Information ausblenden

Wie reinigt man Monitorboxen?

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von mcJo, 07.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mcJo

    mcJo Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    114
    114
    Hallo zusammen,

    habe eine Frage zur Pflege von Monitorboxen.

    Kann man die einfach mit einem Staubsauger (mit Bürstenaufsatz) absaugen?

    Also auch die Membranen von Hoch- und Tieftöner? Oder sollte man da besser generell die Finger von weglassen?

    Habe das Problem, dass die Boxen bei mir im Schlafzimmer stehen und es da durch das Bettzeug natürlich auch staubt. Nur weiß ich nicht, wie ich das in den Griff bekommen soll. So richtig traue ich mich da nicht mir einem Staubsauger dran.

    Wie macht ihr das?

    Danke schonmal für Tipps.
    Grüße

    McJo
     
  2. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    Also die Membranen würde ich dadurch säubern, daß du mal richtig aufdrehst, bis sich der Staub von alleine löst! :D
     
  3. mcJo

    mcJo Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    114
    114
    Bislang ist auch noch kein Staub drauf (gerade neu), aber ich denke mal, wenn man die 2-3 Wochen nicht benutzt, dass da dann schon was drauf hängen bleibt.

    Meinst du also, dass sich das "von allein" regelt?
     
  4. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hallo!

    Ein WEICHER Pinsel könnte helfen.


    Regards,

    digital dominion
     
  5. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    also ich mach da gar nix. Durch die Memrbanbewegung löst sich der Staub, nehm ich an, weil dieser auf meinen Boxen gar nicht vorhanden ist. Ne Frage wäre, ob der Staub in das Gehäuse gelangen könnte, durch die Bassreflexlöcher. Aber Dämmmaterial sollte ihn aufhalten.
     
  6. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    Ja oder noch besser mit nem Sandstrahler :hammer:

    nö im Ernst.. das fällt selber weg von der Membran. Ansonnsten gibts so gute, weiche und staubmagnetische Tücher für Bildschirm usw. so was zu haben ist sowieso nie verkehrt.
     
  7. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Mit einem sehr weichen Pinsel die Flächen und Strukturen abnehmen.

    Mit dem Staubsauger dann die Pinselquaste abziehen.
    Also die Quaste schleudernd vor dem Einsaugrohr bewegen.

    Das ist fast so gut wie mit dem Sandstrahler...
    Eine gelungene Alternative. Hach... ;-)
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ab in dei Badewanne damit!
     
  9. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Tipp für die Hausfrau

    kräftig einatmen und pusten...wech isset für ne Weile
     
  10. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.161
    14161
    sobald du sie nicht benutzt leg ein Tuch drüber. Genauso sollte man das auch mit seinem anderen Equipment machen. So kommt der Staub erst gar nich an die Geräte. Ansonsten: Finger weg von der Membran. Alles andere kann man auch mit nem fusselfreien Tuch reinigen (ich nehm immer Brillenputztücher von Fielmann - da hab ich noch Stapelweise von meiner Ausbildung zu hause^^)
     
  11. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    fmo 8

    >>>
    Ab in dei Badewanne damit!
    <<<

    N:
    Zusammen mit den Mikrofonen.

    Die Röhrenpreamps machen das Wasser heiß.
    Der Wolfgang mit den trockenen Bässen macht es wieder heile :)
     
  12. Paragon

    Paragon

    Registriert seit:
    14.11.07
    Punkte:
    4.498
    4498
    Also ich hab ja die HS80m, da die Membranen weiß sind sieht man schon ziemlich gut wenn der Staub dran haftet. Zum reinigen nehm ich ein Staubwedel, der kostet so 2Euro und damit kann man nix verkehrt machen. Kein aufdrücken keine Kratzer nix. Das Gehäuse reinige ich mit Möbelpolitur (nur die glatten Seiten die Front nicht). Wenn dann Staub anfällt kann man bei den polierten Stellen einfach mit einem Staubtuch rübergehen.
     
  13. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Gehäuse mit nem Tuch, Membranen mit Pusten...
     
  14. Leinbeck

    Leinbeck

    Registriert seit:
    21.06.07
    Punkte:
    682
    682
    Ich würde meine Kabel gerne mal von innen reinigen, kann mir da jemand helfen?

    Gruß
    Chris
     
  15. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.161
    14161
    ...säure... ^^
     
  16. mcJo

    mcJo Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    114
    114
    Hi,

    an alle mit ernsthaften Tipps: Vielen Dank! Habe, was Technik angeht halt noch keine Ahnung. Und weiß nicht, wie empfindlich so eine Membran ist. Also Danke für dir Tipps.

    @der Rest:
    Viel Spaß beim weiterlachen :)

    Grüße
    mcJo
     
  17. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    nun, es gibt tatsächlich kleinkindbelastete audiophilisten, die die eingedrückten memranen ihrer 10.000 euro boxen mittels staubsauger wieder ausbeulen. abgesehen von diesem notfall, würde ich solche brachialanwendungen lassen.

    spätestens beim versuch deine monitore mit einem staubsauger zu reinigen, hättest du gemerkt wie empfindlich eine membran sein kann.

    gute tipps wurden schon genannt.

    gruß
     
  18. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Die gebraeuchlichste Art ist immer noch mit Luft abzublasen.

    Roehren Kompressoren dazu gibt´s bei OBI oder aehnlichen Baumaerkten.

    Auch ist, wenn die interne Boxenverkabelung mit hochwertigen Leitern gemacht wurde, davon abzuraten das mit ordinaerer Umgebungsluft zu machen.

    Dann wuerde ich mir von der Firma Linde eine Edelgasflasche mit Druckminderer holen.

    Hauptsache edel...
     
  19. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    @ Leinbeck Säure oder die Litzen rausziehen, dass geht und damit sind die Kabel sicherlich schnell gesäubert :D
     
  20. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.161
    14161
    wenn keine Boxen oder kabel mehr da sind, kann sich auch kein Staub drauf ablagern...?

    *grins* naja - kräftig pusten sollte schon reichen (genau wie bei Bändchenmikros^^)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.