dropunique

Body to body

  • Autor dropunique
  • songvote_creation_date
hallo. hier ein song zur bemusterung, von dem ich selber nicht weiß, was ich davon halten soll. aber nach dem voting bin ich, hoff ich, sicher gscheiter...ein paar knackser vom mixdown sind auch drauf, ich find nicht raus wo die herkommen...text ist von michael pregl.
Autor
dropunique
Song-Veröffentlichung
Artist
dropunique
Kategorie
Pop
Aufrufe
271
Bewertung
7,75 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

popnapp
Die schweren Vorwürfe zuerst: ein bisschen zu lang in der Tat. Es plätschert zuweilen ein bisschen, aber es plätschert wunderbar. Und ansonsten kann ich kein Haar in der hazy night finden. Toll produziert, toll arrangiert, unglaublich sogar, der Bass ist klasse, die Gitarren sind (wie immer) oberklasse und ein bisschen 80er-Synthie-Feeling ist auch da. Eine richtig ausgereifte Nummer, toller Song und toller Gesang sowieso. Du hast ja schon viele Hits abgeliefert. Dieser gehört mit in die Spitzengruppe, würde ich sagen. (Nach wie vor finde ich Never Dreamed Of (Techno,Dance,Trance-Version) unerreicht und magisch, aber dieser hier kommt nicht allzu weit dahinter).
B
Moin! Die Nummer ist okay. Also Mische und Produktion völlig okay.Die Drums am Anfang wirken etwas komisch am Anfang. Ansonsten lassen Melodie und Text für mich anderes erwarten. Plätschert alles ohne knallende Hook (insbesondere Vocals) vor sich her.Teilweise meine ich auch den einen oder nicht ganz geraden Ton gehört zu haben. 6 Minuten sind zu lang - dafür fehlt mir die Abwechslung - Themenwechsel. Ansonsten gute solide Arbeit.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
helge1973
Na, die schrecklichen Pads finds gar nicht so schrecklich, eher die Drums, die gähnend-langweilig vor sich her drögen, bis dann der LatinoEinsatz kommt ... dann taucht auch etwas Leben in die Szenerie. Auch wenn das Lied mich in kaum einer Weise (bis auf die tolle Stimme) berührt, verstömt es sowas wie eine nächtliche Stimmung, was nicht so leicht ist einzufangen. Gutes Stück.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
U
Ja würd auch sagen um einiges zu lang :) Aber ist sehr gut gemacht das Ding, Respekt ! Für meinen Geschmack verliert sich der Song ein wenig zu sehr in den 80ern ... war halt für mich ein "faules" Musikjahrzehnt ... ?! Ist halt eine Mucke die man im Radio so ab 23:00 Uhr hört ...
  • Danke
Reaktionen: dropunique
SoulFrontier
Trifft nicht meinen Geschmack ist aber hervorragend gemacht!!! Insgesamt etwas lang geraten, am meisten stören mich diese schrecklichen Synth Pads. Aber mit viel Abwechslung immerhin drin, ich hätt mir trotzdem einen stärkeren Bruch irgendwo /irgendwie gewünscht über die Zeit.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Nightfly
Gerade die Latin-Parts finde ich äußerst gelungen (z.B. ab 1.37)! Der Bass groovt geil, E-Piano und Akustik-Gitarren sind genau richtig eingesetzt. Auch die E-Gitarren sorgen für schöne Tupfer. Der E-Gitarren-Solo-Part hätte etwas mehr Biss vom Sound her haben können. Der ist etwas bieder. Die Komposition und die Synth-Sounds sind stark in den 80ern verhaftet, aber eben in der Art, wie ich es damals gern gehört habe, weil mit Groove und harmonischer Abwechslung. Der etwas brave Gesang fügt sich ebenfalls perfekt in den Song ein. Unterm Strich mag deinen neuen Song (mal wieder) sehr und werde ihn noch öfters hören. Weil es im Gesamten nicht mehr sehr zeitgemäß und etwas zu brav vom Sound her ist, behalte ich ein Sternchen für mich. Aber das hast du dennoch klasse gemacht!
  • Danke
Reaktionen: dropunique
octay
der anfang erinnerte mich an M.Jacksons Thriller Chris Rea is gar ned so verkehrt, aber keine leichte Kost zum hören mit latino einlagen.
  • Danke
Reaktionen: dropunique
stonyroad
Uff- 80ger Beat am Anfang, aber gottseidank RIchtung 80ger Chris Rea. Dein Tschäss war mir eine Spur lieber
  • Danke
Reaktionen: dropunique
Oben