DerGipfel

All My Loves

  • Autor DerGipfel
  • songvote_creation_date
Mein erster Versuch, was auf dem PC zu "produzieren" ... Der Song war als "I Will Follow You" im Feedback und ich habe versucht, die meisten Tipps umzusetzen. Ich glaube fest, dass er dadurch besser geworden ist, wenn auch vielleicht nicht so richtig gut. Das Teil ist etwas opulent geworden, was auch daran liegt, dass ich Sounds entdecken durfte, die mich genau dazu inspiriert haben - vor allem dieses quietschige Mellotron. Ich freue mich über jede Bewertung und natürlich besonders über eure Kommentare und Tipps! Der Text kommt wieder von Forumskollege VersuchX, den ich gezwungen habe, Englisch zu schreiben. Ich habe wie immer alle Instrumente gespielt, gesungen und Mix und Mastering eher probiert als gemeistert. Zum Einsatz kamen Fender Strat, Selmer Akustikgitarre, Yamaha RBX 4 A2 Medium Scale Bass, Roland Motif ES 8 (als Midi-KB) und Alesis DM10 Studio plus Roland Snarepad. Alle Sounds, Simulationen und Tools kommen von IK Multimedia - bis auf die Drumsounds, das sind Toontrack SD2. Gesungen habe ich in ein Rode MS-1000, das ich für die A-Gitarre mit einem Rode NT5 kombiniert habe. Für den Gesang kam ein Focusrite Voicemaster Pro zum Einsatz.
Autor
DerGipfel
Song-Veröffentlichung
Artist
DerGipfel
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
728
Bewertung
7,50 Stern(e)

Song-Rezensionen

K
Jau, ich finde den Song noch nach wie vor gut. Durfte ihn ja schon im Feedback genießen. Eine große Ballade, ein starker Song. Die Mellotron-Strings - und genau diese - gehören SO in den Song. Gesanglich gut angelegt, hier und da leichte Wackler drin, bei der sehr gut angedachten Steigerung mit den Backing Vox müsste man ggf. auch noch etwas korrigieren - ist allerdings auch ein schwieriger Part. Aber grundsätzlich sehr gut eingesungen - wenn man bedenkt, wie hier stimmlich variiert werden muss. Der Mix ist soweit okay - wenn auch hier oder da einige Lautstärkeanteile nicht ganz optimal sind. Verhältnis Vox zu Strings. wie profhoell schon schrieb, z.B. Für die erste PC-Produktion aber schon sehr gut.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
profhoell
Ich finde ihn zu lang , die Streicher die eigentlich mehr in den Hintergrund gehören überlagern ja fast die Stimme die sich nicht zu verstecken braucht. Ansonsten ein schönes Ding. MMfG Chris
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
antares
Hi, die 1te Tonfolge ... was nur eine Tonfolge ausmachen kann! Oh, ein Romantiker ... ich leg gleich los um "objektiv" zu wirken ... + Gesang! + schöne Gitarren + toller Drumset-Sound, ja die Snare auch + schönes Cello, Mellotron (sound "etwas" spitz, nicht einfach!) + Tempo / Arrangement und Rhythmik +/- ... - ... Ich kann nicht objektiv werten, das ist unmöglich. Also nun konkret subjektiv: 04:52 Cello-Einsatz auftaktig? Wenn ja eventuell etwas zu früh? Die vorhandene Stimmung, der "Duft" in der Luft zuerst verströmen zu lassen? Eventuelle etwas zu laut und die Dynamik dabei nicht vergessen. Ein Platz wo "Lyrik" Platz hätte und die Frage aufkommen kann: welches Instrument ist lyrisch, ein Cello oder ac.Gitarre oder ... Harfe? Ich hacke hier herum weil sonst im Song der Hall einbettend wirkt und das Cello dazu relativ trocken daher kommt. Die Strophen wie auch Refrains' sind alle gut. Einen Intention resp. Ausdruck und Schmerz lässt sich durch die Art Gesang heraus fühlen. Für mich hat es gesunde Luft nach oben. Was ist nun damit gemeint? Mix anhorchen, die wichtigsten Träger des Song's (Gesang? ac. oder e. Gitarre etc.) sollen gehört werden und andere dazu passend sein und nicht dominierend (Lautstärke). Also ein dynamischer Mix? ;-) Gruss und "weiter machen!" @ntares
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
geebee
Auch, wenn mixtechnisch, und auch Soundmäßig noch hier und da etwas mehr rauszuholen wäre - mir gefällt dein Song echt gut! Deine Stimme ist angenehm und sehr passend effektiert. Schöne Gitarrenarbeit! :) Für deine erste "PC-Produktion" brauchste dich nicht zu verstecken!
