Information ausblenden

Yamaha 01v96 v2 mit RME HDSP 9652; MC4 funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von Toni1963, 01.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Hallo Zusammen,

    bin neu hier aber nicht neu im Geschäft beschäftige mich seit meinen 13 Lebensjahr mit Musik und Aufnahmen, habe einen ordentlichen technischen Beruf gelernt und bin lange Live mit div. Bands unterwegs gewesen. Habe Live sowohl im Studio gemischt. Bin dann im Eventing fremd gegangen und habe seit 2 Monaten mich mal wieder ums Studio gekümmert und festgestellt das sich da so unendlich viel geändert hat, das ich hier mal ein paar Fragen habe.......................?

    Ich besitze einen Yamaha 01V96 V2 und einen Computer mit ausreichend Leistung, Acid Pro, Wavelab, Soundforge, Calkwalk und andere Dinosaurier.

    Was ich schon herausgefunden habe ist das ich in irgend einer Form, neben der Soundkarte auch ein Audiointerface o.ä. benötige. Ja aber was brauche ich es gibt 2oder drei Lager an Herstellern, mit meinem Pult bin ich da schon in einem gelandet! Bedingt das das ich nur Software aus dieser Ecke usen kann?

    Ihr seht ich bin etwas Überfordert, seit Tagen von einer Webpage zur anderen jeder hat 100derte von LINKs am Ende weis man nix mehr.

    FRAGE wo fange ich an? Beim Interface der neuen Software eine ander Soundkarte oder gar ein neues Pult ?????????

    Ach so, meine Anforderung: Eigene Elektronische Musik durch Sampling aber auch Einspielung eigener takes, acc. oder electr.

    Wer mir eine erste Anregung geben kann sei herzlich willkommen.
     
    Toni1963, 01.12.08
    #1
  2. MoeSurface

    MoeSurface

    Registriert seit:
    30.10.07
    Punkte:
    1.398
    1398
    ein post reicht...
     
    MoeSurface, 01.12.08
    #2
  3. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Jo , in einer anderen Community geht das anders mit dem ändern von Posts, habe verstanden wird nicht wieder vorkommen.
     
    Toni1963, 01.12.08
    #3
  4. hunterstudios

    hunterstudios

    Registriert seit:
    16.11.04
    Punkte:
    578
    578
    Da Du ja das 01v96 hast würde Dir ja im Prinzip ein Audiointerface mit Adateingang reichen. Dann kannst Du das 01V als Wandler nutzen.

    Gruß

    Sebastian
     
    hunterstudios, 01.12.08
    #4
  5. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Du brauchst, um aufzunehmen, abzumischen und theoretisch auch zum mastern nur ein Audio-Interface (entspricht Soundkarte), einen PC und die nötige Software.
    Mischpult brauchst du für den Prozess überhaupt nicht zwingend, aber da du da schon so ein schmuckes Teil hast, kannst du es selbstverständlich in den Signalweg einbauen. Dazu später.
    Jetzt ist erstmal die Frage wie professionell willst du das ganze angehen? Da du ja schon länger in dem Gewerbe tätig bist, nehm ich an: schon eher professionell. Bleibt die Frage nach deinem Budget.

    Ich liste hier jetzt trotzdem mal ein paar Sachen auf, nur um Anhaltspunkte festzulegen:

    Audio Interface:
    Das Audio-Interface ist das Teil was dein Signal aufnimmt, verarbeitet und auch wieder abgiebt - hier also eher nicht geizen. Ich stell jetzt mal n Link zu einem Beispiel rein: http://www.thomann.de/at/alesis_io26.htm
    Das würdest du dann per Firewire an den PC anschließen und dort direkt alle Mikrofone einstecken. Geht dann direkt alles auf den PC, also jeder Kanal einzeln.

    Edit: Habe gerade gelasen, was hunter geschrieben hat: Natürlich, du brauchst nur ein Interface, das nur ADAT-Eingänge hat. Dann gehst du einfach in den Mischer von dort ins Audio-Interface und von dort gehts direkt in den PC.

    PC hast du.

