diagnostix

5106_gate_nr_2

  • Autor diagnostix
  • songvote_creation_date
hi leute, nach dem eindruck dass der feedback-forum doch "irgendwie" zur zeit eingeschlafen ist, nutze ich die möglichkeit des votings auf ihre meinung ranzukommen. (vielleicht erwarte ich zuviel??) ------------------------- in der hoffnung (aus ganz wichtigen gründen) auf eure objektive meinung ist der song zur abschuss ab jetzt freigegeben! :) schimpft mich, kratzt mich, gibt mir tiernamen! - :) vg dia
Autor
diagnostix
Song-Veröffentlichung
Artist
diagnostix
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
381
Bewertung
8,47 Stern(e)

Song-Rezensionen

echowave
Is bereits alles "gesagt" hier! (bin aber auch zu faul zum Schreiben ;O) )! Gefällt mir gut! EDIT: 10 points! Das Teil ist der Hammer!
Blitzdieter
hat mir sehr gefallen ... mehr davon ! kriegste mal neun punkte sorry bin grad faul, kein bock zu schreiben :)
tanguy
Ideenreich kann mann nicht sagen,alles schon mal dagewesen,auch die airportvocals schon 1000 mal gehört,dennoch gönne ich dir die punkte.........
docmart
Echt gut, sound, Instrumente, groove usw. alles da, aber mir fehlt etwas Organisches. Z.B. ein unschuldiger Gesang, der im Gegensatz zum Rest steht. Trotzdem ne scharfe Nummer.
lampenkonner
Hi. Bin ganz neu hier und dein Song ist der erste, den ich bewerte. Er spricht mich so an, daß ich ein schlechtes Gewissen hätte, keine Bewertung abzugeben. Hat zwar schon jemand geschrieben, aber der Bass hat eine delikate Mischung aus chillig und rotzig-aggressiv. Das gefällt mir sehr gut. (würde auch gerne einen Song online stellen, checks aber noch net...) weiter so....grüße...lampenkonner
melancholeriker
  • melancholeriker
  • 10,00 Stern(e)
wow ich bin echt beeindruckt. mal ganz was anderes, sehr sauber alles, bzw dreckig, dann der dreck aber sauber etc :D kann man sich ganz oft anhören. astreine arbeit!
mathew
Hi Dragen Weißt du wie dieser song auf mich wirkt? Ich befinde mich auf einem Flughafen und betrachte das emsige Treiben der Menschen, während eine monotone Stimme die nächsten Flüge ansagt - was ich aber nur unbewußt wahrnehme. Plötzlich (1:53) kommt mir eine Eingebung und ich vergesse alles um mich herum. Aber ich kann sie nicht halten so das die Flughafenatmosphäre mich wieder einholt. Der Titel des songs könnte lauten: "Warten auf meinen Flug" Positiv empfinde ich bei deiner Musik, das sofort Bilder entstehen - wahrscheinlich bei Jedem andere, aber man assoziiert unmittelbar! Das mag ich - auch wenn sehr viel Interpretationsspielraum vorhanden ist. Was mir nicht gefällt ist der längere etwas eintönige Groove nach der aprupten Pause. Ansonsten sehr gut gemacht! Gruß Mattes
ansatheus
Eine gute Acht. Macht sich ganz gut auf der Autobahn, so kurz vorm Abheben ...
G
  • Gelöschtes Mitglied
  • 8,00 Stern(e)
hallo dia, das klingt zeimlich böse und düßter, gefällt mir. das rumspielen mit dem panning finde ich sehr geil. de ganzen instrumente sind sehr gut gewählt und harmonieren ziemlich gut miteinander. nach dem break erwartet man was ganz anderes, und dann wird man wieder mitgerißen. ich hoffe ich mache jetzt keinen fehler:D und falls ja die folgenden zeilen einfach ignorieren:D also das wäre meiner meinung nach der perfekte soundtrack für einen zombie schocker. stell dir vor der hauptdarsteller, läuft und endet in einer sackgasse, er hört hinert sich geräusche, und sieht in the corner of his eye:D ne zombie armee. an der stelle setzt der song ein....also ich als zombie fan würde da so richtig abdrehen und GEIL schreien. was mir ein wenig fehlt ist eine verzerrte e gitarre, im marilyn manson stil, zb wie bei tainted love, dieses dr dr:D......das könnte noch ein wenig mehr power bringen. lg elvis