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
D
Schöner Song mit tollem Aufbau. Man merkt, dass da viel Herzblut drinn steckt. Gesang finde ich absolut OK und auch die Chorgesänge haben was und verleihen dem ganzen einen gewissen mystischen Charme. Positiv ist mir auch das geschmackvolle Drumm-Programming aufgefallen. Sound könnte villeicht noch ein bischen mehr "Bumms"und Dynamik vertragen. Daumen hoch.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
A
Idee finde ich sehr gut, wenn auch wie bereits erwähnt mixtechnisch noch einiges hier herausgeholt werden könnte. Gefällt mir
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
R
Eigentlich hat das Stück eine schöne Stimmung, finde ich. Aber da stimmen viele Details noch nicht. Hier, was ich so gehört habe: -Violie ist am Anfang zu laut. -Der Gesang ist zu höhenreich-britzelig, Stimme leider hier und da etwas wackelig. Bei 3:24 ist ein ziemlicher Patzer. Überhaupt klingt es in dieser Passage so, als ob du an die Grenzen kämst. Ich finde, bei 3:52 hätte man eigentlich Schluss machen können. Das Gitarrensolo fällt stilistisch etwas aus dem Rahmen. Ab da vierliert das Stück für mich auch seine ursprüngliche Stimmung. Pause um 2:00 ist zu lang, würde ich halbieren. Es gäbe viele Stellen, um die Akkordfolge zu sprengen und Überraschungen/andere Wendungen einzubauen. Leider folgst du immer demselben Schema. Aber trotzdem: es bleibt was zurück bei mir.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
xlv-426
Schöner Song! Bin gerade auch in dieser Stimmung. Der Gesang ist nicht immer optimal im Ton, da könnte man noch dran arbeiten wenn man das möchte. Auch am Sound insgesammt wäre sicherlich noch was rauszuholen, aber das ist dein erster Song den Du auf dem PC gemacht hast und dafür sag ich mal alle Achtung! Das muss man erst mal nachmachen bevor man hier eine schlechte Kritik äußert! Bin gespannt wie mein erster PC Song wird. Au waier, lacht. In der Composition steckt ne menge Gefühl. Ich gebe 8 Ehrlich gemeite Sterne für diese kleine Musikinsel die Du hier geschaffen hast! LG.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
SoulFrontier
Schöne Ballade! Da ist auch nix zu langsam. Das passt genau. Der Mix klingt für mich etwas unausgewogen, aber ich kann das auch nicht besser :). Es zählt für mich mehr der Song und die Arbeit, die hörbar darin steckt. Dein Englisch hat einen sehr starken deutschen Akzent. Bei der Aufzählung der Gerätschaften staune ich mal wieder wieviel Geld Ihr so in Euer Hobby steckt. Die Länge des Songs ist etwas problematisch und das Solo ist so lala, etwas verschenkt an möglicher Wirkung. Aber so ist das eben wenn man alles alleine macht (machen muss). Insgesamt sehr gelungen, die Arbeit hat sich gelohnt!
