Information ausblenden

Welches Strings VSTI könnt ihr mir empfehlen?

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von BenicioFides, 14.06.21.

  1. BenicioFides

    BenicioFides Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.21
    Punkte:
    25
    25
    Hey Leute :)

    Nachdem ich folgende 2 Cover Songs veröffentlicht habe - bin ich am überlegen mir ein besseres - und vor allem realistischeres VSTI für Strings zu besorgen.

    Hier mal die 2 Songs zum Anhören - Viel Spass :)

    Zuerst einmal komplett ohne Strings (Reines Piano):



    Und dann noch die Version mit Strings:



    1) Zuerst einmal könnte man sich überlegen, ob ich überhaupt noch Strings verwenden sollte.
    Es zeigt sich langsam in den Kommentaren, dass die meisten Leute die reine Piano Version besser finden.

    ... was aber auch daran liegen könnte, das die Strings so unrealistisch klingen und sie viel zu vordergründig sind im Mix.
    (Ursprünglich hab mich hauptsächlich dazu entschieden Strings zu verwenden, weil es von jedem bekannten Song bereits zahllose Piano Covers gibt. In Zukunft könnte ich natürlich versuchen nach dem Release von einem guten Song sehr schnell mein Cover rauszubringen, damit ich einer der Ersten bin, der eins rausbringt, das auch gut klingt.)

    Aber gut jetzt zum Thema VSTI's die ich in Betracht ziehe (alle von Spitfire):

    2) Studio Strings:

    Hört sich klanglich für mich soweit perfekt an.
    Die Bedienoberfläche gefällt mir sehr gut.
    Nur der Preis ist mit 249 € eigentlich etwas zu hoch für mich.

    Außerdem hat das Studio Strings VSTI auf den ersten Blick zu viele Optionen für mich. Das mag ich eigentlich immer nicht ganz so gern. Da ist es fast vorprogrammiert, dass ich mich in den Details und den nahezu unendlichen Optionen verliere und nicht mehr dazu komme tatsächlich auch mal einen Song fertig zu stellen ^^


    3) British Drama Toolkit:

    Damit kommen wir de Sache schon näher. 199 € (immer noch etwas zu hoch aber, naja, wenns dafür perfekt klingt am Ende, wäre es mir das schon Wert.

    Die Optionen sind hier auch überschaubarer.
    Gut finde ich auch dass es eine relativ große Bandbreite an verschiedenen Sounds abdeckt.


    4) Abbey Roads One: Legendary Low Strings 49 €

    Preislich perfekt.

    Vom Klang super. Man kann in den Beispielen auch hören, dass nicht nur super tiefe Töne erzeugt werden können. (Low Strings hört sich ja erstmal so an, als ob einem da die höheren Noten fehlen würden. Schade, dass man bei Spitfire nie Demo Versionen zum ausprobieren bekommt...)

    Bedienoberfläche sehr schön. Und Round Robins sind dabei :)


    5) Intimate Strings:

    Das verwende ich aktuell.
    Klanglich finde ich es perfekt.
    Nur fehlt hier wirklich komplett der Realismus.
    Insbesondere bei langen "geradlinigen" Klängen ist da kein (leichtes) Vibrato o.ä drauf.
    Die einzige Möglichkeit die man hat um etwas mehr Realismus hinzukriegen ist die Einstellung bei der die Note am Anfang nur leicht gespielt wird und dann Ansteigt.

    Letzten Endes klingt es - wie in meinem Song - trotzdem noch unrealistisch und "flach".

    Ich könnte jetzt versuchen ein Vibrato künstlich über Pitch Shifting Automation zu erzeugen.
    Und zusätzlichen Realismus über Velocity Pitch Shifting...
    Aber ob das dann so toll klingt? Ich bezweifle es irgendwie...
    ... wahrscheinlich mach ich mir da viel unnötige Arbeit, die ich mir sparen würde, wenn ich gleich ein besseres Plugin kaufe.


    6) Ein ganz anderes Plugin, das ich bisher nicht in Betracht gezogen hab?


    So - jetzt hab ich nen ganz schönen Roman geschrieben.

    Danke an jeden der so weit gelesen hat :)


    Was sagt ihr also?
    Was würdet ihr mir empfehlen bzw. was würdet ihr an meiner Stelle tun?


