Information ausblenden

Wieso zwei Mikrophone?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von schleifer, 16.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schleifer

    schleifer Themenersteller

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    475
    475
    Ich weiß nicht, ob ich richtig bin, hab aber mal eine "historische" Frage. Auf alten Liveaufnahmen aus den 60/70 ern sieht man immer zwei Mikrophone für den Gesang. Warum war das so, welcher Sinn steckt dahinter und warum wird das heute nicht mehr praktiziert?
     
    schleifer, 16.01.13
    #1
  2. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Mir ist das auch schon aufgefallen.

    Früher dachte ich dass das zur Absicherung diente, falls eins ausfiel ... später habe ich die Hypothese entwickelt dass das eine für laute, das andere für leise Passagen ist. Der Mann am Mischpult regelt das dann.

    Der Sänger von Deus hat das damals auch als Effekt genutzt, denn er hatte neben dem eigentlichen Mikro noch die "Fahrradlampe" um einen leicht verzerrten Sound zu erzeugen.
     
    Mike3000, 16.01.13
    #2
  3. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.346
    107346
    Ich meinte mal gehört zu haben, das eines der mics phasengedreht war. Um den krach der bühne unter kontrolle zu bringen. Wenn nicht gesungen wurde.


    [​IMG]
     
    Bumblebee, 16.01.13
    #3
  4. Evo-666

    Evo-666

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    501
    501
    Eine Methode hab ich mal bei Wiki gelesen, das nannte sich "Wall Of Sound"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Grateful_Dead#Wall_Of_Sound

    Kann aber auch noch andere Gründe haben.
     
    Evo-666, 16.01.13
    #4
  5. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.267
    6267
    Zwei Mikros waren damals ein System zur Feedbackunterdrückung. Eines der beiden Mikros wurde Phasengedreht um pfeiffen über die PA zu minimieren. EQs waren zu der Zeit noch gar nicht wirklich erfunden bzw. noch in den Kinderschuhen.
     
    Sampa, 16.01.13
    #5
  6. bukka

    bukka

    Registriert seit:
    21.09.03
    Punkte:
    1.661
    1661
    Hi zusammen...

    hmmm, tatsächlich? Ich meine mich zu erinnern, das ich auch schon zwei unterschiedliche Mics gesehen habe...

    M.
     
    bukka, 18.01.13
    #6
  7. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Also ich habe es eben durch Zufall auf der Aufnahme vom Calexico Konzert in London gesehen: dort benutzt der Joey Burns auch ein zweites Mikro für einen verzerrten Klang.

    Zu sehen leider erst ab 8:00:



    ...der Ansatz mit der Feedbackunterdrückung klingt aber auch gut ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Mike3000, 19.01.13
    #7
  8. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Feedbackunterdrückung. Wie Sampa schreibt.

    Bei der Lautstärke, mit der die seinerzeit zum Teil auf der Bühne unterwegs waren, ist das wirklich nötig und ziemlich effektiv. Digitale Feedbackkiller gabs noch nicht.

    Man muss sich nur mal den Bühnenaufbau von Grateful Dead anschauen, dann weiss man, was da gebacken war.

    Von hier:

    http://www.epicdimensions.com/gdroadie.html

    [​IMG]
     
    tubeless, 19.01.13
    #8
  9. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Oh ha, da hatten die Musiker aber alle einen Gehörschaden, oder? :)

    ...aber dazu fällt mir ein, dass da bis zu einem bestimmtem Zeitpunkt noch keine Lautsprecher im Saal verteilt waren, sondern alles von der Bühne kam.

    Das soll ja auch dazu geführt haben, dass die Beatles sich selbst nicht mehr hören konnten weil die Mädels so laut kreischten.

    ...also auf damaligen Bühnen Feedbackunterdrückung, heute meist um einen zweiten Sound zu haben.

    Und auch wenn das ein bisschen OT ist: die ganzen LAutsprecher werden dann heute noch als Staffage eingesetzt. Marshall bietet dann Leergehäuse an:



    [​IMG]
     
    Mike3000, 19.01.13
    #9
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.152
    18152
    Das stimmst so nicht. EQs waren schon im Studioalltag gang und gäbe. Die Entwicklung von Großbeschallungen begann aber mit Woodstock.
     
    Astronautenkost, 19.01.13
    #10
  11. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    So viel ich weiss schon.
    Greatful Dead wurden damals als die lauteste Band der Welt bezeichnet.
    Und von Ted Nugent weiss man, dass er fast taub war. Kein Wunder, bei der Menge an Marschalls, die er auf der Bühne laufen hatte.

    Naja - Lauffzeitverzögerung war damals bestenfalls mit Eimerkettenspeichern möglich. Das war aber ein Ding der Unmöglichkeit, sowas konnte man nicht anhören. Dau brauchte es dann schon die digitale Verzögerungstechnik.

    Nun, auch das ist kein Wunder. Die hatten im Grunde nur ne schwachbrüstige Gesangsanlagen und dann halt ihre Instrumentenamps - und die waren alles andere als kraftvoll.
    Da brauchte es nicht viele kreischende Weiber, um das niederzuschreien........ :D
     
    tubeless, 19.01.13
    #11
  12. Poker

    Poker

    Registriert seit:
    26.03.06
    Punkte:
    2.439
    2439
    @ tubeless,

    "Und von Ted Nugent weiss man, dass er fast taub war"

    Mann hast Du mich gerade erschreckt, der gute Teddy Nougat lebt doch noch!
     
    Poker, 19.01.13
    #12
  13. nivram

    nivram

    Registriert seit:
    13.11.09
    Punkte:
    194
    194
    Gratefull Death haben das praktiziert.
     
    nivram, 24.01.13
    #13
  14. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.031
    28031
    Das kenne ich, das kenne ich . . . :-D





    Also, das es nicht viele kreischende Mädels braucht, um meine Anlage niederzuschreien, genauer gesagt, eine . . . die mit dem Nudelholz . . .

    . . . das kenne ich . . . [​IMG]
     
    Dodo_I, 24.01.13
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.