Where Are The Others - ArtRock

  • Ersteller ToneThirteen
  • Erstellt am
Also ich muss sagen daß mich das Video eher irritiert. Die eingeblendeten Sätze iritieren mich. Ich hör mir lieber die Audiodatei an.
 
Danke für das umfassende Lob und die Kritik @jet2 @BLUE-S-MAN @Joost !

@gyn irritieren sie dich inhaltlich generell oder eher weil sie von der Musik ablenken und nicht so richtig zum Inhalt passen? Ich bin aber froh dass du die Audiodatei magst, weil sie ist und bleibt die Hauptarbeit, das Video hab ich nur ganz schnell nebenbei zusammengeschnitten. Es soll vor allem den Zweck erfüllen, dass Leute es vielleicht irgendwann teilen und die Musik so mehr Leute erreicht. Aktuell hilft mir noch jemand damit, damit es professioneller geschnitten wirkt.

Um die Textpassagen kurz zu erklären: Der Song wird der vorletzte auf einem Konzeptalbum sein (wie in den alten ProgRock-Zeiten), welches aus insgesamt 10 Stücken besteht (8 davon hab ich schon aufgenommen) und die Geschichte eines Menschen von klein auf erzählt. Der ist erst Workaholic, macht ne riesen Karriere, wird steinreich, währenddessen verliert er aber zunehmend seine Lebensgrundlage da seine Umgebung zunehmend unbewohnbar wird und die ganze Kohle nützt ihm am Ende nicht mehr viel, weil er recht alleine dasteht..

"Where Are The Others?" ist sozusagen fast der Abschluss dieser fiktiven Geschichte, und deswegen tauchen diese Textpassagen darin auf.

Aber vielleicht sollte ich sie lieber einfach entfernen, wenn es irritiert?

Wirklich ein tolles Forum hier. Danke euch allen nochmal!
 
Das Ganze trägt eine beeindruckende Dringlichkeit in sich. Ich finde Musik und Video großartig. Es wäre schön, irgend wann das ganze Werk kennenlernen zu dürfen, ich wäre sehr gespannt darauf.
 
Hallo ToneThirteen,

ich habe das "Werk" auch gerade entdeckt und als Genesis-Fan der Phase 1070 - 1980 gefällt es mir außerordentlich gut.

Ich wäre auch an den anderen Songs interessiert, wenn die fertig werden. Ganz großes Musik.Kino! :bigup:
 
Ich würde sagen Genesis ist eine Ansammlung von Genies und deshalb zeitlos gut :p das hätte man 1070 schon ahnen können :-D

@akiman @gyn @unifaun Danke für eure ermutigenden Kommentare und euer Interesse am Rest des Albums! Leider muss ich gleich doppelt enttäuschen:

1. Ich komm als Vater von zwei kleinen Kids und in Vollzeit arbeitend kaum voran, brauche immer so 1-3 Monate pro Track, das dauert also noch ein wenig 8-/

2. Ich befürchte (und hoffe) keines der anderen klingt so deutlich nach Genesis, möchte ja keine Kopie sein, sondern nur ganz dezent an das beste Jahrzehnt der Musikgeschichte erinnern :-D

Aber nach ProgRock klingt der Rest definitiv auch..

Danke nochmal für all eure Hilfe und Kommentare!
 
  • Danke
Reaktionen: gyn
Alles gut, ich habe jetzt auch nicht in der nächsten Woche damit gerechnet. Peter Gabriel ist ja auch nicht der Schnellste! :-D
 
Ich würde sagen Genesis ist eine Ansammlung von Genies und deshalb zeitlos gut :p das hätte man 1070 schon ahnen können :-D

@akiman @gyn @unifaun Danke für eure ermutigenden Kommentare und euer Interesse am Rest des Albums! Leider muss ich gleich doppelt enttäuschen:

1. Ich komm als Vater von zwei kleinen Kids und in Vollzeit arbeitend kaum voran, brauche immer so 1-3 Monate pro Track, das dauert also noch ein wenig 8-/

2. Ich befürchte (und hoffe) keines der anderen klingt so deutlich nach Genesis, möchte ja keine Kopie sein, sondern nur ganz dezent an das beste Jahrzehnt der Musikgeschichte erinnern :-D

Aber nach ProgRock klingt der Rest definitiv auch..

