Zusätzliches Monitoring-Signal benötigt.

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von SynthRock, 19.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SynthRock

    SynthRock Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    11.864
    11864
    Ich mache gerade Aufnahmen und stehe vor einem Anschluss-Problem:

    Ich brauche 3 Signale kommend von der Gitarre und einer DI-BOX Palmer PAN01:

    Signal 1 DRY für spätere evtl. Amp-Simulation (Wird aufgezeichnet)
    Signal 2 AMT-Califonia Effektpedal (Wird aufgezeichnet da Sound geil :))
    Signal 3 (Nur für Monitoring und Feeling während der Aufnahme)

    Die nun berechtigte Fragestellung von Euch an mich:
    Warum schickst Du nicht einfach für Signal3 (Identisch mit Signal2) einen Send-Effekt in Cubase wenn Du unbedingt Hall für das Feeling während der Aufnahme benötigst ?

    Richtig.

    Wenn ich hinten im Kabuff (Studio) bin, steht mir mein leistungsstarker Rechner im Wohnzimmer nicht zur Verfügung. Also nutze ich wie gewohnt meinen Dell Inspiron mini.
    Für reine Aufnahmen ohne Effekte im Insert geht das zu 100% latenzfrei über die Bühne.
    Dabei zeichne ich auch dann lediglich das nackige DI-Signal auf und schraube dann
    später am großen Rechner den Sound den ich haben will zurecht.
    Für weitere effekhascherreien ist das Ding leider einfach zu schwach :-(
    Zum Monitoring (Fürs Feeling) nehme ich dann "hilfsweise" meinen Marschall-Amp + Federhall (Wird nicht aufgenommen).

    Jetzt will ich aber den AMT-Effekt (trocken ohne Hall) aufzeichnen, Ein DI-Signal haben und
    ein zusätzliches Signal (Distortion + Hall zum einspielen) haben.

    Vorhandenes Equipment:

    - Dell Inspiron Mini (Intel Atom 1,6GHZ; 1024MB RAM)
    - Cubase Essential5
    - Gitarre > DI-Box Palmer PAN01
    - Focusrite Saffire6 USB mit 2 Inputs
    - Marshall-Amp (LineOut)

    Es steht noch ein Lexicon MX200 Effektprozessor zur Verfügung !


    Aus der DI-Box geht es

    a) zum Bodentreter AMT California und zurück in das Saffire Input1

    b) DRY zum Input2 der Saffire. (DRY Signal für spätere evtl. Amp-Simulation + Cab)

    Aus der Saffire zur Abhöre.

    Zum Einspielen nutze ich jedoch ausschließlich den Kopfhörer.

    So ein Fall habe ich bisher noch nicht gehabt.
    Ich müsste das Signal im Prinzip noch einmal zusätzlich kommend von der DI-Box zur "freien Verrfügung" haben um es meinetwegen auch einfach wie gewohnt an den Amp zwecks Monitoring zu geben oder an einen weiteren Bodentreter + den MX200 zu schicken.

    Wer hat eine Idee, wie ich das unter einen Hut bekomme, benötige ich evtl. noch
    spezielle Hardware ?

    Ich stehe gerade irgendwie auf dem Schlauch.

    Danke !
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.