Information ausblenden

Welches instrument?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Necron, 01.12.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Necron

    Necron Themenersteller

    Registriert seit:
    14.11.02
    Punkte:
    255
    255
    hi wollt mir demnächst nen drumcomputer oder ne groovebox kaufen. kennt einer von euch gute brauchbare für nen guten preis? soll so ziehmlich alle stilrichtungen ausfüllen können. wenn nicht dann halt nur die elektronische. bei denn grooboxes. sollte man schon viel freiraum haben. also, dass man nicht nur die vorgegeben samples abspielen und mixen kann, sonder auch selbst komponierenkann.
    für antworten wäre ich dankbar
     
    Necron, 01.12.02
    #1
  2. MARYUS

    MARYUS

    Registriert seit:
    29.09.02
    Punkte:
    129
    129
    Hi,
    von den grooveboxen gibt es ne Menge, die Preise liegen da etwa zwieschen 250 € und 2000€.
    So wie du das hier schilderst, möchtest du quasi, ein Gerät haben mit einem sequenzer, einem Sampler, ja und natürlich auch einem Synthi.
    Hier die Vergleiche von Thomann:
    http://www.netzmarkt.de/thomann/pcompare8.html
    wenn du ca 1500 € übrig hast, empfehle ich den rs 7000 von Yamaha, dort findest du alle Funktionen die du brauchst.
    Dann gibt es noch den MC-909, ganz neu.Teuer.
    Aber für den kleinen Geldbeutel wäre vielleicht der Mc-09 von Roland oder der SU-700 von Yamaha passend für deine Wünsche.
    Dann gibt es noch den Klassiker von Yamaha in Keyboardversion, und zwar den cs1x, da kann man, meine ich einen Sampler nachrüsten, gibt´s gebraucht für ca 200 €.
    Gruß Maryus
     
    MARYUS, 01.12.02
    #2
  3. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    also das mit dem CS1x ist ein Irrtum, der hat keine Sampler Option zum Nachrüsten.
    Die Kiste klingt übrigens scheusslich nach dance/Trance ect. und hat nur ein Stereo Out.

    Ich würde ja ein Gerät empfehlen welches mehrere Outs hat damit man nicht alles gemischt ausgegeben bekommt und die Sound getrennt bearbeiten kann.
    Ein Bass Sound verlangt doch ganz andere Einstellungen als eine Snare oder Hi Hats.

    Roland Geräte sind aber auf alle fälle in dieser Sparte erste Wahl.
    Die MC-505 ist nicht mehr ganz so teuer und kann echt irrsinnig viel!

    Gruß

    Carsten
     
    NULL, 01.12.02
    #3
  4. HaSBACHMeSBACH

    HaSBACHMeSBACH

    Registriert seit:
    28.04.02
    Punkte:
    1.381
    1381
    Hi!

    Ich lerne ja so langsam mit meiner Jomox Airbase 99 umzugehen. Das ist ein analoger Drumsynthi. Die Klänge werden so erzeugt, wie man es aus den Geräten von damals gewohnt ist. Zusätzlich kann man über 'ne Menge Parameter die Klänge über Midi in Echtzeit steuern. Fett, fett, fett. Allerdings muß man den Sound über externe Effekt nachbearbeiten.

    Zudem kannst Du jeden Klang entweder einzeln aus dem Gerät mit einem separaten Kanal holen oder aus einer Stereosumme.
     
    HaSBACHMeSBACH, 01.12.02
    #4
  5. Necron

    Necron Themenersteller

    Registriert seit:
    14.11.02
    Punkte:
    255
    255
    also ich hab mir mal diesen korg er-1 angeschaut ist auch ein drum synth. ich denke der wär was für mich, vorallem habe ich nicht so viel geld für teuereres.
     
    Necron, 02.12.02
    #5
  6. Necron

    Necron Themenersteller

    Registriert seit:
    14.11.02
    Punkte:
    255
    255
    also wollt mich nochmal melden, hab jetzt den er-1 und bin vollkommen zufrieden. kann mit ihm genau das machen, was ich machen wollte.
    okay
    cu
     
    Necron, 03.12.02
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.