asli

Alles was ich will

  • Autor asli
  • songvote_creation_date
-
Autor
asli
Song-Veröffentlichung
Artist
Asli
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
299
Bewertung
8,89 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

altessockenfach
  • altessockenfach
  • 9,00 Stern(e)
wunderbar und wunderschön :)
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht
T
  • thirdstonefromsun
  • 7,00 Stern(e)
Der Text wurde von Dir phantastisch umgesetzt. Ist zwar nicht meine Musik, klingt mir etwas zu affektiert, aber nun ja, aller Anfang ist schwer. Du hast auf jeden Fall viel Talent.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht
jet2
spannender song. in der ersten strophe kam er noch ein wenig ironisch rüber und erinnerte mich etwas an westernhagen. im verlauf ist er eher melancholisch. eine gradwanderung, ohne aber im kitsch zu versinken.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
popnapp
Hab meine Waden an der Fensterbank festgetackert und lehne mich jetzt mal weit raus: die beste Komposition die ich hier je gehört habe!!! Puh, jetzt schnell wieder rein und einen Beruhigungstee trinken. Das Arrangement ist auch toll, mit einem richtigen Orchester würde es sich vermutlich noch dynamischer, gewaltiger, größer anhören. Aber für eine Home-Alone-Produktion ist das schon cool gemacht. Und da ist keine Stelle, die einfach nur so reingedröselt wäre zum Selbstzweck und weil es gerade ging. Alles hat Hand und Fuß, ist sehr songdienlich und baut die vorsichtige, brüchige Dramaturgie wunderbar auf. Einfach ganz großes Kino. Ich komme mir in meinen Fieberwahnträumen ja manchmal vor wie Paul McCartney. Wenn da was dran wäre, dann wäre dieses Stück definitv "God Only Knows" von Brian Wilson. Und wenn ich das auch noch in 20 Jahren andächtig und mit Gänsehaut höre, dann ist auch wieder ein kleines Grün vor Neid dabei. So ein Stück möchte ich auch mal hinkriegen, wenn ich groß bin.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
TonyPizza
Ohne die Beschreibung gelesen zu haben, war der Text sofort zu geordnet;) Sehr schön arrangiert, insgesamt einfach geschmeidig zu hören. Ein Pünktchen muss ich leider ein behalten, nur weil man es etwas geschickter mit diversen Effekten (mehr Hall, mehr Mixing) hätte zusammen schieben hätte können... mmmh, moment, ich hör noch mal rein.... ne ist einfach DOLL! Boah, gab mal ne Band die hieß Lacrimosa, wo war die CD nochmal......
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Snakeoil
Asli, Grosses Kino, was mir fehlt ist das Supertramp Finale mit Sax oder Git Solo und einer richtigen in die Fresse Snare. ingesamt 5 Sterne, Voc und Mix Top...
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
octay
Musik zum Text ist dermaßen gut umgesetzt, dass ich keine Worte finde um zu beschreiben wie gut es mir gefällt :eek:
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
SoulFrontier
Also ich finde es grandios! Schöne Atmosphäre, Komposition, Gesang und Arrangement sind sehr passend. Ich höre da auch nix Unpassendes :).
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Soundmopi
Was hier hervorragend übertragen wird, sind Gefühle! Ich glaube das sollte absolut bei der Beurteilung im Vordegrund stehen. Die Akkordarbeit ist mal wieder einfach Hammer! Vocals kommen sehr sehr ehrlich rüber. Anfang und speziell Schluß klingen abgekapselt vom Übrigen. Das stört doch etwas, und hängt auch mit dem etwas sterilen Orchesterinstrumenten zuammen. Wenn dann mal ne neue Library ansteht, würde ich rennen....weil dann bist du nicht zu bremsen, und wirst alles überrollen :D Text von Jörg ist gut, aber für mich auch schwerer zugänglich als sonst. Er scheint mir sehr persönlich, weniger für die Masse. Und wenn es so sein soll, dann ist er grandios ;-) Mit einem kleinen Abzug immer noch massig Sternchen! Danke für die Reise ins Innerste!
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Nightfly
Ich habe das Stück jetzt öfter gehört und muss gestehen: Ich tue mich wirklich schwer mit einem gerechten Urteil. Einerseits sind Text und Komposition absolut Musical-tauglich, genauso wie der gefühlvolle und gekonnt nuanciert vorgetragene Gesang. Hut ab dafür! Jedoch wirkt der kurze Instrumental-Zwischenteil etwas konstruiert. Kann man drüber weg sehen. Von den Sounds finde ich die Oboe noch am besten, der Rest klingt in meinen Ohren leider nicht so schön, die Streicher sogar schon ziemlich aufdringlich, was meinen Hörgenuss doch trübt. Nur, wer hat schon einen Flügel zuhause stehen, oder kann auf ein Streich-Ensemble zurückgreifen? Also bleibt mir nur, mir all das auf einer Bühne live vor verschlossenem Auge vorzustellen, denn hier aus der Konserve kommt die Idee zwar gut rüber, funktioniert aber ehrlich gesagt nur so halb. 8 Punkte
