1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.

Between the Lines

Song in 'Rock, Metal, Punk' von Leopold gepostet, am 07.04.18.

  1. Leopold

    Leopold

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    3.205
    3205
    Titel:
    Between the Lines
    Dauer:
    00:05:10
    Datum:
    07.04.18
    Interpret:
    Leopold
    Kategorie:
    Rock, Metal, Punk

    Der Song war hier vor Wochen mal im FB.

    https://recording.de/threads/shred-gitarrensolo-song-guitar-instrumental.214371/
    Ich möchte explizit noch erwähnen das es mir nicht darauf ankam Gitarrensport zu präsentieren dann hätte ich das ausgiebiger und anders performt. In dem song kommen schon für mich ziemlich interessante Chords und Wendungen vor, ich habe mir schon etwas dabei gedacht und habe versucht niemals den Kontext des Songs zu vergessen und schnell mal ein Blitzsolo einzubauen das war für mich keine Intension!!!



    Die Leadgitarrenspur hab ich aus einem Guss mit einem Bogner Exstasy aufgenommen die Rhytmusspuren
    wurden mit einem Kemper gespielt. Der Bass war ein Precision Bass für 69 Euro :)
    Am Anfang gab es eine Idee, es war ein von mir entwickeltes 8 Finger Tapping. Dann wurde ein song daraus. Ich wollte mir ein kleines bißchen was Gutes tun, also nahm ich den song in einer Zeit auf wo ich es musste.. Ich nahm es zu Uhrzeiten auf die ungewöhnlich waren.,jetzt bin ich ganz kurz erleichtert, es musste raus.
    Mitwirkende gab es keine nur ich selbst ....es will sich ja keiner so eine Arbeit machen ;)
     
    Leopold, 07.04.18
  1. sanoor

    sanoor

    Registriert seit:
    04.04.15
    Punkte:
    1.381
    1381
    Blitzsauberer Sound, handwerklich sicher toll...aber ich habe nach 3:05 aufgegeben...ist einfach too much...trotzdem 7 Sterne als Anerkennung für die handwerkliche Kunst bei Sound und Spiel.
     
    sanoor, 22.04.18 um 12:25 Uhr
  2. Dreamattack23

    Dreamattack23

    Registriert seit:
    22.08.17
    Punkte:
    139
    139
    Bin letztens über reine Instrumentaltracks von John 5 (and the creatures) gestoßen. Seitdem kann ich - als nicht in diesem Genre zu Hause - mit diesen Sachen sogar was anfangen und finde, dass der track auch Geist hat. Ich hätte es persönlich noch reizvoller gefunden, wenn es weniger Themen gegeben hätte, die sich aber noch etwas prägnanter unterschieden hätten. So laut hätte es m.E, auch nicht sein müssen. Aber alles in allem ziemlich cool.
     
    Leopold bedankt sich.
  3. jet2

    jet2 Gainstager

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    7.388
    7388
    technisch sehr anspruchsvolles zeug!
    mir gefällt allerdings die gitarre, da wo sie mal etwas ruhigere passagen spielt, besser als beim durchshreddern...
    ungewöhnlich finde ich die harmonien nicht. eher klassisch.
    kompostitorisch fehlt mir irgendwie der rote faden.
     
    jet2, 09.04.18
    Leopold bedankt sich.
  4. helge1973

    helge1973

    Registriert seit:
    22.10.11
    Punkte:
    82.738
    82738
    Handwerklich kann man Dir nur Anerkennung zollen: für ein reines Instrumental ist auch ziemlich viel Abwechslung dabei, auch die Drum-Abteilung ist sehr dynamisch.

    Also, ICH habe mich keine Sekunde lang gelangweilt und finde das ziemlich powervoll und stark.

    GEIL!
     
    helge1973, 09.04.18
    Leopold bedankt sich.
  5. Chronique

    Chronique

    Registriert seit:
    17.08.15
    Punkte:
    575
    575
    Mir ist das zu viel "Gitarren-Sport", aber ist natürlich Geschmacksache.
    Handwerklich steckt viel drin, emotional berührt mich diese Art Performance leider nur wenig.
     
    Chronique, 08.04.18
    Leopold bedankt sich.
  6. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    18.992
    18992
    Dass Du ein begnadeter Schnellzupfer bist, ist ja bekannt. Hut ab dafür. Das Arrangement passt auch, und alles klingt genregerecht. Im Mix könnte ein bisschen mehr Transparenz herrschen, und es klingt mir ein wenig zu sehr nach digitaler Mische, aber in der Summe ist das schon gut gemacht.

    Geschmacklich erreicht es mich nicht, was aber auch daran liegt, dass Metal nicht zu meinen favorisierten Musikrichtungen gehört - und schon gar nicht rein instrumental.

    Mehr als 2 Sterne kann ich für die genannten Kritikpunkte aber nicht abziehen. Also eine runde, solide 8 von mir. :)
     
    stoman, 08.04.18
    Leopold bedankt sich.
  7. fitzwilliam

    fitzwilliam

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.240
    3240
    Puh! Das ist schon krass. Vielen Dank dafür!:)
     
    Leopold bedankt sich.
  8. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    23.167
    23167
    :music:
     
    Leopold bedankt sich.