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
iPaul
Mir gefällts, schöne Komposition. Spätestens beim Gitarrensolo ist es mir auch echt auffällig zu langsam, voher gehts noch für mich. Da fällts halt auf, weil nicht so viel passiert in den Solo-Phrasen und es klingt leer. Das Solo selbst gefällt mir auch von der Atmo, müßte nur etliche bpm mehr haben. Der Track hat für mich etliche sehr, sehr schöne Wendungen in der Komposition, da wird man echt neidisch. Äh, inspiriert, meine ich. Gesang würde vielleicht etwas schnörkelloser noch überzeugender wirken. Also weniger Schnörkel, dafür in der Melodie mehr Abwechslung. Bei 3:17 ist so eine Stelle an der es ordentlich hoch geht, da ist mehr Emo drin als in den ganzen Verzierungen vorher. LG iPaul
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Feine Gitarren ab 4:00. Hätten eigentlich ein nettes Ende eingeläutet... Geigeding find ich nicht übel.Irgendwie trifft der Ton die Stimmung des Songs. Schön melancholisch
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
R
Ein großes Kompliment zu Deinem vorbildlichen einleitenden Text. Super, super! Der Song selbst hat etwas aus den 70er Jahren, soundmäßig klingt es partiell nach Procul Harum. Immerhin haben selbst die Beatles diesen Sound bewundert. Oder ob`s am Mellotron liegt? Die Solo-Strings (Cello?) finde ich klanglich unpassend und unterentwickelt, aber ich will nicht kleinlich sein. Immerhin ist dies Deine erste Arbeit am PC, wie Du schreibst. Gut finde ich hingegen, dass Du mit den Vox versucht hast, ein ganzes Klangspektum abzudecken. Dass dabei persönliche stimmliche Grenzen erreicht werden, ist klar, trotzdem füllt Deine Stimme den Song recht gut. Beim nächsten Mal versuche zu vermeiden, außerhalb Deiner Tonlage oder gepreßt zu singen, das macht das ganze in sich robuster, "stimmiger" im wahrsten Sinne des Wortes. Auf jeden Fall sind das für mich 6 Sterne, zzgl. ein weiterer für die einleitenden Informationen.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Wennto
Danke vorab für Deine informationsreiche Beschreibung. Die Komposition taugt wirklich. Dein Gesang gefällt mir in den tieferen Langen besser als "oben". Die Backings hingegen sind gut. Beim hören, erschleicht mich immer der Wünsch, das die Nummer ein paar BPM schneller laufen sollte. Zieht sich schon arg. Der Streicherpart vor dem Solo z.B. - den hätt ich schonmal weggelassen. Der Mix ist "befriedigend -" in meinen Lauschern Ein mit Liebe produziertes Stück und dafür knappe 8 Sterne von mir.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
BasementBluesBoy
  • BasementBluesBoy
  • 7,00 Stern(e)
finde der song hat etwas floydmäßiges ist aber zum teil etwas sehr distanziert von den räumen her. die akustische gitarre hätte ruhig mehr nach vorne gekonnt und auch die vox. gitarrensolo mit etwas mehr aktion ruhig etwas ausgedehntér. song gefällt mir aber ganz gut. deshalb 7 punkte.
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
holgi
Hi, heute ist nur gute Mucke im Voting, da macht das hier keine Ausnahme :) Schön getragen, leicht melancholisch, passt zum Wetter, die Komposition an sich finde ich sehr gelungen, den Gesang auch, lediglich der Mix ist mir nicht ganz geheuer. Es beginnt mit dem Raum auf der Stimme, auch das Denglisch ist eine Erwähnung wert :) Die Drums klingen nach Dose. Die Strings nicht so natürlich wie ich es passend fände, aber alles das macht nicht viel, denn der Song kann was, und das haut eben viel wieder raus. OK; er ist zu lang, nach 4 Minuten ist an sich alles gesagt. Ach ne, Solo kommt, einverstanden, weitermachen :) Geil, hast du gut gemacht. Fazit: Sounds könnten besser, Mix auch, Song kann kürzer. Gruss Holgi
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
C
Der Song gefällt mir ganz gut, hat aber ein paar Längen, besonders an den Übergängen. Die Streicher können leider ihre synthetische Herkunft kaum vertuschen ;) Der Gesang ist manchmal knapp daneben, was mich beim Solo-Gesang nicht so sehr stört. Die mehrstimmigen Backings klingen allerdings nicht wirklich pralle. Der Gesamtmix klingt für mich ok. Grüße Cos
  • Danke
Reaktionen: DerGipfel
Zurück
Oben