  • Danke
Reaktionen: asli und MamaMuuht
hopoh
Also ich finds total mutig das so zu singen, so zu instrumentieren und zu performen. Tiefer Respekt . Musikalisch top komponiert und arrangiert , Mix kommt wie immer bei dir sauber und differnziert und dynamisch aus meinen Boxen. Das Genre geht für mich schon in Richtung mainstream-Musical, man wird aber durch die unerwarteten Melodie-, Akkord- und Harmoniewechsel immer mehr in den Song und tiefen Inhalt ( Text ) gezogen. Genial gemacht , wie sich die vielen Kanten mit den süssen Zuckerguss-Geigen ergänzen und eins werden. Ganz grosses Kino - auch wenn es nicht 100% mein persönlichen Musikgeschmack trifft - ein weiteres Meisterwerk von Meister Asli :) ...und beim voten lass ich mal mein persönlichen Musikgeschmack einfach weg ;)
  • Danke
Reaktionen: asli und MamaMuuht
holgi
Hi, Helge hat mich zitiert, das muss weh getan haben :) Der Doofmann. Zum Song; Asli, du hast es geschafft, DAS hier ist so gut das es genau genommen unter die Leute MUSS, so viel ist Fakt. Dein Gesang ist erste Sahne, der Text sowieso, Jörg hat da ein Kleinod geschaffen welches jenen Umfang hat, der mir liegt, und die thematische Tiefe ist ebenso gegeben, mich berührt es sehr, alles hier. Da ich dich Asli im Grunde nicht leiden kann, weisste ja :), hadere ich mit der vollen Punktzahl, aber ich spring mal über meinen Schatten und tue so, als hätte ich dich nie getroffen, hehehehe... Saustraker Scheiss das. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
helge1973
Holgi hat mal geschrieben, es sei schwer, MF's Texte zu vertonen. Dem stimme ich zu (wenn auch ungerne, bei dieser Schwachbirne Holgi :-D ) Aber es gelingt uns ja doch hin- und wieder etwas so zu vertonen, wie es der Kontext will. Auch hier ist das so. Die Stimmung und der Gesang setzen den Text 1:1 um. Die Komposition ist sehr anspruchsvoll und bleibt bis zum Ende spannend und abwechslungsreich und ich kann mir denken, wie viel Arbeit Du damit hattest. Und ja, in wenigen Momenten gefallen mir die Strings auch nicht so (Miroslav ist eh nicht so meine Welt), aber dafür dem ansonsten tollen Lied Abstriche zu geben, sehe ich überhaupt nicht ein. Mich hat's berührt und mit auf die Reise genommen. Und das als bekannter Balladen-Verachter. Klasse Arbeit, Merlin! :right:
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
house12
Super gesungen und arrangiert. Erinnert mich an die Songs in "Tanz der Vampire" gegen Ende in Richtung Auflösung. Sterben um zu leben etc. Das Instrumental steht dem Text sehr gut. Mutig und abwechslungsreich umgesetzt mit vollem Commitment an die Botschaft, nimmt in Kauf nicht die Masse der Voting Plattform zu begeistern.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
TheButcher
uii; sehr schön. ganz tolle Komposition. Geht Richtung Musical ohne kitschig zu sein. toller Refrain.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Wennto
sehr schön. tragisch, anspruchsvoll. Für mich nicht so mitreissend wie vieles von Dir,aber sehr gut gesungen und fein komponiert. Auch mir klingen die Streicher zu dosig. Sogar in machen Passagen, wie bei den Orchestral Hits, fast nach General Midi. Was ich bewerte ist die Komposition, denn das drumherum find ich diesmal nicht so gut gelungen. Ist, denke ich, auch unmöglich mit den gegebenen Mitteln. Ganz ehrlich...Du hast es echt mal richtig druff, aber diese "Ausflüge" gefallen mir persönlich weniger, zeigen aber Deine Vielseitigkeit. Man muss auch echt in der Stimmung zu sowas sein - bin ich heute wohl nicht :) Die Arbeit die drinsteckt hört man dennoch... Beste Grüße mein Freund :)
  • Danke
Reaktionen: asli und MamaMuuht
stonyroad
Die Musik ist sehr traurig und tragisch was für mich mit dem Text nicht konform geht, den ich als den Wunsch nach Erleben interpretiere und nicht um das Bedauern wegen dem unendlichen Nichts davor und danach. Toller Gesang Sehr schön arrangiert, hier fällt mir "Tell me there's an heaven" ein, wo die Moll Tonart mit dem Text verschmilzt.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Fabfabian
Ich könnt's den ganzen Abend hören. Tolle Chords da drin. Schön frech + ungewohnt wie du den Vorhalt am Ende des Chorus nicht auflöst. Und genau richtig, dass du gegen Ende nicht mit dem Bombast um die Ecke kommst. Das Orchester klingt manchmal schon etwas künstlich, das weißt du selbst, aber darum gehts auch nicht. Chapeau, mein Lieber.
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
docmidnite
Schön gemacht, Asli! Ein Musical! Asli Lloyd Webber! Da hab ich schon wesentlich schwächere musicalsongs gehört!!!! EDIT: Heidenei... Schon lange nicht mehr vorgekommen, dass mir ein Melodiebogen nach einmaligem anhören im Ohr blieb... Volle sternzahl dafür!
  • Danke
Reaktionen: MamaMuuht und asli
Oben