antares

Anthea

  • Autor antares
  • songvote_creation_date
Hi there Oh, was wäre wenn der Gitarrist nicht da mitgemacht hätte, ich weiss es nicht. Für mich ein Novum an Kreativität und dies ganz einfach: Mitspieler und guter Kritiker! Der Titel abgewandelt aus eigentlich "danach" oder Gattin des Zeus, die Anthea, ja diese Frau ... Ich freue mich Euch unser Projekt vorstellen zu dürfen. Ja diese Ansprache muss sein, es soll respektvoll gegenüber einem Freund sein und bleiben! Viel Spass Euch! Gitte / Bass / Drum / Mix / Some Add's: @Mindmovie Idee / Rest / triviales: @ntares @ntares
Autor
antares
Song-Veröffentlichung
Artist
Mindmovie & @ntares
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
498
Bewertung
9,07 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

E
Es ist ein sehr gut komponiertes Stück, hätte mir vielleicht von der Gitarre gewünscht ein wenig mehr ungewöhnliches Zeug hervor zu zaubern, aber 10 für den Rest
  • Danke
Reaktionen: antares
Lutzrobbylu
Zwei geniale Musiker...freut mich sehr, Euch zusammen in einem Projekt zu hören...und, was soll ich sagen, ein wirklicher Genuss für mein zentrales Hörsystem...einfach laufen lassen. Gruß Rob
  • Danke
Reaktionen: antares
P
Ey man , macht richtig Spass zuzuhören , ja gut , nicht zuletzt aufgrund der geilen Leadgit , die auch noch z.T. Twinleads spielt. Dolles Ding :) Der Wixxer
  • Danke
Reaktionen: antares
holgi
Hi, ich machs mal kurz. Ich bin mir bei dir, antares, nun doch recht sicher das wir hier mit deiner Person einen hervorragenden kreativen Mucker im Set haben, das freut mich. Darüber hinaus; Respekt an den Gitarrenmann, meine Fresse.... Also: Spitze das Ganze, kein Gelaber, Ehre dem dem Ehre gebührt :) Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: antares
C
Die Ergänzung mit einer Gitarre finde ich schon mal ne gute Idee. Der Track kann mich aber nicht so ganz überzeugen, obwohl die Protagonisten individuell eigentlich nicht viel falsch gemacht haben. Mich persönlich stört der etwas vorhersehbare Aufbau im Verbund mit der Überlänge, bei der die Rollenverteilung über die gesamte Länge zu sehr festgelegt ist: Melo-Gitarre begleitet Synthbackground. Die Drumabteilung find ich recht gut gelungen. Im Mix scheint mir der Bass etwas zu laut, die HiHat zu höhenlastig, die Snare könnte mehr Bauch vertragen. Grüße Cos
  • Danke
Reaktionen: antares
R
Schön gespielt hat Euer Werk dennoch etwas von einer Jam-Session und weniger von einer ausgeprägten Spannungsstruktur. Jedoch erscheint mir hier ein Zugewinn harmonischer Elemente zu erfolgen, was das Werk zwar eingängiger, aber gleichzeitig auch langweiliger macht. Knappe 9 Minuten Dauer finde ich reichlich überzogen. So eine Komposition hätte ich in halber Länge (!) gern als Ausklang eines ansonsten mit Vocals versehenen Stückes gesehen. Meiner Ansicht nach sehr solide, aber noch längst nicht hitverdächtig. Insofern bin ich hier leider der Miesmacher, aber ehrlich währt am längsten...
  • Danke
Reaktionen: antares
KascheK
Schade - kann man gar nichts meckern... ;-) na, vielleicht der Sound der Snare: etwas spitz - wird aber vom leckeren Sound der Gitarre mehr als wett gemacht.
  • Danke
Reaktionen: antares
Z
Keine Frage. 11-1. Super.
  • Danke
Reaktionen: antares
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 10,00 Stern(e)
instrumental ist zwar sonst nicht so mein dingen. aber ein gitarrenlastiges instrumental finde ich natürlich cool. besonders wenn es so toll gemacht ist wie dieses. toller gitarrensound. super gemacht. gefällt mir sehr gut. bbb
  • Danke
Reaktionen: antares
Wennto
endlich Antares mit echter Gitte....Klasse, aber auch zu lang!
  • Danke
Reaktionen: antares
Ishido
volle zähn :)
  • Danke
Reaktionen: antares
asli
Wow! Klasse Koop! Wie häufig bei Dir kreist alles um eine ziemlich festes tonales Zentrum , Cis diesmal, das nur gegen Ende mal aufgebrochen wird. Sehr schöne mehrstimmige Gitarreneinlagen, die mich an Mike Oldfield oder den legendären "Springwater" erinnern. Die echten Instrumente sind eine wesentliche Bereicherung in Deinem Werk, das auch insgesamt in meinen Ohren sehr schön klingt. Das Benutzen eines bestimmten Tonvorrats in Deinen vorhergehenden Kompositionen wird hier auch durch die Gitarren fortgeführt, was aber den Nachteil meiner Meinung nach mit sich bringt, dass die Abwechslung, die das Verteilen der zur Verfügung stehenden Noten auf die diversen Instrumente mit sich brachte, hier zu einer gewissen Gleichförmigkeit führt, da diesmal die Gitarren als Sound-Präger im absoluten Vordergrund stehen, hier hätte ich ein wesentlich weiteres Lagenspiel passender gefunden. So kann ein Markenzeichen von Dir, "Spannung aufbauen - lösen - variieren - aufbauen ...." nicht so detailliert umgesetzt werden. Aber das sind ja auch irgendwie sich unbewusst einschleichende "Erwartungshaltungen".... Mir hat der Track sehr viel Spaß gemacht, basta.
  • Danke
Reaktionen: antares
xlv-426
Wundervoll! Das erfreut mein Gitarristenherz! Schöne Sounds gepaart mit sehr gefühlvollen und gekonnter Instrumentierung. Klar hört man das hier keine Anfänger am Werke waren. Wieder mal ein Stück der Extraklasse! Kann mich sehr gut darauf einschwingen, ein guter Gitarrist der es beherrscht, eine Geschichte zu erzählen. Dazu die zwar dezent eingesetzen Keys. die aber dadurch eine wundervolle Ebene für die Gitarre erschaffen hat. Eigendlich recht ungewöhnlich sollte man meinen wenn man die Keys. von antares kennt. Aber es tut dem Stück gut und zeigt das man immer wieder eine kleine Überraschung bei antares erlebt! Sehr schön! 10 Sterne von mir. LG.
  • Danke
Reaktionen: antares
octay
Mythologie ist n Gutes Thema für Musik. Das sind ja schöne Akkorde und Meldodien auf der Klampfe. Der Gitarero beherrscht sein Instrument sehr gut. Gut arrangiert das Stück hat wirklich feeling ohne Ende.
  • Danke
Reaktionen: antares
stonyroad
Handwerklich wirklich nichts zu beanstanden und mit der Gitarre hält nun ein echtes Instrument in deine Songs Einzug . ;) Es gibt , so wie immer ,ein auf und ab bezüglich Themen, Dynamic so das ich nicht sagen könnte "es zieht sich". doch trotzdem empfand ich die Songdauer deutlich länger als 8 1/2 Minuten. Irgendwie ändert sich das Stück, aber iregendwie bleibts gleich. Vielleicht weil die Gitarre fast immer spielt und sonst kein Instrument solieren darf. Jedenfalls ein gutes Stück MUsik
  • Danke
Reaktionen: antares
Oben