    Vielen Dank schonmal für die Tips!
     
    BenicioFides, 14.06.21
    #1
  2. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.554
    4554
    oliveramberg, 14.06.21
    #2
    BenicioFides bedankt sich.
  3. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.438
    19438
    Du bist da voll und ganz auf Spitfire aus, was? Kennst du deren Wish List? Da gibt´s zu bestimmten Zeitpunkten (Weihnachten?) ein paar Prozente.

    Die Cinematic Studio Strings sind wohl die beliebtesten Strings aber über deinem Budget. Gibt noch die https://cinematicstudioseries.com/cs2/ für 299$, ist aber immer noch drüber. Cinesamples veranstalten sales bis zu 40% und bei den NKS Specials sind die auch manchmal dabei.
    Ansonsten kannst du dir bei Orchestral Tools Sine Player einzelne Patches holen. Das geht so bei 30-40 Euro los.
    8DIO kannst du dir auch mal ansehen. Beispielsweise die Adagietto. Die sind allerdings nicht gepannt, das musst du übernehmen und die sind recht langsam in der Ansprache, also nichts für flotte Sachen. Da kann man dann allerdings die Agitatto nachkaufen. Das sind Legatostrings die dem Wunsch nach flotteren Streichern entspringen.
     
    Ethersis, 14.06.21
    #3
  4. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.554
    4554
    oliveramberg, 14.06.21
    #4
  5. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.074
    3074
    Besitzt du überhaupt die Kontakt Vollversion, welche man für so einige Librarys braucht?
    Nicht alle Librarys bringen ihren eigenen Player mit und laufen auch nicht in der kostenlosen Kontakt Version...
    Will nur sagen, da muss man sonst bei den Empfehlungen aufpassen...

    Ungeachtet dessen, werfe ich mal das hier ein "EastWest ComposerCloud X".
    Da sind unter anderem auch ziemlich gute Solo Streicher dabei, auch Chamber (kleine Formationen), bis zum großen Hollywood Bombast.
    Wäre zwar Abo, aber warum geizen...richtig geiler Sound, große Auswahl (auch Pianos usw.) und das für z.B. ca. 20 Euro im Monat.
    Machst du ein Abo für knapp 30 Euro/Monat, kannst du monatlich kündigen...oder Jahresplan.
    http://www.soundsonline.com/composercloud
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.21
    BodoH, 14.06.21
    #5
  6. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.868
    19868
    ich würde noch anmerken, dass auch die beste library dich nicht so richtig weiterbringen wird, wenn die strings so bretthart einfach den klavierpart mitspielen wie in deinem beispiel. 90 prozent des gefühlten realismus geht über arrangement, und wenn jede einzelne klaviernote von einem string-ensemble nachvollzogen wird, wird das auch mit einer library-parade für tausende euro immer noch wie ein keyboard-streicherpatch klingen.

    ungeachtet dessen sind sowohl die von dir gelisteten als auch die noch erwähnten libraries alle ihr geld wert. ich würde bei so einem spartanischen klavierarrangement vielleicht noch bisschen mehr auf solo strings setzen. da tut sich dann aber auch nochmal ne riesenwelt auf, in der man furchtbar viel geld verbraten kann, insofern hör vielleicht lieber nicht auf mich :-D
     
    Nachtschicht, 14.06.21
    #6
    Realist, richie, ModulationMatrix und 5 andere bedanken sich.
  7. BenicioFides

    BenicioFides Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.21
    Punkte:
    25
    25
    @Ethersis Ja ich bin ziemlich von Spitfire überzeugt.
    Dass die Intimate Strings die ich habe jetzt bei den 'Longs' nicht so toll klingen liegt halt am Preis.
    Deswegen wäre es tatsächlich eine Idee die longs mehr oder weniger wegzulassen oder nur ganz weit im Hintergrund.

    @BodoH Genau, danke für den Hinweis. Das muss ich auch beachten... ich habe nicht die Kontakt Vollversion und plane auch nicht sie zu kaufen.
    Ich muss wirklich schauen, dass ich im Budget bleib...

