Information ausblenden

Wie groß so ein Deckenabsorber sein?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von mackie1402, 11.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    habe mir jetzt 2 platten basotect mit den maßen 100x50x12 cm gekauft.wollte die beiden als deckenabsorber nutzen.nun bin ich aber am überlegen ob ich nicht lieder noch 2 dazu kaufe.dann wäre der absorber so groß wie mein tisch.(2m x 1m) wäre das besser? denn wenn ich nur 2 an die decke mache habe ich ja zwischen den beiden bstimmt 1m wo die nackte wand ist. bin mir aber grad unsicher.
     
    mackie1402, 11.07.12
    #1
  2. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    wenn Du diese in einem V und richtig platzierst (siehe ETC) dann sollten die 2 schon reichen.

    LG
     
    rolanded, 11.07.12
    #2
  3. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    ein v? also zu mir spitzwerdend? hätte sie grade an die decke geamcht. ok wieder was gelernt. ja das mit dem ect ist ja dann so eine sache.ich mein ich müsste sie ja an die decke anbringen,messen,wieder abmachen,wieder messen usw. wie mach ich das am besten ohne jedesmal neue löscher zu bphren oder sie mit kleber zu befestigen oder so das die tapete druntet leidet
    an die wand kann man sie ja wenigsten anlehne,aber an der decke?
    klebenband soll ja nicht gehen habe ich hier schon des öfteren gelesen.
    habe grad noch dieses bild gesehen. da wirds so gezeigt das der ganze tisch an der decke absorbiert wird von der fläche her

    [​IMG]
    Uploaded with ImageShack.us
     
    mackie1402, 11.07.12
    #3
  4. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    Die Position der Absorber an der Decke ist relativ einfach zu bestimmen. Die ist nähmlich genau in der Mitte zwischen Hochtöner und Ohr.
    In etwa so könnte es aussehen (naja, die Absorber sind nicht genau in der Mitte - hoffe Du verstehst aber was ich meine).

    LG
     

    Anhänge:

    rolanded, 11.07.12
    #4
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    wie groß die cloud (und die seitenabsorber) sein muss hängt auch immer davon ab wie groß der sweetspot sein soll. wenn du dich viel bewegst (z.b. zu seitlich stehenden outboard gerätschaften) muss dieser größer sein wie wenn du in relativ fixer position in den bildschirm schaust.

    für zweiteres reicht es wie rolanded schon gesagt die beiden direkten reflexionspunkte zu erwischen. das geht mit zwei platten.

    wenn du aber z.b. öfter zu zweit arbeitest und mal weg vom idealen abhörplatz musst du auch mehr reflexionsfläche behandeln, dementsprechend größere cloud usw.
     
    DaVogi, 11.07.12
    #5
  6. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    ja ok.kanns mir vostellen. überlege nur grad ob mir das optisch gefällt oder nicht doch besser aussieht wenn ich ein große fläche habe.schaden würde es bestimmt nicht. wäre halt nur teurer mit 4 absorbern.
     
    mackie1402, 11.07.12
    #6
  7. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    @DaVogi
    ja in der tat arbeiten ich/ wir auch ab und zu hier zu zweit
     
    mackie1402, 11.07.12
    #7
  8. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    die Bemerkung von DaVogi bezüglich der Größe des Cloud ist schon richtig, bedenke aber dass im Nahfeld (zumindest bei der Aufstellung wie in Deinem Raum) der Sweetspot bei weitem nicht groß genug sein kann um ein sinnvolles Arbeiten "Schulter an Schulter" ermöglichen soll.
    Betrachte diesen Kommentar aber nicht als Gegenargument für einen größeren Cloud. :)

    LG
     
    rolanded, 11.07.12
    #8
  9. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    ich wollte den absorber 12 cm dick mit basotect bauen und dann 8-10 cm luft zwischen wand und den basotect lassen.macht das aber überhaupt sinn wenn die decke abgehangen ist? habe altbau und die dekce ist warschenlich riegips.
     
    mackie1402, 12.07.12
    #9
  10. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    bei 12cm Basotect ist der Abstand des Cloud zur Decke nicht mehr wichtig - um so weniger falls Du diesen aus 3 Elemente á 50x100 machen wirst. Und dass auf bei einer festen Decke.

    LG
     
    rolanded, 12.07.12
    #10
  11. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    mir hat mal jemand gesagt das der abstand zur wand so groß sein sollte wie der absorber dick ist.stimmt das so? egal jetzt ab an der decke oder an der wand.
    und noch ne frage hinterher: wenn ich sagen wir mal 20cm nur von der wand weg will. was ist effektiver? 10cm dämmmaterial (ob basotect oder sonstwas) und dann 10 cm lust lassen oder alles mit 20 cm material füttern?
     
    mackie1402, 12.07.12
    #11
  12. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    es kommt auf dem gewünschten Einsatz: wenn dieser Absorber für Erstreflexionen gedacht ist dann geht es dabei um "Reflexionen". In Deinem Raum ist die Schröder Frequenz bei ca. 110Hz, daher verhalten sich nur Schallwellen mit Frequenz über ca. 440Hz wie reine Reflexionen (Einfallswinkel = Ausfallswinkel). Im Bereich zwischen 110Hz und 440Hz ist das Verhalten gemischt, teils modenartig, teils reflexionsartig.

