Wie schalte ich den Editor unabhängig vom Arranger?

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von Navar, 13.02.19 um 22:49 Uhr.

  1. Navar

    Navar Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.050
    1050
    Hi zusammen,

    ich hab ne ganz einfache Frage und ich find einfach nicht wo die entsprechende Einstellung ist. Ich möchte unbedingt die Selektion des zu editierenden Events unabhängig vom Arranger machen.
    Hintergrund ist folgender: ich habe eine getriggerte Bassdrum Spur von einem Bassdrum Mikrofon. Die Trigger Noten sind mehr oder weniger genau. Ein paar muss ich noch nachträglich etwas verschieben. Dazu gehe ich durch meine Bassdrum Spur und mit dem Cursor an die Stelle wo der Transient ist, wähle in dem Instrumenten Event die Note aus, schneide sie aus und füge sie wieder ein, dann wird sie automatisch an der Cursor Position eingefügt. Soweit so gut. Jetzt muss ich nur ständig mit der Maus zwischen dem Audio Event und dem Instrumenten Event hin und her springen weil ich irgendwie nicht wie man dort unabhängig ein Event zur Bearbeitung anzeigen kann. Das kostet unfassbar viel Zeit und Nerven und irgendwie muss man das doch einstellen können.
    Für andere Ideen bin ich auch offen, ich möchte nur die MIDI Noten an sich erhalten, weil da auch die Velocity mit drinnen ist.

    Lieben Gruß und vielen Dank :)
     
  2. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    12.784
    12784
    ...unten rechts sind doch die drei großen Buttons für Mix, Edit usw. Die einfach drücken und das erscheinende Fenster dann größentechnisch einstellen wie Du es haben möchtest.
     
  3. Navar

    Navar Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.050
    1050
    Ah ne, das hat leider nichts damit zu tun was ich gemeint habe, sorry wenn das vielleicht etwas umständlich ausgedrück war.
    Ich muss ein Event zum editieren auswählen und das soll dann im Editor auch bleiben und nicht wechseln wenn ich im Arranger ein anderes Event selektiere.
    Das Beispiel von oben nochmal: ich möchte händisch die Hits einer Bassdrum mit MIDI Noten triggern (die Trigger Funktion über das S1 Gate ist leider nicht genau genug). Dazu gehe ich mit Tab To Transient an den Anfang des Transienten und (wenn es denn dann passt) füge ich an der Stelle in einem MIDI Event eine Note ein. Soweit so gut. Aber jedes Mal beim Selektieren eines Events wird dieses Event auch im Editor Fenster ausgewählt. Was natürlich ziemlich nervt wenn man eigentlich nur ein Event editieren will aber zum ausrichten zwischendurch einfach mal was anderes anklicken muss.
     
  4. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.438
    3438
    Hallo,
    also ich müsste mich schwer wundern, aber das gehört eben zu der 1-Fenster-Philosophie von Studio One, dass im Editorfenster immer das angezeigt wird was auch gerade ausgewählt ist. Es gibt dort eben nur das "eine" Editorfenster, welches der Auswahl folgt. Ich glaube auch im S1-Forum wurde das auch schon gewünscht bzw. angesprochen und die Antwort sah entsprechend aus. Vielleicht finde ich das ja noch.

    Timo
     
  5. Navar

    Navar Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.050
    1050
    Oh man, ja wäre schade... wobei das ja nicht gegen diese Theorie ist sondern nur für einen unkomplizierten Workflow wenn es einen Button zum "entkoppeln" des Inhaltswechsels gibt. Aber egal man muss ja nicht alles verstehen ;)
     
  6. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.438
    3438
  7. Navar

    Navar Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.050
    1050
    Danke für den Link, ja wahrscheinlich hört sich das trivialer an als es ist wenn man die Vorstellung hat, dass man das eben mal temporär ausschalten könnte um halt gewisse Anwedungsfälle damit abzudecken.
    Okay, dann muss ich halt die MIDI Noten irgendwie splitten und alles über den Arranger machen, damit ich nicht ständig zum Editor wechseln muss.
     
  8. Navar

    Navar Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.050
    1050
    So... letztendlich habe ich das Problem folgendermaßen gelöst (ist ja immer blöd wenn man eine Lösung hat, aber das Thema offen lässt).
    - Ich habe mir ein Macro gebaut, dass ein MIDI Event jeweils an den Hotspots teilt, sprich an den Noten.
    - Danach mein Macro angewendet, mit dem ich alle Events in einer Spur auf 10ms Länge kürze.
    - Und dann habe ich mir ein Macro gebaut, dass ein Event automatisch an den Anfang eines darunter liegenden Events ausrichtet...
    Funktioniert ... aber dieses Makro System macht einen schon fertig, teilweise ist es ja einfacher direkt in den XML Dateien rumzupfuschen.