    @Nachtschicht : Da geb ich dir völlig Recht. Solche Sachen muss ich noch lernen. Den Strings mehr Zuwendung geben und ihnen ihre eigene Midi Programmierung schreiben.... alles besser anpassen etc.
    Ich hatte da auch schon einige Ideen... die werde ich beim nächsten Song auch umsetzen.
    Ich wollte den Song nur endlich rausbringen, damit ich ein paar Feedbacks bekomme um zu sehen ob ich mich überhaupt auf dem richtigen Weg befinde. (Nicht dass ich am Ende 100 Stunden an einem Song gearbeitet hab den sich dann keiner anhört).

    Aktuell bevorzugen die meisten Leute die reine Piano Version. Wäre jetzt interessant zu wissen ob das daran liegt dass die Strings schlecht gemacht sind - oder ob es generell nur mit Piano besser klingt ... Wie schätzt ihr das ein?

    @oliveramberg : die Embertone libraries schau ich mir noch an.

    Insgesamt tendier ich momentan stark zum British Drama Toolkit für 199 €
    Ich hab mir da grad nochmal die Klangbeispiele in ruhe angehört und die gefallen mir bei genauem hinhören eigentlich perfekt.

    P.S.: Wer einen YT Account und 1 Minute Zeit hat:
    Bitte gib mir kurz einen Daumen hoch oder lass am besten noch einen kurzen netten Kommentar da wenn dir eine der beiden Versionen gefällt. Und wenn mir nur jemand 'Nice' schreibt bin ich schon froh.
    Insbesondere die reine Piano Version gefällt manchen Leuten sehr gut... sie hat aber trotzdem kaum Views.
    Mir bedeutet das ziemlich viel ... bin da leider ziemlich "needy" und brauch ein bisschen positiven Zuspruch oder auch konstruktive Kritik um motiviert zu sein den nächsten Song besser zu machen und mich noch mehr reinzuhängen. Ich denke mal das geht allen so die noch am Anfang stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.21
    BenicioFides, 14.06.21
    #7
  8. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    38
    Punkte:
    90.386
    90386
    Kauf dir gern ne vernünftige Streicher-Library, denn damit macht das Arrangieren auf jeden Fall mehr Spaß. Aber: Das Streicher-Arrangement ist das eigentliche Geheimnis - und die Library nur so'n bisschen.

    Hey - wenn du Lust hast und es ernst meinst, dann hier mein Tipp: Befass dich mit Streicher-Arrangements! Fuchs dich da richtig rein!! Schau dir an, welche Voicings bei Streichern gut klingen. Probier aus, wie du Akkorde ausdünnen musst, und in welchen Umkehrungen und Lagen es sich am besten mit dem Klavier mischt. Probier verschiedene Begleitungen aus... nur einzelne gehaltene hohe Töne in den Streichern... oder mal ne Nebenmelodie. Aber vorallem: Die Streicher sollen nicht das tun, was das Klavier macht, sondern es ergänzen und unterstützen. Das musst du komponieren, genau wie du dir das Klavierarrangement ausgedacht hast. Gerade bei so einem Klaviertrack wie hier macht das echt Spaß, dafür Streicher zu schreiben, denn so wie du es gespielt hast, ist noch jede Menge Platz für Streicher. Aber eben nicht, wenn die Streicher einfach das Klavier doppeln.

    Es gibt allein auf YouTube genug Videos dazu. Natürlich gibt's auch Bücher und Online-Kurse, aber man findet auch genug gute Artikel im Netz (auf englisch). Du kannst ja Klavier spielen, also wirst du da vermutlich ziemlich schnell reinkommen. Ich garantier dir, dass du eine Menge Spaß haben wirst, wenn du dich da ein bisschen mit befasst und dran bleibst. Und dir andere Streicherparts in ähnlichen Stücken anhörst. Und wenn du dann noch ne gute Library hast und die einigermaßen im Griff hast (z.B. Automation über's Modwheel), wird das ganz schnell auch sehr schön klingen.

    Ich erinnere mich zumindest noch daran, als ich mich ein bisschen mit Voicings und Streichern beschäftigt habe. Allein die Erkenntnis, wie ein einfacher Dur- oder Moll-Dreiklang klingt, wenn man die Mittelstimme eine Oktave nach unten transponiert... da haben sich plötzlich Welten aufgetan.

