pivo7

back to the sixties

  • Autor pivo7
  • songvote_creation_date
Hi, da bin ich wieder... jetzt mal wieder ein typisches "Happy Pivo"-Piece :O) Meine musikalischen Wurzeln liegen tief in den 50er und 60er Jahren (ja, soooo ein alter Knochen bin ich - und ich bin stolz drauf!). In diesem Stück habe ich ein wenig versucht, meine Sehnsucht nach den "guten alten Zeiten" zu verarbeiten. Es ist wahrlich nicht in jeden Fall so, aber im musikalischen Fall waren es m.E. tatsächlich die GUTEN alten Zeiten! Ich habe seitdem nie wieder solch ein zutiefst prägendes Feuerwerk an kreativen und vielfältigen Ideen gehört und erlebt. Da hat die ganze Knöpfedreherei (meistenteils einfach alles auf "Rechtsanschlag" :O) noch keinen ernsthaft sooo interessiert. Da wurde Musik "noch mit der Hand gemacht". UND DAS WAR WIRKLICH GUT SO! Wahre Kreativität und gute Kunst braucht m.E. immer auch Spontanität und Lebenslust. Wenn ich anfange, drüber nachzudenken, ist der Witz, die Idee und Spielfreude einfach ganz schnell wieder verpufft - und kommt meist nie so wieder! Technik ist in der Phantasie TOTAL UNWICHTIG! Wenn Du ES (die Lust und Lebensfreude) nicht fühlst, kannst Du Dir die Finger wund spielen - es wird kaum wen interessieren!! Der Hörer kann nur das aus der Musik raus"holen", was DU vorher reingetan hast. Wenn er/sie Liebe, Freude, Mut und Nähe raus"holen" soll, mußt DU zuerst Liebe, Freude, Mut und Nähe reintun - comprende?? Man kann aus den Fifties und Sixties ne ganze Menge lernen! Sehr viele Stücke aus dieser Zeit sind extrem zeitlos und deshalb oft heute immer noch Hits und würde man viele dieser Stücke erst heute mit modernen jungen Bands neu erfinden, würden sie wahrscheinlich wieder Hits werden. Deshalb ein kleiner Appell: go (sometimes) "back to the sixties" Tja, so sehe ich das... Ciao, Euer happy Pivo Nachtrag: Sorry Lobo, ich habe auch versucht, Dich ernstzunehmen, nur ... es will mir leider (erst recht nach diesem neuen Kommentar) nicht so recht gelingen :O). Zum Thema "Erdung": da hast Du genug für uns zwei. Damit muß ich mich also nicht auch noch rumschlagen. Eins mußt Du mir noch erklären: Warum soll ich Distanz zu meiner eigenen Musik entwickeln? Ist das nicht irgendwie kontraproduktiv? Zum Thema Eigenanteil ist es eher umgedreht: ca 10% Auto-Pattern und ca. 90% live gespielt (6 Spuren - übrigens auf einem Yamaha MM6, das es 1990 noch garnicht gab). so haben wir alle unser Päckchen zu tragen... Noch'n Nachtrag: Danke Lobo, ich habe nochmal drüber nachgedacht! Genau genommen ehrt es mich ja eigentlich ausserordentlich, daß Du meine Musik für YAMAHA-Demos hältst. Die haben da ja bekanntlich wirklich nicht die schlechtesten Komponisten. Kann man auch so sehen! :O) bye bye Pivo
Autor
pivo7
Song-Veröffentlichung
Artist
pivo7
Kategorie
Pop
Aufrufe
214
Bewertung
3,40 Stern(e)

Song-Rezensionen

H
Weisst Du Pivo, was ich nicht in Ordnung finde ? Es ist nicht einmal die Musik. Aber das Du hier ganz vorne das Voting als Austragungs Ort für Deine musikalischen Defizite benutzt, das ist nicht der Sinn der Sache. Hier stehen die Songs, die sich im Feedback bewährt haben, und wirklich das Zeug dazu haben von Musikliebhabern und Fachkundigen Leuten beurteilt zu werden. Davon sind Deine Dinger noch weit entfernt. Mit dem Alter musst Du das nicht entschuldigen, denn es gibt noch Ältere hier, zum Beispiel ich, denn ich bin schon ein Paar Jährchen über 70. Stell Deine Dinger in`s Feedback, und wir werden vielleicht sogar Freunde. Liebe grüße HL
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
stonyroad
Mir fällt dazu am ehersten so eine TV-Show aus den 70ern ein wo ein bißchen Sendezeit mit einer Little Big Band gefüllt werden soll. Die Sound sind nicht sehr "glaubhaft", klingt statt Band nachdem Keyboard eines Alleinunterhalters. Ende ist abgezwickt, einfach zu flott ausgefaded statt das mit einem gemeinsamen "Bamm" der gesamten Band zu machen wies oft üblich war. Aber wie beim anderen Titel von dir : Die Komposition ist zwar nicht was einem nicht mehr aus dem Kopf geht, aber es ist auch nicht so das man gleich ausmachen will.
Marry50a
Über den Klang kann man streiten, aber ich finde es fröhlich und erheiternd. Nur der Schluss is bissi daneben. Aber, insgesamt gefällt es mir. Gruß von Mary
L
Sorry, pivo! Ich versuche Dich wirklich für voll zu nehmen, doch Deine Begleittexte sind diametral entgegengesetzt zu dem, was du uns hier wieder vorsetzt. Du schreibst da was von handgemachter Musik, Spielfreude contra Knöpfchendreherei und du servierst uns dabei doch wieder einmal irgendeinen Soundfetzen, der zu 99 % aus dem Begleitautomaten mit vorgefertigten Mustern kommt. Das restliche ein Prozent, was du dabei selbst einkloppst, ist wieder komplett unkreativ und nach Schema F. Und nein, ich höre hier weder 50er noch 60er raus, sondern Begleitdemo aus 'ner Yamahatischhupe anno 1990. Das klingt billig, reingehackt, einfallslos und einfach dahingerotzt. Dir fehlt 'ne gesunde (musikalische) Erdung und sowas wie Distanz zu Deinem eigenen Schaffen.
  • Danke
Reaktionen: Beyolie
Argasos
Ich lese deinen philosophischen Beschreibungstext, ich höre deine Musik, stimmig das ganze.
Oben