    Software:
    Von der Software, die du genannt hast, welche Versionen hast du? Wavelab 5 z.B. ist schon noch gut verwendbar, da würd ich garnicht aufrüsten. Was du auf jeden Fall brauchst id ein Sequenzer. Da wo du dann eben drin alles abmischt. Viele Leute schwören auf Cubase, hier ein Link zu der aktuellsten Version:
    http://www.thomann.de/at/steinberg_cubase_4.htm
    (gibts auch in etwas abgespeckter Form:)
    http://www.thomann.de/at/steinberg_cubase_studio_4.htm
    Dann brauchst du natürlich noch massenhaft Software-Plugins, aber du gibt im Internet schon so viele so gute Freeware, das du für den Einstieg mal nix kaufen brauchst.



    Der Signalweg mit solchem Equipment geht dann so von statten:
    Mikrofon - direkt in die XLR-Buchse vom AudioINterface - zum PC
    im PC speicherst du das aufgenommene dann eben im Sequenzer ab, alles auf einzelnen Spuren. Und dann im Nachhinein kannst du alles dort drin abmischen.

    Wenn du jetzt aber schon so ein tolles Mischpult hast, könntest du es natürlich auch so probieren:
    Mikrofon - Preamp des Yamaha-Mischers - AudioInterface - PC

    Gibt nachher noch viel mehr Sachen, wo du auch dein Mischpult miteinbeziehen kannst, aber vorerstmal soviel.
    Hoffe, ich konnte dir irgendwie weiterhelfen,

    mfg Felix
     
    felix_93, 01.12.08
    #5
  6. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    @Felix
    Einspruch:
    Er hat doch schon fast alles was er braucht: Ein Yamaha 01v96.
    Darin enthalten: MicPreamps, MonitorMixer, Wandler incl ADAT in und out.

    Er benötigt lediglich eine ADAT PCI Karte (ebay: RME Hammerfall, oder vergleichbares).

    Dann ggf noch den Mixer via USB mit dem Rechner verbinden und schon hat er einen Controller, sprich er kann seine Software über die Yamaha Fader fernsteuern.

    Da braucht er nicht mit nem FireWire Interface anfangen. Alles doppelt gemoppelt.

    Ausbaufähig ist der Yamaha bis zu 40 Kanäle wenn ich mich nicht irre.


    EDIT:
    Dann brauchst du natürlich noch massenhaft Software-Plugins

    Warum brauche ich unbedingt MASSENHAFT Plugins?
    In einem Sequencer, sogar in den kostenlosen Programmen, sind in der Regel recht brauchbare Plugins wie Kompressor, Gate, EQ vorhanden. Damit kommt man fürs Erste locker aus.

    In deinem geänderten Beitrag schlägst du auch wieder den Umweg über ein externes Interface vor. Mixer <-ADAT->Interface<-Firewire->Rechner.

    Warum so kompliziert? Direkt ne PCI(e) Karte in den Rechner (gebraucht 50-100 EUR) und er kann sofort loslegen....
     
    trainspotter, 01.12.08
    #6
  7. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Ja erst einmal danke, soweit bin ich schon, meine Überlegung war mit der MY8mLanc von Yamaha mit Firewire den PC anbinden. Das ich was zum anfassen habe das mit der Maus fummeln liegt mir nicht. Habe vor ein paar Jahren auch schon mit einer AW 4416 gearbeitet und komme aus der Analogen Vorwelt, ich brauch was zum anfassen, will ja auch keiner eine imaginere Frau.

    So weiter, Cubase war auch meine weitere Wahl, aber jetzt fehlen mir einige Jahre Erfahrung im Umgang mit den neueren Medien, wie ist die Anbindung welche Schnittstellen, etc. ist doch sicher nicht Plug und Play ?!

    lese gerade quer das noch ADAT im gespräch ist .......

    Stimmt die Anschlüsse hat das Pult , aber wie gehe ich dann ran an die Sache?
     
    Toni1963, 01.12.08
    #7
  8. felix_93

    felix_93

    Registriert seit:
    25.10.08
    Punkte:
    714
    714
    Ok gut, an die ADAT-Version hab ich jetzt erst nicht gedacht.

    Damit meinte ich lediglich, das da noch was dazwisch ist - dirket über ADAT in den PC kommt man nicht, ich habe nur versehentlich anstatt "PCI-Karte" "Audio-Interface" geschrieben. Kommt ja aufs gleiche raus.