    [​IMG]

    So, genug der Euphorie :D Aber gutes Thema. Lohnt sich, ich schwör ;-)
     
    Can, 15.06.21
    #8
    ModulationMatrix und Ethersis bedanken sich.
  9. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.868
    19868


    ich kann mich da nur anschliessen - erlaub dir ruhig die zeit, mal ein echtes string arrangement zu entwickeln, das macht nämlich so am rande bemerkt auch sehr grossen spass. einfach mal alles piano-nachgeäffe komplett weg, und dann mal nur vielleicht ne langsame cello linie, die gelegentlich auftaucht und wieder verschwindet. und dann vielleicht mal irgendwann kurz mit vi,vi2,va und bass in polyphonie und grösse ausbricht und dann wieder in sich zusammensackt.

    hier ein tupfer, da ein tupfer, dann mal ein grosser ausbruch, dann mal leises teppichlegen (idealerweise immer NICHT exakt dieselben umkehrungen und voice leadings wie das klavier)...und immer mal wieder auch sagen "weniger ist mehr" und zeug wieder wegwerfen...

    ich bin mir sicher dass du da auch mit den bereits in deinem besitz befindlichen sounds viel spass haben kannst. und sparsam eingesetzt könnte da sicher was entstehen, was die leute dann besser als die piano-only version finden. mindestens gegen das gelegentliche melancholie-cello in unaufdringlicher mittenlage hat lieschen müller nahezu niemals was einzuwenden ;-)
     
    Nachtschicht, 15.06.21
    #9
  10. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.057
    7057
    Die Studio Strings haben ganz normale Brot- und Buttewr Artikulationen und etwas mehr dazu, da verrentendes man sich nicht, sondern wundert sich eher über die begrenzte Auswahl an Short-Artikulationen
    Für dich völlig ungeeignet, weil nicht im eigentlichen Sinne "spielbar" du hast nur lange Noten und unterschiedliche Artikulationen werden durch Velocity getriggert...
    Das steht so halb in der Tradition der Evo-Libraries von Spitfire - ist dafür gedacht, dass mit der einen Hand lange Akkorde gehalten werden und mit der anderen per höherer Velocity Melodien drüber.
    Nur Bässe und Celli. wirklich. mehr ist da nicht.
    das sind die Streicher aus Albion 2 Loegria, nur neu verpackt, ohne Legato und besser im Tuning - eigentlich wirklich klasse
    Aus meiner Sicht liegt das wohl nur daran, dass das Streicher-Arrangement wirklich mies ist - es ist einfach keins, die Streicher spielen Klavier, so funktioniert das eben nicht ;-)

    Die Intimate Strings könnten das bereits viel besser. Das Problem mit dem Streichersound wird nicht mit einer anderen Library gelöst werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.21
    rocking.xmas.man, 15.06.21
    #10
    ModulationMatrix, rkdk und Ethersis bedanken sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    49.684
    49684
    +1.

    Und genau das hatte ich schon im alten Thread vermerkt. ;)
     
    rkdk, 15.06.21
    #11
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.438
    19438
    Das dein Arrangement jetzt nicht so mega auf die Streicher passt ist ja jetzt schon mehrfach gesagt worden. Schau dir als inspiration doch mal dieses Video hier an. Das sind natürlich andere Streicher und dazu noch Legatostreicher (etwas das den intimate Strings fehlt) aber der Aufbau dieses kurzen Stückes ist einfach supertransparent dargestellt und man kann sich die Midi runterladen und einfach mal mit den eigenen Sachen durchspielen. Wenn du ein bisschen aus diesem und ähnlichen Videos aufgeschnappt hast wird auch keiner mehr die Streicher verschmähen. :D

     
    Ethersis, 15.06.21
    #12
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  13. Caro

    Caro Schrauber

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    343
    343
    Was hälst Du hier von "https://www.vsl.co.at/de/BBO" ist for free, also gut zum ausprobieren. habe ich auch so gemacht.
    Brauchst je doch einen e-licenser. ()
    Und dann nur im Sale etwas erweitert. Auch für LAU ist in CakeWalk "SI-String Section" läuft auch ohne CW z.B. Live, einfach die .dll - Datei in Deinen VST - Ordner kopieren. Da CW for free ist kann ich das Teil auch rüber beamen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.21
    Caro, 17.06.21
    #13
  14. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.438
    19438
    VSL wäre auch was, läuft im eigenen Player. Das Big Bang Orchestra wird vermutlich nicht passen aber die haben ja auch Einstiegsorchestrer bzw. die Chamberstrings im Angebot.
    Und wenn VSL genannt wird dauert es meist nicht lange bis East West genannt wird. :D
     
    Ethersis, 17.06.21
    #14
  15. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    38
    Punkte:
    90.386
    90386
    Grundsätzlich ein geiles Instrument und for free absolut empfehlenswert. Für diesen Zweck hier allerdings völlig unpassend.
     