    Einfach um eine "Eckfrequenz" genannt zu haben, sagen wir dass erst ab 350Hz eine Schallwelle sich "reflexionsartig" verhällt und daher mit diesem Absorber behandelt werden soll.
    12cm Basotect sind alleine schon mehr als ausreichend dafür. Bedenkt man dass die Schallwelle in solchen Fällen mit einem Winkel von ca. 20-30° auf den Absorber eintrifft, "sieht" die Schallwelle eigentlich einen um Faktor 1,3 dickeren Absorber. Entsprechend erhöht sich daher die Wirksamkeit des Absorbers im Bereich der tieferen Frequenzen.
    Du kannst schon einen Wandabstand lassen, eine erhöhte Wirkung wird dabei eher kaum zu erreichen sein.

    Ein weiterer Punkt zu berücksichtigen wäre die Tatsache dass bei Mase des og. Absorber im Bereich von 1m x 1m, die Schallwellen mit Frequenz kleiner als 300Hz sich einfach um den Absorber umbeugen, egal aus welchem Material und mit welchem Wandabstand dieser Absorber ist.

    LG

    PS. bei 5cm dicke Absorber bringt es schon etwas einen Wandabstand zu halten oder bei größeren dicken Basstraps (zB. an der Rückwand)
     
    rolanded, 12.07.12
    #12
  13. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    in der tat habe ich vor meine seitenabsorber die für die erstreflextionen bestimmt sind zu erneuern.sie sind jetzt 8cm aus termeohanf. jetzt möcht ich sie mit basotect füllen.12 cm dick.hatte aber überlegt noch zu den 12 cvm basotect noch 4 cm termohanf dazuzunehmen.das brauche ich garnicht?also nur 12cm basotect an die wand? die absoerber an der seite sind 100x x 50 x 12 cm
     
    mackie1402, 12.07.12
    #13
  14. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    12cm Basotect direkt an die Wand sollten als Seitenabsorber passen, allerdings ob die Breite von 50cm ausreichend ist können nur Messungen zeigen - das Seitenabstrahlverhalten der Monitore ist dabei entscheidend.

    LG
     
    rolanded, 12.07.12
    #14
  15. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    breucht ich da nicht, um das per messung festzustellen ob 50 cm in der höhe ausreichen, einen zweiten absorber mit vielleicht 70 cm um das vergleichen zu können oder kann man das auch aus der messung eines absorbers rauslesen?
    wenn ja habe ich hier mal eine. ist mit der linken box gemacht.linker absorber 100 x 50 x 12 cm
    http://de.swoopshare.com/file/9cb104929b62e02bf2ae7c9b9f7423f4/1?tags=1&lang=de
     
    mackie1402, 12.07.12
    #15
  16. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    wenn Du nur im sitzen abhörst wäre auch die um 90° verdrehte Montage möglich, also 50cm Höhe und 1m Breite. Die Messung aus #15 zeigt die Pegel der Reflexionen bei ca. -23dB, was kein schlechter Wert ist.
    Allerdings hast Du noch eine starke Frühreflexion bei 1ms, mit einem Pegel von -16dB - diese solltest Du unbedingt behandeln.

    Was war an der rechten Wand am Reflexionspunkt montiert? Meist verursacht der linke Monitor die stärkste Reflexion nicht über die linke Seitenwand sondern über die rechte Seitenwand.

    LG
     
    rolanded, 12.07.12
    #16
  17. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    na der absorber soll ja so an die wand wie du schreibst.50 cm höhe und 1m breit. an der rechten wand war auch der gleiche absorber dran.mir wurde hier mal gesagt das diese 1ms reflektion wohl vom tisch kommt.habe jetzt mir boxenständer gekauft.bis jetzt (auch bei der messung #16) standen sie immer auf dem tisch.am wochenende wird umgebaut,denn auch der tisch wird verkleinert.habe auch n kammfilter in den mitten und höhen wenn ich die rechte box messe.

    http://de.swoopshare.com/file/6a070...ic?tags=messung+1+beide+boxen+Genelic&lang=de

    soll wohl auch vom tisch kommen.habe grad die boxen mal auf die stative gestellt.aber der kammfilter ging darduch erstmal nicht weg.wenns fertig umgebaut ist werd ichs nochmal posten ne neue messung. werds wohl dann aber eher hier posten da es da ja hingehört ,-)

    https://recording.de/Community/Foru...k/Raumakustik_und_Dämmung/161645/Thema_1.html
     
    mackie1402, 13.07.12
    #17
  18. mackie1402

    mackie1402 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    2.628
    2628
    hat jemand ne idee wie ich die dekcenabsorber an die wand bekomme?habe mir rahmen gebaut und will diese noch mit stoff bespannen und sie sollen dirkt an der decke anliegen.hatte an hacken und ösen gedacht aber ich glaub ohne das da ein abstand zwischen absorber und decke bleibt geht das wohl nicht.durch die stoffbespannung fallen leider auch winkel flach.
     
    mackie1402, 15.07.12
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.