    Aber natürlich nochmal übersichtlich:

    Du brauchst kein Interface, sondern nur ne PCI-Karte, die ADAT-Eingänge hat. Du steckst dann einfach alle Mics in den Mischer ein, den über ADAT in die PCI-Karte und von dort gehts direkt in den Sequenzer. Den kannst du dann sogar noch mit deinem Mischer fernsteuern, is schon ein tolles Gerät, das Yamaha - Teil :-D

    Auch ja, und:
    Da ich denke, dass ers recht professionell machen will, wenn er schon solange damit arbeitet (bitte verbessere mich, wenns nicht stimmt!) glaub ich nicht, dass z.B. die Cubase-Standard-Plugins ihm reichen werden. Ich zumindest bin heilfroh, dass es so Sachen als Freeware im Internet gibt, ansonsten hätt ich mir schon das eine oder andere nachkaufen müssen! ;-)

    Edit:
    ADAT:
    Dieses Format übverträgt dir alle Kanäle getrennt. Das heißt, du bist nicht auf 2 Stereo-Kanäle beschränkt, sondern kannst alle 16 (ich glaub so viele Kanäle hat der Mischer) an den PC weitergeben. Du brauchst dazu lediglich eine Soundkarte, die ADAT-Eingänge hat. Da lass dich aber besser von anderen hier beraten, die haben da mehr erfahrung.
     
    felix_93, 01.12.08
    #8
  9. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Eine PCI(e) Karte deiner Wahl in den Rechner.

    Cubase erkennt dann die Ein und Ausgänge (meist 16 In und 16 Out pro Karte).

    Diese verbindest du mit dem Mischpult.
    Beim Yamaha lohnt es sich, mal ins Handbuch zum Thema Routing nachzulesen, wie du die einzelnen Kanäle auf die ADAT Out des Mixers legen kannst.
    Funktionieren tut das definitiv - habe nur leider grad keinen 01v zur Hand ;)

    Die Signale sollten dann im Cubase so anliegen.

    Günstiger wird das nicht mit dem Interface und sonstigem PiPaPo..
     
    trainspotter, 01.12.08
    #9
  10. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    OK und Dnke habe mich paralell schon mal kund getan und habe folgende Karte ausfindig gemacht -RME Hammerfall DSP 9652- mit der sollte das doch gehen?!

    Und mit dem routing intern nach ADAT das geht dann schon. Habe auch gar nicht an den ADAT-Ausgang gedacht, den hatte ich einer ADAT-Lösung mit Recordern zugeordnet.

    Erst eimal danke, werde mich damit auseinander-(zusammen)setzen und werde eine Rückmeldung geben.
     
    Toni1963, 01.12.08
    #10
  11. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    trainspotter, 01.12.08
    #11
  12. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Ja danke, nochmal Ich,

    mit der eingebauten ADAT-Lösung bin ich dann aber auf 8 Kanäle beschränkt
    8 I / 8 O wäre aber für den Anfang schon mal eine possibility(Möglichkeit).
    Kann dann ja statt einer Firewire Karte für 480,-- € eine weiter ADAT Karte für den Slot kaufen, dann sind es 16 Kanäle. Wenn das dann mit Cubase so einfach geht sollte das ja kein Problem sein.

    Oder fällt noch jemandem eine ander eventuell bessere Lösung ein?
     
    Toni1963, 01.12.08
    #12
  13. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Du kannst nochmals 16 i/o ins Pult einbauen, macht dann zusammen 24 in und 24 outs...

    Cubase macht das mit . keine Frage!
     
    trainspotter, 02.12.08
    #13
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.458
    10458
    Ich würde auch auf jeden Fall das 01v96 als Wandler verwenden, bin damit auch sehr zufrieden.

    Wenn du nur 8 Kanäle braucht, würde ich zur kleinen RME 9632 raten.

    Wenn du 16 Kanäle gleichzeitig willst, dann nimm die RME 9652. Zusätzlich brauchst dann aber noch das Yamaha Expabnsion Modul für den zweiten ADAT Port:

    http://de.yamaha.com/de/products/proaudio/interfaces/my8_at/

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 02.12.08
    #14
  15. Blackmore

    Blackmore

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    89
    89
    Ich arbeite hiermit:

    http://www.thomann.de/de/yamaha_my16mlanc.htm

    und kann sagen, dass ich damit sehr zufrieden bin.
    Du hast damit gleichzeitig 16 Ein- und 16 Ausgänge zur Verfügung.
    Und vor allen Dingen ist das ein geschlossene Lösung,
    so dass Du auch mal einen Live-Mitschnitt nur mit Pult und
    Laptop realisieren kannst.

