Information ausblenden

Wenn du eine Möwe siehst

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 20.05.19.

  1. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Wenn du eine Möwe siehst

    Ich trag mein Herz nicht auf der Zunge;
    wir Nordlichter mögen das nicht.
    Ich zeige dir meine Gefühle,
    indem mein Akkordeon spricht.

    Den Bernstein hier will ich dir schenken.
    Ich fand ihn vor Jahren am Strand.
    Du sollst an die Zeit mit mir denken,
    nimmst du ihn zuweilen zur Hand.

    Wenn du eine Möwe siehst
    kreisend über dir,
    sage ihr, dass du mich liebst.
    Sie erzählt es mir.

    Wenn du eine Möwe siehst
    kreisend über dir,
    sage ihr, dass du mich liebst.
    Sie erzählt es mir.

    Ich liebe die wiegenden Wellen;
    nur etwas hat noch mehr Gewalt:
    das sind deine Augen, die hellen,
    das ist deine schöne Gestalt.

    Der Bernstein, mag er für mich reden
    mit Worten, die du nur verstehst.
    Sie ziehn dich mit goldenen Fäden
    zurück, bis du neu vor mir stehst.

    Wenn du eine Möwe siehst
    kreisend über dir,
    sage ihr, dass du mich liebst.
    Sie erzählt es mir.

    Wenn du eine Möwe siehst
    kreisend über dir,
    sage ihr, dass du mich liebst.
    Sie erzählt es mir.
    ------------------------------------------------------
    (überarbeitete Fassung #13)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.19
    fitzwilliam bedankt sich.
  2. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    83.539
    83539
    moin,

    gefällt mir gut!

    Ich trag mein Herz nicht auf der Zunge. glaube rhythmisch könnte auch "mein herz trag ich nicht auf der zunge" passen, was mir persönlich besser gefallen würde.

    find die gewünschte wehmut nicht so schön, weiss aber ad hoc keine alternative.

    gruss

    micha
     
    Teestunde bedankt sich.
  3. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Ja, die Umstellung geht auch. Ich höre dabei einen wiegenden Rhythmus.

    Wieso findest du die Wehmut nicht so schön? ;) Vielleicht so: "Mit Sehnsucht sollst du an mich denken...".

    Gruß zurück
    Teestunde
     
  4. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    83.539
    83539
    ja sowas, wobei ich sehnsucht auch nicht optimal finde. k.a. liest sich eben schon so wehmut/sehnsuchtsvoll, daß es nicht extra erwähnt werden muss, finde ich. "mit freude..." ist zu profan, aber näher an dem, was ich gerne hätte, wenn jemand an mich denken soll... verstehste, was ich meine? :)
     
    Teestunde bedankt sich.
  5. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Ja, ich verstehe. Mal sehen, ob mir was einfällt. :)

    Du sollst meiner zärtlich gedenken - nee, das ist zu schwülstig und außerdem klingt es, als wäre er schon tot. ;)

    Oder vielleicht bloß: Du sollst an die Zeit mit mir denken. - Das ginge.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.19
  6. En A I Zeh Ka E

    En A I Zeh Ka E

    Registriert seit:
    13.08.17
    Punkte:
    1.753
    1753
    Hallo,
    das klingt eher, als wenn du schon tot wärst oder das, was war.
    Du sollst artig sein! Die Möwe im Refrain und den ganzen Refrain hingegen finde ich toll. Auch diese Bernsteigeschichte als Faden. Die erste Strophe irritierte mich im Gesamtbild. Nebengedanke: Anstelle "Du sollst"- kannst du, willst du?
    Liebe Grüße
     
    Teestunde und micha bedanken sich.
  7. micha

    micha

    Registriert seit:
    09.08.02
    Punkte:
    83.539
    83539
    ja, en a i zeh ka e triffts ganz gut! auch im refrain, die aufforderung die liebe zu bekunden, zielt so dahin. würds auch da drehen...

    für die gedenkenzeile vlt: "vielleicht wirst du dann an mich denken" ?
    viel reime auf "enken" fallen mir auf anhieb nicht ein. lenken, senken, schränken, ... gibt bestimmt was schöneres.

    fürn ref vlt.:
    wenn die möwen rufen
    kreisend über mir
    weiss ich, dass (auch) du mich liebst
    sie erzähl'n es mir
     
    En A I Zeh Ka E, Teestunde und Andaraginga bedanken sich.
  8. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.862
    3862
    Ich versteh die Geschichte so:
    Moment des Abschieds, das LI als Mensch weniger Worte gibt dem LD den Bernstein und den Hinweis auf die Möwen mit, um die Verbindung und die Erinnerung wach zu halten.


