Irie-man

Argonauts fly

  • Autor Irie-man
  • songvote_creation_date
Ein track ohne viele worte. Lasst mich wissen ob die kombi aus Electro und acoustic euch gefällt. Und wie der mix gelungen ist?
Autor
Irie-man
Song-Veröffentlichung
Artist
Soylent Green
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
206
Bewertung
6,00 Stern(e)

Song-Rezensionen

popnapp
Jaulende Gitarren, sehr schönes Akkordeon und eine entrückte aber gute Stimme. Gefällt mir soweit ganz gut. Die Drums hakeln leider statt zu grooven. Insgesamt ist selbst mir der Mix zu unausgewogen. Aber man merkt, trotz der Mängel, was das hätte sein können: eine starke, originelle, coole West-Coast-Nummer. Ich höre sozusagen Neil Young heraus. Die Linie stimmt also schon mal.
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
geebee
Die Snare ist das erste, was mir an deinem Song negativ auffällt. Die klingt sehr monoton und mechanisch. Die Stimmen sind zu verhallt. Die Tiefenstaffelung ist hier wohl noch nicht richtig umgesetzt. Auch wieder so ein Song, wo ich das FeedbackForum empfehlen kann. Die Instrumentierung mit dem Akkordeon finde ich allerdings gut gewählt, und das Songwriting ist auch in Ordnung! PS: Leider kann ich die Songbeschreibung hier auf recording.de nicht einsehen!
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
Z
Song ist eigentlich sehr schön und es kommt schon mal so was wie eine passende Stimmung auf musikalischer Ebene zustande. Die Drums finde ich so zu maschinell, da grooved ja sogar "Streets of Philadelphia" noch mehr ;). Ich hätte hier sparsame Percussions eingesetzt. Mal ein Schellenkranz, ein unterschwelliger Shaker (gibt´s als Eier für 1 Euro), gegen Ende Bongos, Congas, irgend so was aber sparsam und mit Maß und Ziel, wie auch immer ;) Da tut sich so langsam was, auch wenn das Klangefüge noch nicht wirklich passt, ganz ganz langsam beginnst Du, Deine Ideen mixtechnisch umzusetzen, bei den Gitarren ist das passagenweise auch schon gelungen. Die Effekte finde ich noch etwas zu sehr übertrieben und die Stimme, sie ist mir einfach viel zu weit weg, selbst auf dem Kopfhörer entrückt sie immer wieder der Aufmerksamkeit. Schau Dir mal an, was man mit einem Kompressor machen kann und wie man z.B. den Predelay- Parameter des Halls nutzen kann, um den Mix nicht zuzumatschen und trotzdem recht viel Hall aufzutragen.
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
C
M. E. ist dieser Song noch eine große Baustelle. Der Gesang ist mir zu stark verhallt. Auf Dauer nervt das. Manchmal ist er auch knallscharf daneben. Die Drums "grooven" überhaupt nicht. Der Song schleppt sich über die Gesamtspielzeit dahin. Passagenweise kommen die Gitarren ganz gut. Aber das isses auch schon. Nee, sorry! Einige gute Ansätze, mehr aber nicht.
  • Danke
Reaktionen: Irie-man
Oben