Leopold

Sunrise Force

  • Autor Leopold
  • songvote_creation_date
Hi, hier ein kleiner Song. Er hilft mir imo über eine äußerst schwierige Situation hinweg. Hoffe er gefällt euch ein bißchen. Es ist eine langsames Guitarinstrumental geworden. Gemixt wurde der Song von meinem Freund Blues Mans Gerd, vielen Dank!!! lg Leo
Autor
Leopold
Song-Veröffentlichung
Artist
Leopold
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
332
Bewertung
7,43 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

speedtom
siehe Flamenco meets shreddage!
  • Danke
Reaktionen: Leopold
Locis
Einstig ist absolut gelungen. "Samba Pa Ti" läßt grüßen. Das Abgleiten in den Soloteil ist schon speziell. Du schreibst: "äußerst schwierige Situation" - ich weiß nicht, ob man das dem Spiel so anmerkt. Insgesamt ist das aber schon ansprechend gemacht und durchaus gefällig gemischt.
  • Danke
Reaktionen: Leopold
popnapp
Also ein 5 Minuten langes Gitarrensolo ist natürlich schon speziell. Das ist als Pop-Song für die Charts nur ganz bedingt tauglich. Ist aber schon sehr beeindruckend, was da alles geht auf dem Griffbrett. Der Gesamtsound hat einen frischen, etwas rohen Charme und die Leadgitarre ist richtig toffte gespielt. Aber vielleicht hätten es 3 Minuten auch getan, dann wäre es für die Normal-Pop-Fraktion vielleicht noch etwas besser verdaulich gewesen.
  • Danke
Reaktionen: Leopold
stonyroad
Sehr schöne Nummer, die overdriven Gitarren drücken richtig Stimmung aus. Die Turnübungen am Griffbrett hätts hier nicht gebraucht, aber dennoch Kompliment dafür. Hat mir sehr gut gefallen die kleine Nummer, hat was
  • Danke
Reaktionen: Leopold
Hobelhai
Ok, es gefällt mir ein bißchen.
  • Danke
Reaktionen: Leopold
hopoh
Deine Intention und Machart des Stückes kann ich als Auchgitarist gut nachvollziehen. Hat sehr schöne Stellen drin , bei denen man auch hört mit wie viel Gefühl du da ran gegangen bist - egal um was es nun genau geht. Bei den schnelleren Solopassagen kommt dann auch der gute und schnelle Techniker ( also ich meine das jetzt Instrumentenbezogen ;) ) heraus. Das passiert einem Guitarero schon mal - das man dann eben abgeht - ist ja auch ok so - für die Zuhörer die jetzt keine Guitarsolofans sind ist es aber dann vielleicht ein Ticken zuviel oder zu schnell oder zu oft...muss man auch verstehen, manchmal ist weniger mehr - würde ich hier auch so sehen. Mix könnte noch besser, Composing find ich gut, Guitar klasse die langsameren melodioeseren Licks mehr als die schnellen Stellen. Hat mir insgesamt gut gefallen.
  • Danke
Reaktionen: Leopold
helge1973
Mixtechnisch sind mir die Overheads manchmal zu aufdringlich. Ansonsten ist es für ne 5 Minuten Nummer erstaunlich abwechslungsreich und sehr geil (und mit Herz) gespielt - das merkt man. Allahdings ist mir das ab der Hälfte i-wann zu viel, 4 allem dann, wenn Du diese schnellen Läufe spielst: auf die Dauer nutzt sich das für mich ab und wirkt eher störend. Mir fehlt auch z-durch ein Gesang, denn die Gitte ist ja andauernd präsent, was mich nach ner Zeit nervt. Sessionmäßig okay, aber für n kompletten Song ist die Gitte zuviel, der Mix noch nicht fertig und es fehlt eine runde Komposition, die einen möglichen Gesang möglich macht.
  • Danke
Reaktionen: Leopold
Oben