    Can, 17.06.21
    #15
  16. Caro

    Caro Schrauber

    Registriert seit:
    22.09.19
    Punkte:
    343
    343
    Auch haben die immer wieder 30 Tage Demos oder Aktionen - 30 - 35%. Na ja ganz ohne Kohle geht halt auch nicht.
    Hier eine Übersicht BBO Übersicht.jpg Habe im Herbst 2019 mit BBO Free angefangen und so ca. 1 Dutzend Presents. Immer im Sale zu geschlagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.21
    Caro, 17.06.21
    #16
  17. Valnar

    Valnar Produzent

    Registriert seit:
    24.05.21
    Punkte:
    76
    76
    spitfire symphonic strings + spitfire solo strings + joshua bell violin
    fand ich am coolsten bislang, aber sachen wie cinematic strings oder gar action string für bestimmte situationen fand ich auch nicht schlecht
    müsste man eigentlich alles kombinieren für n perfektes string template (laute passagen mit der einen library etc.)

    EW (Hollywood glaub ich) soll ziemlich gut sein und kostet wenig in der subscription, wär ne überlegung werd wenns nach budget geht
     
    Valnar, 17.06.21
    #17
  18. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.074
    3074
    Hatte ich schon weiter oben :D
     
    BodoH, 17.06.21
    #18
  19. BenicioFides

    BenicioFides Themenersteller

    Registriert seit:
    06.06.21
    Punkte:
    25
    25
    Vielen Dank Leute für alle eure Antworten!
    Und auch für die netten Kommentare hier - und vor allem auch auf YouTube.


    Ich finde es interessant, dass die 'Piano + Violin' Version ja doch ziemlich oft aufgerufen wurde & wird. (für meine Verhältnisse)
    Während die reine Piano Version - trotz euren Kommentaren - von YouTube "weg-ignoriert" wird.

    Und das obwohl die Violinen ja nicht ideal klingen... noch nicht ;)
    Ich glaube hier sind wir alle als Musiker bzw. Tontechnik Spezialisten ziemlich verwöhnt - während dem normalen Hörer das womöglich gar nicht so auffällt und er konzentriert sich mehr auf das Positive am Track.

    Aber auf jeden Fall ist es ziemlich offensichtlich dass es mit Geige besser kommt.
    Also wenn ich die Geigen dann noch richtig gut hinkriege und einen aktuelleren Song covere (der also noch nicht hundert mal gecovert wurde) dann wäre das Ganze vielleicht ja doch nochmal einen Versuch Wert.

    Jedenfalls hab ich jetzt einiges worüber ich mir Gedanken machen muss und einiges was ich ausprobieren werde.

    Ich glaube momentan fast, dass es stimmt was einige hier schon gesagt haben:
    Es kommt mehr darauf an, dass ich den Geigen viel mehr Aufmerksamkeit schenke, ein eigenes Arrangement für sie schreibe etc.
    Und dann brauch ich womöglich gar kein neues VSTI.

    Gestern Abend hatte ich ein paar sehr gute Einfälle wie ich aus den 'Intimate Strings' (die ich ja bereits habe) noch bedeutend viel mehr rausholen kann.

    Vielen Dank nochmal an Alle :)
    Und viel Spaß bei euren eigenen Projekten!
     
    BenicioFides, 20.06.21
    #19
    Can bedankt sich.
  20. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    3.074
    3074
    Finde ich nicht verwunderlich, wer hört sich heute schon noch "nur Klavierstücke" an? Deine Zielgruppe ist vermutlich weniger im Internet. Persönlich höre ich mir auch solche "nur Klavier und Strings Stücke" so gute wie nie an, würde ich aber auch eher tun, als "nur Klavier".
     
    BodoH, 20.06.21
    #20