electrysoir
Salut Ja, es fängt sehr gut und vielversprechend an.. fette bassequenz usw.. aber da passiert nachher nicht mehr soviel... vor allem im harmonischen Bereich.. ciao. e.
B
Hallo Diagnostix, so ist's man von Dir gewohnt. Spitzenbass, perfektes timing, gelungene Dramatik, wenn auch am Ende der musikalische Orgasmus ein klein wenig kräftiger ausfallen könnte... ...na ja es müssen ja nicht in jedem Stück die Frauen schreien. Viele Grüße, Bigufo
Hintermann
da wäre für mich fast ein schmuckstück entgangen und das obwohl ich da wirklich ein nicht electroniker bin sphärisch - aggresiv - mystisch - und es grooved der basslauf muss wohl von einem bassisten kommen, anders kann ich mir den nicht erklären das ist so wie bei anti's stücken - da habe ich gleich bilder im kopf - begegenungstätten multikultureller art - könnte gut als soundtrack in einem ethnologischen film kommen - irgendwie erinnert mich das ein wenig an dissidenten /empryo (könnte mir sehr gut tablas als perc. dazu statt draumcomputer vorstellen) hat spass gemacht
Good4u
Welch ein Basslauf......völlig zum Abschweben und trotzdem aggressiv wie die Sau. Klasse Arbeit !
oBEATz
Hi Dragan, war das 'ne Auftragsarbeit? Wenn ja, hätte mich interessiert, wofür. Es klingt, als würdest Du damit ein bestimmtes Ziel verfolgen. Mir ist nur nicht klar, welches. Das Stück hält mich bei der Stange, obwohl es so monoton und lahm ist. Ist so 'ne zwiespältige Sache. Die verwendeten Effekte finde ich klasse, aber die den "Song" tragenden Instrumente ehrlich gesagt nicht so dolli. Ok, ich bin eh kein grosser Fan elektronischer Musik, aber diese Sounds klingen in meinen Ohren abgedroschen. Trotzdem, solides Handwerk, keine Frage. Aber nochmal: Wofür hast Du diesen Track gemacht? Er provoziert Bilder im Kopf - wenn ich die Absicht kennen würde, könnte ich viel besser beurteilen, ob es "funktioniert" ;) Gruss, Ope
VBA
Hi dia, ich hab zwar schon im Feedbackforum meinen Senf dazugegeben, aber nach nochmaligem Hören sind mir nochmal ein paar Kleinigkeiten aufgefallen: - die Vögel bei 1:56 klingen nach Möven, aber nach dem Start des Flugzeugs hätte ich lieber eine andere Vogelart gehört ;) - den Bass, der bei 3:20 so abrupt abricht, vielleicht länger spielen lassen bzw. ausklingen lassen OK, und nachdem der Song ja im Voting steht, hier nochmal eine Gesamtbewertung: die Bassline zieht einen in den Bann, nach Deinen mitteralterlichen Musikgeschichten jetzt also ein modernere Kopfkinomusik, eine Flugreise (jedenfalls in meinem Kopf). Stellenweise (in der Minute 2) fehlt ein bisschen die Unterstützung/Abwechslung durch ein weiteres Instrument. Das Intro gefällt mir nach dem 2. Hören besser. Kurz und knapp: Idee & Arrangement: 8 P. Handwerkl. Umsetzung: 9-10 P. (und wie immer der Hinweis: so weit ich das halt beurteilen kann...) Persönlicher Geschmack/Hörerlebnis: 7-8 P. Grüße VBA
Oben