DreamDayStudio

Birds of Paradise

  • Autor DreamDayStudio
  • songvote_creation_date
Chillout . Meditation . Dream-Day Music Studio
Autor
DreamDayStudio
Song-Veröffentlichung
Artist
DreamDayStudio
Kategorie
Chillout
Aufrufe
855
Bewertung
5,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

H
Nicht so meins.
Kosaken-Kaffee
Paradies auf Englisch heisst Paradise (solltest den Titel des Songs ändern). Ich denke, das Thema hast Du getroffen - passt gut zum Durchkneten in der Massagebude.
SoulFrontier
Jo, so klingt es bei mir auch wenn ich mich durch die Sounds eines Keyboards oder Synthi zappe :-D Irgendwelche Tasten drücken, mal schauen was so passiert. Muss man glaube ich nicht so hoch hängen.
Lädt tatsächlich zu einem Flug durch die Wolken und Urwälder ein, eine Klanglandschaft. Würd meinen diesmal ist es dir gelungen mich zu motivieren den Song öfters zu hören. Für mich kein absoluter Höhenflug weil mir immer noch ein Muster(sprich eine Art Melodie) fehlt - was aber mein Sicht der Dinge ist. Die Sounds sind diesmal nicht "randomized" und gefallen mir besser weil sind auf einander abgestimmt sind.
ElectricSheep
Hat mich an die älteren Werke von Future Sound of London erinnert und hätte sicher irgendwie in das Arrangement des lifeform Album gepasst. Jedoch weniger als ein meditatives Stück und auch eher auf die sehr ähnliche Klangkulisse bezogen. Die Sounds hätten durchaus mehr mit einander agieren und leben können. Ich finde sie recht uninspiriert aneinander gereiht. Es wirkt auf mich wie " das sind typische Sounds für Meditationsmusik, also verwende ich sie jetzt auch! " Ich hätte mich gefreut, wenn auch die Komposition zur Ruhe aufruft. Der Harp-Arp zuppelt direkt hektisch los. Die Unterbrechung klingt ungewollt, ebenso die glitches im Hall, die hin und wieder auftreten, weil ein Sample wohl nicht ganz knitterfrei war. Macht mir persönlich nichts, denn gerade das könnte man geschickt in das Lied integrieren, damit nicht die Frage aufkommt, ob es gewollt ist. Zum Glück vesumpft der Harp-Arp direkt im Hintergrund. Die Sound Abfolge danach, macht danach einen kaum durchdachten Eindruck, wirkt auf mich eher wie zufällig eingesetzt. Die Melodie spielt eher wie eine ein Improsoundcheck für die richte Synthwahl vor sich hin und bringt leider auch keine wirkliche Ruhe rein. Vielleicht alles etwas langsamer spielen. Töne weg lassen, eine erkennbare Melodie einbringen, die gerne einfach sein darf, sich vielleicht durch unterschiedliche Synths homogen aufbaut und somit auch ruhige Abwechslung infließen lässt. Der basspad synth klingt zwar cool, aber ich kann mich mit seinem Einsatz nicht anfreunden. Er löst in mir eine Unruhe aus. Ich hätte ihn mir besser als begleitenden langsamen (!) Herzschlag vorgestellt oder einfach konsequent auf die 1 im 4/4 Takt. Nur die Klangwahl macht noch kein empfängliches Chilout. Auch wenn Chilout bzw Ambiente einfach wirkt, ist es schwer eine gefällige Komposition zu schaffen, die Ruhe und keine Langeweile einbringt und den Fokus auf minimale Akzente richtet. Der Fokus fehlt mir hier komplett. Klar, Vögel. Aber sie sind da und nicht integriert. Ich denke für die Richtung schon ein guter Anfang. Nimm dir selbst viel Zeit und lass lieber etwas weg. Da ist auf jeden Fall gute Luft nach oben und Du beweist ein feeling für die Soundwahl. Vielleicht wäre es nicht verkehrt so etwas erst ins Feedback Forum zu stellen und erst nach der Politur ins Voting?
Ash
Die Harfe am Anfang endet abrupt, und setzt dann leise wieder ein ... hmmm ... klingt nicht gewollt. Ansonsten finde ich diese Klanginstallation zum chillen etwas zu hektisch, zu schnell in der Abfolge der Klangwelten. Dennoch irgendwo gut, aber wegen des Fehlers am Anfang ein Punkt Abzug der mir fehlt zu einem soliden Stück.
  • Danke
Reaktionen: raziel28
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 6,00 Stern(e)
Ich mag schon die Klangwelt, die da erzeugt wird. Mich hat nur gestört, dass die harfenartigen Tonfolgen am Anfang und am Ende so abrupt enden.
  • Danke
Reaktionen: DreamDayStudio
Zurück
Oben