Information ausblenden

Wie programmiert man Drums?

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Ricardando, 28.05.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ricardando

    Ricardando Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.07
    Punkte:
    347
    347
    Hi,

    klingt jetzt vielleicht bissl blöd, aber ich hab davon überhaupt keine ahnung und kann mir das nich vorstellen.

    Also, wie geht das, braucht man dazu unbedingt ein Keyboard mit Midiausgang, oder geht das auch mit Tastatur oder Maus?
    Welche guten Freeware Programme gibts dafür?
    Und wie gehe ich es an als Anfänger?

    Danke schonmal?
     
  2. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    Moin

    a: das geht auch mit Tastatur und Maus.

    b: ich kenne jetzt nicht wirklich gute Freeware für Drumsounds, aber auf
    www,Kvraudio.com solltest du doch massig finden können

    c: Als Anfänger gebe ich dir den Tip besorg dir mal ein paar Midifiles aus dem Net, und schau dir an wie die Drums da programmiert sind.
    Das hilft manchmal ganz gut zu verstehen wie Drums programmiert werden.

    Ich hoffe das hilft weiter


    Gruß
    Studiocrew

    Tante Trude:

    oohhh, schon wieder weg. :(
     
  3. moosi

    moosi

    Registriert seit:
    26.12.07
    Punkte:
    307
    307
    Wenn gar nichts geht, mit One Shot Samples im Step-Sequencer.

    Komfortabel, kannst Du meiner Meinung nach, Drums in einem Step-Sequencer

    programmieren.
     
  4. Voltago

    Voltago

    Registriert seit:
    12.04.05
    Punkte:
    1.033
    1033
  5. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Hi,
    wirklich gute Freeware zum Drums basteln gibt es meines Erachtens nicht. Du benötigst einen (Drum-) Sampler, der Multilayers unterstützt. Vielleicht hast Du aber auch schon einen, mit welchem Programm arbeitest Du denn?

    Gut programmierte Drums orientieren sich vor allem bezüglich der Anschlagsstärke und Akzentuierung an dem Spiel eines echten Drummers. Das ist mit Maus und Tastatur ein sehr langwieriger Prozess. Ich empfehle das einklopfen per Keyboard oder besser mit Drumpads, weil dann schon mal das Grundfeeling stimmt.

    Programme wie Addictive Drums oder EZ Drummer haben aber auch schon Midifiles on board. Battery 3, das ich nutze jedoch nicht. STUDIOCREW hat ja auch schon was dazu geschrieben, guter Tipp.

    Gruß Stephan

    EDIT: Welchen Drumeditor/Sampler Du letztendlich nimmst, ist ein wenig Geschmackssache. Frag' mal den LEO, der hat glaube ich so ziemlich alles durch was es gibt...
     
  6. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    da ist flstudio bzw sonar mit ihren stepsequencern weit weit vorne.
    ansonten ist es kein problem in jeder pianoroll dem vsti-produzierten drumtrack leben einzuhauchen.
    ob mit battery, bfd, oder jamstix.
    ich hab sehr gute erfahrungen mit bfd1 und battery3.
    es gibt viele freeware drumsynthies, aber die können meist nix.

    mit audio-one-shot samplen arbeiten geht übrigens genausogut.
     
  7. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Inwiefern? Bzw. was ist der Vorteil, kenne die Dinger nicht.

    Gruß Stephan
     
  8. Ricardando

    Ricardando Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.07
    Punkte:
    347
    347
    Hi,

    sorry das ich erst jetzt wieder schreibe, eher ging leider nich.

    Danke für die vielen Antworten.

    Was ist ein Step Sequencer?

    Ich hab jetzt auf meiner Resource DVD meines Audio-Interface was gefunden. Nennt sich FXpansion BFD Ultralite.
    Was kann ich damit anfangen und wie?
     
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.483
    50483
    BFD ist geil, das ist super für dich. In wie weit diese Ultralight Version taugt weiss ich nicht, jedoch besser als die meisten Freewaredrummaschinen wird es wohl sein :D

    Ein Stepsequencer ist ein Programm, welches dir über ein Storyboard mit Timeline die Möglichkeit bietet, deine Drums am Zeitlineal einzuklicken (via Maus oder angeschlossenem Midikeyboard...).