    Gruß
    Blackmore
     
    Blackmore, 02.12.08
    #15
  16. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Hallo,

    ja danke für die vielen Anregungen, die ADAT-Lösung erscheint mir im Moment als die Sinnvollste, die RME bekomme ich vielleicht zu einem guten Preis und dann habe ich noch etwas übrig um ne aktuelle Softwarelösung zu kaufen.

    Das mit der mLAN-Karte für den 01V96 ist eine Lösung aber am Ende teurer als ADAT, vorallem weil ich dann auch noch eine Firewirekarte für den PC brauche ist nämlich nicht on Board.

    Die Fleißaufgabe besteht darin das ich jetzt das Manual vom 01V noch mal
    studieren muß, bin aber den Rest der Woche auf nem Job sodas ich das etwas vor mir herschieben muß, gibt aber auch Gelegenheit noch mal drüber zu sinnieren, vielleicht hab ich ja noch was vergessen.
     
    Toni1963, 02.12.08
    #16
  17. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Hallo Zusammen,

    ein Zwichenbericht:

    Nach dem ich mich nun für die HDSP 9652 entschieden habe und die Hardware installiert habe kann ich erst einmal nur sagen XP und RME arbeiten einwandfrei zusammen, es gab keinerlei Probleme mit den Treibern etc.

    Zur Konfiguration: Ich benutze jetzt weil z.Zt. nicht weiter ausgebaut 8 I/O´s
    zwichen 01V96V2 und RME HDSP 9652 via Toslink an den ADAT Ports.

    Wie schon geschrieben besite ich noch aus alten Zeiten ACID 4.0, Wavelab 5.0 und Cakewalk Guitar Studio 1.0 alles funkioniert zufriedenstellend, denke man kann von der alten Software auch nicht mehr verlangen.

    Nun habe ich mich für Neuanschaffungen hergegeben und habe um an meinen CGS 1.0 Dateien weiter einen Nutzen zu haben Cakewalk Musik Creator 4.0 dazu gekauft. Auch ein Cubase 4 wenn auch nur die Essential Version ist dazu gekommen. ?? C4, damit ich mich mit Cubase vertraut machen kann eventl. wird dann upgegradet.

    Soweit so gut will hier keinen Paperlapapp veranstalten, sondern habe ein PROBLEM !! Mit dem MC4 und der HDSP.

    Alles Funkioniert, nicht aber das einspielen meiner Live-Instrumente, d.h. am Digitalmischer der HDSP liegt das Signal an ist also vorhanden. Aber MC4 zeigt kein Audiosignal am Eingang, Treiber ist definitiv richtig gewählt !! Wenn ich an den Audioeinstellungen im MC4 Änderungen vornehme sagt mir das Programm das es den Treiber nicht nutzen kann.

    im ASIO Modus gar NIE
    im WDM Modus manchmal
    im MME Modus stürzt der gesamte Rechner ab !!

    HDSP, 01V,: 48 KHZ Wordclock, Rechner XP, 3,14GB RAM, endlose GB HDD via SATA.

    Hat jemand eine IDEE ?? und die Zweite Frage gibt es hier im Forum eine andere Sparte in der ich MC4 Problematiken diskutieren kann?
     
    Toni1963, 23.12.08
    #17
  18. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    Danke jetzt funktioniert alles Einwandfrei :))

    Gruß
     
    Toni1963, 25.12.08
    #18
  19. esel16

    esel16

    Registriert seit:
    29.12.08
    Punkte:
    13
    13
    hey sorry das ich das hier rein schreib aber ich weis irgendwie nicht wie ich ein eigenes thema eröffne also frag ich mal hir
    weis einer wie ich an das mischpult yamaha mg82cx noch mehr micros anschliesen kann ?? gibts da sowas??

    lg esel16
     
    esel16, 29.12.08
    #19
  20. Toni1963

    Toni1963 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.12.08
    Punkte:
    29
    29
    @esel16

    ist ja´n echt blöder Name für ne intelligente Frage :)

    Die Antwort lautet ja du kannst...... In dem Du einen weiteren Mixer an den Stereo/Line In anschließt.

    Gruß
     
    Toni1963, 29.12.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.