    "indem mein Akkordeon spricht."

    Den Verweis aufs Akkordeon würde ich rauslassen. Das Instrument oder die Melodie, die für einen spricht, ist beinahe ein eigenes Genre bzw. man könnte auch sagen ein sehr populäres Klischee. Das hier zu erwähnen, weckt (bei mir) die verwirrende Erwartung, dass es damit auch weitergehen muss, was dann aber gar nicht passiert.

    An der Stelle kannst du stattdessen schon irgendeine Umschreibung oder Andeutung für den Bernstein bringen, die dann in Strophe 2 ja auch weitergeführt wird.


    "Ich fand ihn vor Jahren am Strand." find ich nicht so schön.

    Das klingt für mich nicht nach einem tollen Geschenk, mit persönlicher Bedeutung und (zumindest symbolischem) Wert, sondern eher nach dem Gegenteil:
    "Lag halt (zufällig) am Strand rum und jetzt seit Jahren in irgendeiner Schublade, hat mit uns eigentlich gar nicht zu tun, aber egal..."
    Passender wär ein Satz, der irgendwie rüberbringt, was das besondere dran ist oder welche Bedeutung es fürs LI oder für beide hat.
    Gut, ob der Satz wirklich so störend ist, kann man wahrscheinlich drüber streiten :)


    "Wenn du eine Möwe siehst
    kreisend über dir,
    sage ihr, dass du mich liebst.
    Sie erzählt es mir."

    Stell ich mir das bildlich vor, dann passt "kreisen über dir" und "sag ihr" nicht richtig zusammen.
    Wenn sie über mir kreist (wahrscheinlich in ordentlichem Abstand, sonst wär es etwas spooky), dann blick ich nach oben und *rufe* ihr zu.
    Wenn ich ihr was sage (also in Sprechtonlautstärke), dann müsste sie schon näher zu mir kommen und dazu vorher auch landen.


    Insgesamt ist es schon schön.
    Allerdings find ich, dass diese Hauptbestandteile, also das Meer, der Bernstein, das Nordische, zwar logisch nah beieinander liegen, dass es die Geschichte aber noch nicht schafft, sie erzählerisch miteinander zu verweben.
    Typischerweise würde ich erwarten, dass der Bernstein oder die Möwe/n bereits im Lauf der Beziehung irgendeine verbindende Rolle gespielt haben. Vielleicht wär es auch einfacher, wenn es nur der Bernstein oder nur die Möwen wären.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.19
    En A I Zeh Ka E, Teestunde und Turquoise bedanken sich.
  9. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    7.405
    7405
    Ich sehe es ganz wie Andaraginga.

    Vermutlich willst Du einen nordischen Schager mit Akkordeonklängen draus machen? Ich würde die nordischen Klischees im Text nicht übertreiben, sonst wird es wieder - erinnere Dich - wie Honig mit Zucker und Schokolade.

    Deshalb würde ich die zweite Zeile rauslassen. Ich trage mein Herz nicht auf der Zunge genügt mMn.
    Die Zeile zurück bis du neu vor mir stehst - v.a. das NEU - klingt auch anders, als es vmtl. gemeint ist.

    Wenn ich an Möwen denke, denke ich zuerst an den Wind, mit dem sie im Flug so gerne spielen, und an ihre Schreie. Vielleict könnten ja die Schreie der Möwen stellvertretend die Stummheit des LI ersetzen? Vielleicht schreit sein Herz seine Sehnsucht, wie Möwen im Wind schreien - obwohl sein Mund stumm bleibt?

    In Hunting high and low von Aha gibt es eine Instrumental-Stelle, in der Möwenschreie zu hören sind. Die fand ich immer schön. Hunting high and low bedeutet, überall nach jemandem oder etwas zu suchen.
     
    En A I Zeh Ka E und Teestunde bedanken sich.
  10. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Das ist gut!!! Danke! :)
    Hm, wäre überlegenswert.