    In diesem Stepsequencer verlinkst du deine Midispur (jene auf der du "trommelst") mit einem DrumVSTI (BFD zB), diese Spur sendet dann die Mididaten (Getrommel) an den Drumsampler und dieser macht dann Lärm...

    Cubase zB hat einen Drumeditor an Bord mit dem es so geht.

    Andere Sequencerprogramme natürlich auch..


    Gruss Holgi
     
  10. Ricardando

    Ricardando Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.07
    Punkte:
    347
    347
    aha, interessant.
    kann mir das immernoch nich so vorstellen, aber vielleicht sollte ichs einfach ausprobieren :)

    Also ich benutze Cubase sx1.
     
  11. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.483
    50483
    Cubase SX1, OK.

    Du machst ein Projekt auf.
    Erstellst eine Midispur.
    Du gehst auf Geräte/VST Instrumente, klick in ein leeres Feld im kleinen Fenster, du siehst eine Liste der zur Verfügung stehenden Instrument, du klickst auf BFD.
    Du gehst zurück zur Midispur, links auf Out, dort klicke BFD an.
    Doppelklick auf die Midispur, ein Kasten erscheint.
    Du öffnest den Drumeditor.
    TROMMEL LOS!

    Viel Erfolg.

    Gruss Holgi
     
  12. Ricardando

    Ricardando Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.07
    Punkte:
    347
    347
    Cool Danke :)

    Werd ich gleich mal probieren.
    manch einer wird bestimmt denken, man is der doof. aber ich hab das wirklich noch nie gemacht, also sorry
     
  13. FLiszt

    FLiszt

    Registriert seit:
    25.03.08
    Punkte:
    288
    288
    Was moechtest du trinken?

    ... und Dank des guenstigen Dollarkurses (und weil man fuer per Internet eingefuehrte Ware keinen Zoll zahlt) kostet die "I want it all" Version derzeit unter 90.-

    Danke, Danke, Danke!
     
  14. Dilemma

    Dilemma

    Registriert seit:
    05.06.08
    Punkte:
    4
    da ich auch zu den total unwissenden gehöre..und mich echt dafür interessiere..kommt hier wahrscheinlich auch ne blöde frage:
    was mach ich falsch? ich will drums programmieren..mach dann also ein projekt auf, öffne ne midi spur, geh auf geräte...dann auf liste anzeigen, geräteverwaltung..und dann wähl ich drumsamples aus..
    z.B. JV 880
    dann geh ich auf output, aktivier JV 880 doppelklick auf die spur, geh ich den editor mach meine drumparts, kann sie zwar abspielen aber es kommt kein sound?
    was is da los?
    bitte helft mir..weil des nervt, schon so früh zu scheitern^^
     
  15. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    @Dilemma: Du mußt Dein Problem genauer schildern, z.B. welcher
    Sequencer?
     
  16. karaokenico

    karaokenico

    Registriert seit:
    16.01.08
    Punkte:
    654
    654
    @Voltago: wie ist denn jamstix so im Vergleich zu ezDrummer?
    Interessant fand ich bei jamstix, daß es ganz offensichtlich bis zu
    17 Stereo VSTi Ausgänge hat.
     
  17. Spacerider

    Spacerider

    Registriert seit:
    17.12.02
    Punkte:
    66
    66
    XL Version (139 USD) z.Z. nach Umrechnung knappe 92 Euro....absolutes Schnäppchen für die Auswahl und die Sounds...

    gleich mal geordert.
     
  18. Dilemma

    Dilemma

    Registriert seit:
    05.06.08
    Punkte:
    4
    was versteh ich unter einem sequencer?
     
  19. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Schon auf das blaue Wort geklickt?

    Beispiele:
    Cubase, Logic, FruityLoops, Live, Tracktion, Reaper, Sonar, pipapo...
     
  20. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    Hallo

    siehe blaues Wort :D

    ansonsten

    Sequencer

    siehe rotes Wort :D


    gruß
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.