Information ausblenden

Wie kann ich midis vom ezdrummer dfh in addictive drums verwenden?

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Graf_Zahl, 25.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Graf_Zahl

    Graf_Zahl Themenersteller

    Registriert seit:
    02.09.08
    Punkte:
    7
    7
    hallo,

    ich möchte gerne die midis (beats und fills) von ez drummer dfh in mein addictive drums übertragen und dort verwenden. kennt jemand eine möglichkeit die das problemlos und richtig möglich macht?

    vielen dank!
     
    Graf_Zahl, 25.09.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Das geht mit dem EZ Player Pro von Toontrack ganz gut.
     
    Insane, 25.09.08
    #2
  3. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Die Mappings beider Plugins sind etwas unterschiedlich, aber das liesse sich ja mit einer eigenen Drum-Map (z.B. in Cubase) problemlos anpassen.
    Stichwort: In-Note / Out-Note
     
    HipHop0815, 25.09.08
    #3
  4. Graf_Zahl

    Graf_Zahl Themenersteller

    Registriert seit:
    02.09.08
    Punkte:
    7
    7
    gibt es auch eine kostenlose gute möglichkeit?

    @hiphop0815 wie soll ich das verstehen? kenne mich damit nicht genug aus. wie funktioniert das genau? wenn ich das richtig verstehe geht das ja dann aber nur im sequenzer selbst (und muss man auch quasi einzeln für jeden beat machen )

    ich suche eine einfache möglichkeit um die ganze library mit einem schlag "umzuwandeln"
     
    Graf_Zahl, 25.09.08
    #4
  5. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Die ganze Libary mit einem Schlag umwandeln geht NICHT!

    Kostenlos:

    Jeden Loop einzeln ins Arrangement ziehen, nach Tonhöhe extrahieren, die einzelnen Sound neu anpassen.

    Das kannst du dir mit dem EZ Player Pro sparen, weil du ihn einfach in den MidiEingang insertierst.

    Was ist an 35 Euro so schlimm?
     
    Insane, 25.09.08
    #5
  6. Andband

    Andband

    Registriert seit:
    23.04.07
    Punkte:
    642
    642
    ich denke nicht, dass man bei jedem loop die sounds neu anpassen muss
    wie hiphop schon gesagt hat, einfach eine drummap erstellen - wenn z.b. die BD beim ezdrummer auf c1 liegt und bei AD auf c2, dann muss halt in der drummap stehen, dass c1 als c2 ausgegeben werden soll
    des machst du einmal für jedes "schlagzeug teil", dann ziehst du die loops die du verwenden willst, wie rotten gesagt hat, in dein arrangement auf deine drummidispur und stellst bei dieser links im inspector unter drummap die von dir erstellte drummap ein
    dazu würde ich u.U. auch einen blick ins handbuch empfehlen, falls es sich nicht selbst erklärt
     
    Andband, 25.09.08
    #6
  7. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ja, und bei den ganz schlauen Antworten hier, sitzt er da ewig dran.

    Denn wenn er sich damit auch nur ein wenig damit auskennen würde, hätte er die Frage erst gar nicht gestellt.
     
    Insane, 25.09.08
    #7
  8. thilo_S

    thilo_S

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    209
    209
    sorry wenn ich mich da mal einmische - aber der lösungsvorschlag von andband ist doch wirklich mehr als simpel.

    ich weiß nur wie der drummap-editor in samplitude funktioniert, aber da stehen die instrumente bei den noten doch sogar dabei. also wenn ich eine mit ezd eingespielte midisequenz in ad umwandeln möchte mach ich das so:

    ich nehme die fertige ezd-noten und ändere das ausgabe-vst auf ad.
    dann öffne ich die midinoten mit dem midi-editor und stelle auf drummap um.
    und dann sehe ich doch die noten - und alle sind entsprechend einem "klangkörper" also bassdrum, hihat, etc. zugeordnet. naja und jetzt muß ich doch nur noch die entsprechenden zeilen in der drummap wie gewünscht ändern und alles ist gut.

    geschätzter aufwand: 20 minuten (je nach komplexität)
    Kosten: 0,-

    und jetzt kommt das beste: das muß ich exakt einmal machen, denn dann habe ich ja meine ad-drummap. beim nächsten mal muß ich dann nur noch im ad-drum sagen "verwende die neue drummap" und fertig.

    aufwand: 5 sekunden
    kosten: 0,-
     
    thilo_S, 25.09.08
    #8
  9. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Das funzt nicht im 20 Minuten, wenn er das noch nicht einmal geacht hat. Ausserdem kann er so nur die kompletten Files umwandeln, was aber wenn er eine Snarefigur mit einer anderem Kick Spur zusammenführen will?

    Das geht mittlweile wesentlich einfacher

    Ihr redet hier ständig nur von der "klassischen" Variante dir nur im Cubase oder Programmen, die Drummaps nutzen so in dieser Art funktioniert.

    Im Logic musst du dir z.b. ein neues Mapped Instrument erstellen, ok, kommt dem relativ nah.

    Sonar etc bleiben aussenvor. Audderdem gebe ich lieber 50 Euro aus, damit ich konfortabel arbeiten kann...und mich nicht mit dem Midikäse ansich aufhalten muss...aber das ist nur meine Meinung.


    Wenn ich allerdings ständig günstig, soll nix kosten und winzige bis keine Budgets bei "grösstem" Anspruch bei gleichzeitiger Unwissenheit lese, geht mir eh die Hutschnur hoch...sorry, in diesem Forum ist genau diese Meinung aber wirklich sehr weit verbreitet.

    So nun genug OffTopic, over and out.
     
    Insane, 25.09.08
    #9
  10. thilo_S

    thilo_S

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    209
    209
    @rotten
    ja ok - einverstanden.
    ich ging von der kompletten spur aus.

    allerdings habe ich das (mit der gesamten spur) schon so gemacht. und ich bin weiß gott kein midi-profi.
    das ist nicht groß komplex. hängt aber vielleicht auch vom sequenzer ab. ich kenn wirklich nur und ausschließlich samplitude.

    andererseits gebe ich dir recht - 30 bis 50 euro sollte einem das schon wert sein - ist nicht wirklich viel geld.
    hängt aber auch vom anspruch und vom geldbeutel und von der zeit ab die man investieren möchte
     
    thilo_S, 25.09.08
    #10
  11. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ist letztendlich alles nur ne kurze Arbeit, ist schon richtig, aber wenn´s per Knopfdruck geht und noch mehr bietet isses doch netter. ;)
     
    Insane, 25.09.08
    #11
  12. Andband

    Andband

    Registriert seit:
    23.04.07
    Punkte:
    642
    642
    also mit ner ganzen spur isses echt kein problem, ihc hab des zuvor auch nie gemacht...dauert 10 min oder so

    und wenn du einzelne spuren hast, dann kannst du ja auch dort in jeder einfach die einmalig erstellte drummap einstellen, dann gehts natürlich auch

    aber obs komfortabel is oder nicht, ist schon die frage - ich würd sagen...ja ;)
     
    Andband, 25.09.08
    #12
  13. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Perlen vor die Säue hier, aber echt...;-)
     
    Insane, 25.09.08
    #13
  14. Andband

    Andband

    Registriert seit:
    23.04.07
    Punkte:
    642
    642
    :D
     
    Andband, 25.09.08
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.