    Danke überhaupt an alle! Ich muss mir das noch mal richtig zu Gemüte führen. Is nix zum Drüberweglesen. :)
     
  11. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Du meinst, der Faden reißt ab, bevor er richtig gesponnen ist? Ja, jetzt, wo du es sagst, merke ich es auch. :)
    Er hat den Stein jahrelang aufgehoben, weil niemand "würdig" war, ihn zu bekommen. - So meinte ich das. :)
    So ähnlich, wie Turquoises: Honig mit Zucker und Schokolade...
     
  12. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Wie "anders"? :)
    Die Idee ist klasse, danke! :)
     
  13. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Möwen, die der Elbe folgen

    Ich trag mein Herz nicht auf der Zunge;
    bei Nordlichtern ist das nicht Brauch.
    Ich leg dir den Arm um die Schultern
    und wünsche mir, du magst es auch.

    Den Bernstein hier will ich dir schenken.
    Ich hüte ihn, seit ich ihn fand.
    Vielleicht wirst du dann an mich denken,
    nimmst du ihn zuweilen zur Hand.

    Möwen, die der Elbe folgen
    tief landeinwärts bis zu dir,
    sehen dich am Ufer stehen,
    bringen einen Gruß von mir.
    (2x)

    Ich liebe die wiegenden Wellen;
    nur etwas hat noch mehr Gewalt:
    das sind deine Augen, die hellen,
    das ist deine schöne Gestalt.

    Der Bernstein, mag er zu dir sprechen
    mit Worten, die du allein hörst.
    Er wird erst an dem Tag zerbrechen,
    wo du meine Hoffnung zerstörst.

    Möwen, die der Elbe folgen
    tief landeinwärts bis zu dir,
    sehen dich am Ufer stehen,
    bringen einen Gruß von mir.
    (2x)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.19
    fitzwilliam bedankt sich.
  14. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    So. Ich finde, die Nordlichter unter euch könnten jetzt loslegen. ;)
     
  15. En A I Zeh Ka E

    En A I Zeh Ka E

    Registriert seit:
    13.08.17
    Punkte:
    1.753
    1753
    Dass das Akkordeon raus ist ,finde ich gut. Allerdings könnte der Bernstein noch eine Verbindung der beiden personen vertragen. Könnte es auch ein lustig geformtes Stück Plastik sein, das irgendwo gefunden wurde? Bernstein koppelt zwar die Region, aber nicht eure Verbindung.
    Könnte man ihn nicht ganz romantisch zusammen gefunden haben. Oder Person 1 hat ihn mal gefunden und Person 2 hat ihn ewig aufgehoben, schenkt ihn zurück, als wenn es gestern gewesen wäre?
    das finde ich schön
    Das finde ich nicht schön. Wenn mir jemand etwas schenken würde und die Wertigkeit im gleichen Moment an bestimmte Voraussetzungen koppelt, das fetzt nur halb. Und was ist das für eine Liebe, die davon abhängig ist, wen oder wann der andere liebt?
    das klingt schön
     
    Teestunde bedankt sich.
  16. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.535
    2535
    Ach, du willst ja doch nur meinen Körper. Und ich dachte du liebst mich, meine Seele ;-)
     
    Teestunde bedankt sich.
  17. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Zitat von Teestunde:
    Er wird erst an dem Tag zerbrechen,
    wo du meine Hoffnung zerstörst.

    Hm. So richtig gefällt mir die Strophe auch noch nicht. Ich bleibe dran. :)
     
  18. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Sagen wir, er/sie will AUCH den Körper. Irgendwie gehört das ja zur Liebe dazu. Und da lässt man es eben durchblicken. Mehr als Nein sagen kann der Andere nicht. :)
     
  19. Percy_Pösch

    Percy_Pösch PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    2.535
    2535
    Einen Körper zu lieben finde ich nicht ganz so romantisch, der ist austauschbar. Und meine Gestalt hat Gewalt, ja? Hmm na ja, ich finde sie zwar auch recht gewaltig, aber hmm...

    Auf Gewalt würde sich Halt reimen.

    Geben mir Halt
    oder
    es gibt keinen Halt

    Würd ich schöner finden.
     
  20. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    17.044
    17044
    Dann mach dich doch ans Werk und verwende die Idee irgendwo. :) Dass du's draufhast, haben wir ja gesehen bei "Lass mich verrecken". :)