs mag ich ! Toll gespielt und sehr ansprechend gesungen. Die bereits angesprochenen "Intonationsschwächen" höre ich nicht so, drum stört mich da auch nix. Ist mir auch weit lieber wenn ein Song so berührend und "echt" gesungen wird wie hier von dir. Die oft glattgebügelten Vocals gfoin mir net so ...
popnapp
Das Piano kann was und den Gesang finde ich auch ziemlich gelungen. Ich hätte nach dem ersten Vers aber am liebsten sofort die Steigerung auf den Refrain ab 2:55. Die Steigerungskurve ist mir insgesamt zu flach und zu behutsam. Es kommt immer mal was dazu, aber du lässt dir schon Zeit. Ist aber nur Geschmackssache. Und vermutlich geht es hier ja auch eher ums Verarbeiten und nicht so sehr um den perfekten Song. Schöne Musik ist das allemal.
hopoh
Schönes Stück und Komposition ! Das Klavierspiel erinnert mich teilweise an Keith Jarret , was ich sehr mag, auch der Sound des Klaviers gefällt mir gut. Beim Sound allgemein und dem Arrangement ist sicher noch Potential nach oben , auch ist es imho generell etwas leise aufgenommen, was aber zählt ist die Botschaft deiner gesungenen Zeilen und ich glaube die kommt an ...
helge1973
Intonation ... hör ich so wie die Mezzga-Äntä unter mir. Ich hab das Gefühl, dass Dir auch manchmal die Luft wegbleibt, was auf AtemtechnikProbleme schliessen lässt (habsch auch manchmal). Der Gesang kommt mir etwas zu musical-haft rüber (Absicht?) und manchmal etwas unglaubwürdig, auch die Aussprache is manchmal etwas ZU deutsch. Komposition hält die 4 Minuten nicht ganz durch, was an den vielen sich wiederholenden Akkordfolgen zurück zu führen ist, wirkt dann ermüdend. Mich berührt es -trotz des Themas - fast gar nicht. "Fast", da ich damit die ruhigen Stellen meine, in denen ein Pad (?) zu hören ist. Ich mag mich irren, aber ich finde: Du hast Dich bei dem Lied nicht ganz fallen gelassen, was in keiner Weise i-wie beleidigend gegen Dein trauriges Erlebnis gemeint ist, aber es ist ja nix Neues, dass man sich nicht immer so öffnen kann, wie man will. Gut, aber nicht mehr.
TheButcher
Hi; Ich finde die Komposition echt gut. Textlich z.T. sehr berührend, insbes. im Chorus "brother, goodbye" Was mir nicht so gefällt sind die Intonationsschwächen in den tiefen Passagen insbes. am Anfang und die englische Aussprache; "th" und so. Die Steigerung ab 3:00 kommt gut. Mix...hmmm...befriedigend? Doch, insgesamt ein gelungener, persönlicher song für mich. Braucht Anfangs ein bischen bis er in Fahrt kommt. macht nix.
Oben