Information ausblenden

Zusammenstellung eines Musik-PCs, passt das so ?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Carlocreed, 22.07.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Carlocreed

    Carlocreed Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    02.07.19
    Punkte:
    25
    25
    Hallo, ich würde um eure Hilfe bitten, da ich mich nicht sonderlich mit PCs auskenne.

    Und zwar habe ich vor mir einen Musik-PC zusammenzubauen.

    Ein Kumpel hat folgende Zusammenstellung kreiert:


    AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX (128€)

    16GB G.Skill Aegis DDR4-2800 DIMM CL17 Dual Kit (85€)

    1GB MSI GeForce GT 710 LP Passiv PCIe 2.0 x16 (Retail) (34€)

    1000GB Samsung 860 QVO 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND QLC (MZ-76Q1T0BW) (104€)

    MSI B450 Gaming Plus AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail (88€)

    Sharkoon VG7-W LED rot mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz (39€)

    400 Watt be quiet! System Power 9 Non-Modular 80+ Bronze (39€)

    be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler (20€)

    = 536€

    Dieser PC müsste ziemlich leise arbeiten, weil im selben Raum aufgenommen wird.
    Er wurde lediglich dazu dienen, Gaming usw. ist absolut unwichtig.
    Gearbeitet werden wird mit dem Programm Samplitude und Reaper.
    Es sollen lediglich Vocalspuren aufgenommen werden und diese mit Effekten bearbeitet werden, die Anforderungen sind also nicht überdimensional.
    Als Audio-Interface habe ich ein RME Babyface.

    Zu meinen Fragen:

    Passt die Zusammenstellung so ?

    Hättet ihr Verbesserungsvorschläge ?

    Ist der PC leise genug ?


    Bitte antwortet nicht allzu kompliziert, nicht vergessen, ich bin ein Laie


    Schon mal danke und liebe Grüße
     
    Carlocreed, 22.07.19
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.786
    52786
    Du scheinst ja deinem Kumpel stark zu vertrauen.
     
    Kosaken-Kaffee, 23.07.19
    #2
  3. CFR

    CFR

    Registriert seit:
    07.03.06
    Punkte:
    4.638
    4638
    "Passt das so?"
    Ja.
     
    CFR, 23.07.19
    #3
  4. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    760
    760
    Bei den Anforderungen könnte man noch überlegen, obs ein Tablet nicht auch tun würde. Wenn es denn Reaper und Samplitude sein müssen, halt ein Windows-Tablet.... entscheidend wäre, was Du unter "ein paar Effekte" verstehst. Und wie viele Vocalspuren....
    Aber egal: Der PC scheint OK zu sein, mir würde nur dieses billig wirkende Gamer-Gehäuse nicht gefallen. Wenn, dann würde ich da vielleicht etwas mehr reinstecken. Gibt auch Gehäuse von BeQuiet, Nanoxia, etc. die auf geringe Lautstärke optimiert sind. Das Gehäuse überlebt das nächste Upgrade am ehesten....
     
    danam, 24.07.19
    #4
  5. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.561
    14561
    Für mich ist alles leise, was keinen Lüfter besitzt.
    Persönlich würde ich eher zu den Samsung Pro SSDs bzw M2 Platten greifen, diese sind aber teurer.
    Gute Netzteile Silent! kosten mal eben 150,- und mehr. (siehe Silentmaxx oder Seasonic)
    Ein Silentmaxx CPU Kühler (Big Block) kühlt perfekt passiv bis 90Watt.
    Ein recht offenes Gehäuse zB:

    https://www.mindfactory.de/product_...Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_1235448.html
     
    Glutamatjunkie, 24.07.19
    #5
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. chrisspeed

    chrisspeed

    Registriert seit:
    02.12.06
    Punkte:
    7.059
    7059
    Klingt erst mal gut. Ich würde jedoch:

    - 32 GB RAM nehmen
    - zu einem besseres Netzteil greifen....Dein ganzer PC hängt quasi an diesen 39€....
     
    chrisspeed, 24.07.19
    #6
    Glutamatjunkie, Schlumpfpeter und TheSarge bedanken sich.
  7. sas

    sas

    Registriert seit:
    02.11.04
    Punkte:
    7.250
    7250
    die Zeitschrift c't bringt immer wieder Bauvorschläge raus unter dem Titel Der optimale PC
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/PC-Bauvorschlaege-fuer-650-bis-2200-Euro-4244266.html

    Hier der erinnert stark an deine Zusammenstellung. Unterschied zu deiner, die haben geprüft, dass alle Komponenten einwandfrei miteinander laufen/harmonieren.
    https://www.heise.de/ct/artikel/Der-optimale-PC-2018-4236869.html

    Kann man im Grunde "blind" nachbauen und sollte für dein Vorhaben ausreichen. Wenn dein Kumpel dich unterstützt, sollte der Zusammenbau kein Problem darstellen.
    https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=WL-1074879&hocid=ct
     
    sas, 24.07.19
    #7
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  8. Carlocreed

    Carlocreed Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    02.07.19
    Punkte:
    25
    25
    Hey, ich hatte gar nicht mehr gesehen, dass Antworten kamen, erstmal danke dafür :)

    habe nochmal alles umgewürfelt, der aktuelle Stand:


    "Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz So.1151 WOF"
    "Corsair Force Series MP510 960GB"
    "16GB Crucial Ballistix Sport LT V2 Single Rank grau DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit"
    "Gigabyte Z390 M Mainboard"
    "Scythe Mugen 5 Rev.B Tower Kühler"
    "bequiet Pure Base 600"
    "400 Watt be quiet! Pure Power 11 Non-Modular 80+ Gold"


    Das System mit Intel soll "wesentlich abgestimmter sein, das Problem mit der "DPC-Latenz-Gefahr" besser umgehen, und man soll ein deutlich performenteres System bekommen, auch in Hinsicht auf DAWs"

    Könnt ihr das so unterschreiben und würdet ihr den Wechsel zu Intel nachvollziehen können, denn bei dem Preis der CPU wäre ich schon im Bereich des Ryzen 3600, welcher, nur auf die Leistung bezogen, das Rennen machen soll ?!


    Naja, dieser kennt sich mit Gaming-, nicht Musik-PCs aus

    Hatte da schon eher einen PC im Sinn :D

    Jap, wurde umgeändert
     
    Carlocreed, 28.07.19
    #8
  9. Frank S.

    Frank S. Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    14.04.18
    Punkte:
    150
    150
    Warum willste denn jetzt mehr ausgeben nir wegen Intel? Hat doch mit dem AMD gepasst, hab auch so einen das läuft schon.
     
    Frank S., 29.07.19
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.