Danke nochmal für all eure Hilfe und Kommentare!
zu 1: ich hab zeit 😎
zu 2: ich bin jetzt noch gespannter 👍
 
Ich halte mich mit dem geposteten Track über Wasser, warte gespannt, was da noch kommt. Ich finde übrigens nicht, wie immer behauptet, daß der Song so dermaßen nach Genesis klingt, aber das hatten wir ja schon.

Endlosschleife, go jeah! :jhappy:
 
@gyn höre dir mal folgende Tracks von Genesis an:

Firth of Fifth
Hairless Heart

Wie gesagt, keine Melodie oder Akkordfolge ist direkt geklaut oder kopiert, aber es bestehen schon gewisse Ähnlichkeiten im Gitarrenspiel und in der Atmosphäre..

Das Schlimme daran: Ich habe das noch nicht mal so beabsichtigt, sondern die letzten 10 Jahre einfach alle ProgRock Alben hoch und runter gehört.. Und ich glaube man kommt nicht drumrum ein bisschen wie seine Idole zu klingen, befürchte das passiert automatisch, wenn man Musik schreibt die einem am Ende selbst gefallen soll :-D Wenn jemand eine Idee hat, wie man diesen Effekt als Songwriter vermeiden kann, immer her damit!

@Joost ich habe meiner Frau das Forumthema zum Lesen gegeben, sie hat gesagt:

"Das von Joost klingt ja wirklich viel besser"

Das darf ja wohl nicht wahr sein! :-D

Danke nochmal für dein Mastering! Was haltet ihr von den automatischen und kostenlosen Mastering-Tools von bandlab.com ?

Habe es dort neulich mal hochgeladen, das Ergebnis klang auch super..

Schönen Sonntag euch allen!
 
@ToneThirteen
...dabei habe ich nur per Gehör und Analysetool analysiert, wo das Stück noch etwas ausgewogener klingen könnte und es dann entsprechend angepasst. Bei solch einer guten Grundlage, die Du abgeliefert hast, war das recht einfach.

Bandlab kenne ich nicht, aber ich habe schon mal mit dem Mastering Tool Matchering herumgespielt, eigentlich ist das auch nur ein Match EQ, welcher die EQ Kurve eines anderen Referenzstückes auf die eigene Aufnahme anwendet.

https://github.com/sergree/matchering

Die Variante als Containeranwendung finde ich da besonders praktisch. Einmal installiert, startet es sich mit dem Systemstart als Webservice und Du kannst es dann per Browser aufrufen. Grundvoraussetzung ist, daß die Programmiersprache Python installiert ist.
 
höre dir mal folgende Tracks von Genesis an:

Firth of Fifth
Hairless Heart
Ja, gewisse Ähnlichkeiten bestehen durchaus, nicht zu überhören, aber die Sachen von Genesis berühren mich einfach nicht (der Anfang von Firth of Fifth ist eine kleine Ausnahme, gefällt mir gut, reisst mich aber nicht wirklich vom Hocker), wo mich dein Song hingegen direkt an den Eiern gepackt hat. Warum das so ist, weiß ich auch nicht, ich habe keine wirkliche Erklärung dafür. Wobei man sowas eh nicht erkären kann. Warum gefällt mir das Eine, und das Andere nicht, obwohl gleicher oder ähnlicher Stil, keine Ahnung. Mir gefallen auch viele Songs von AC/DC und viele Songs von ihnen gefallen mir wiederum nicht, obwohl das alles ja auch ziemlich ähnlich klingt. :D Keine Ahnung warum.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
12
Aufrufe
727
jo_ok
jo_ok

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben