Information ausblenden

welche softsynth für die bassline?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von NULL, 26.06.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hi..
    hat irgendwer ne Ahnung welche Softsynth sich gut für Basslines eignen???
    hab bisher den pro52, den fm 7 und den ppg2 ausprobiert aber keiner hat mich so richtig überzeugt...
    hat da wer nen Tip?
     
    NULL, 26.06.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi silentbob,

    von rgc gibt es zwei überaus gute synths für basslines:
    1. triangle2 (monophoner softsynth, freeware, man glaubt es kaum :) )
    2. pentagon2 (mörderteil! polyphon, 64stimmen, gute filter... kleiner preis)
    beide lassen sich via midi steuern, controller sind lernfähig! cpu auslastung ist ok.
    du solltest auf jeden fall auch mal absynth von native instruments antesten.
    das ist wohl der beste synthesizer überhaupt!
    ansonsten wäre auch noch die möglichkeit, einen softwaresampler mit ner sampling cd zu betreiben, warscheinlich das einfachste. teste mal halion an!!!
    eine preiswerte alternative ist auch v-sampler
    meine juno 106 sample cd kann ich nur weiterempfehlen :-D
    viel spass!
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 26.06.02
    #2
  3. humanoid

    humanoid Administrator

    Registriert seit:
    13.04.02
    Punkte:
    741
    741
    Ich steh ja immer noch auf Rebirth338. Kommt natürlich auf die Musikrichtung an aber mit der Rebirth kann man immer fette groovige Basslines schrauben. Lässt sich ja auch wunderbar in VST einbinden und synchonisieren.
     
    humanoid, 26.06.02
    #3
  4. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Also ich mach meine Basslines sehr gerne mit dem Pro-52. Du hast ihn ja selbst aufgeführt, eventuell solltest du dich mit ihm noch ein wenig mehr beschäftigen. Eigentlich macht er nämlich sehr fette Bass-Soundz.

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 26.06.02
    #4
  5. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    morähn!

    naja, rebirth ist ziemlich begrenzt in der vielfältigkeit der sounds. ist mehr was für 303 standards
    zum pro52: ich schaffe es einfach nicht, aus dem teil einen anständigen tiefen bass rauszuholen. im vergleich zum triangle ist pro52 eher dünn! ich würde sagen, das pro52 mehr ein lead instrument, als ein wirklich guter bass synthesizer ist.
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 27.06.02
    #5
  6. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo Popsta,

    also, die Sounds auf der "Juno 106 Sample CD" klingen der Demo nach wirklich gut. Sind die denn mit Effekten nachbearbeitet worden, oder waren die schon eingearbeitet?

    Was die "diversen Songs" auf http://www.x-pertmedia.de/ betrifft: Sind die von dir und nur mit virtueller Software entstanden?

    Gruß

    Marty

    PS. Gilt die Aktion mit den kostenlosen Sampling-CDs noch? :) Ich bin so begeistert von diesem Forum, dass ich wohl locker so viele Beiträge innerhalb weniger Zeit schaffen kann, um eine Sampling-CD zu kassieren. ;)
     
    MartyK, 12.08.02
    #6
  7. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,
    na klar gilt die aktion noch. sollte ich mal nicht auf eine mail reagieren, dann nervt mich bitte bis ich antworte, oder ihr die cd´s habt. wie ihr seht bekommen mehrere registrieret mitglieder täglich cd´s von mir. das das so viel werde, hab ich beim start der aktion nicht angenommen. bin hoffnungslos überfordert damit ;-)
    ------------------
    die tracks von x-pert sind bis auf das juno 106 sample cd mit hardrare produziert.
    das j106 demo hat nur ein hall plugin drüber, sonst nichts! und ist ausschließlich mit samples aus dem original 106 progremmiert. auch die drums ;-) sampler software ist vsampler, der als demo der cd beiliegt.
    ------------------
    nochmal zu bassline synth: schaut mal bei www.muon-software.com rein und testet den TAU an. ist echt ein gelungenes freewareteil!

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 15.08.02
    #7
  8. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo Karsten,

    ich habe dir am 12. August eine Mail zukommen lassen, weil ich gern eine Sample-CD haben möchte. :)

    Also, das Juno 106-Demo gefällt mir ausgesprochen gut, vor allem der Anfang. Klasse! Der Hall klingt auch gar nicht schlecht, soweit ich das mit meinen Mini-Boxen beurteilen kann.
    Wurde der Song denn im VSampler über DirectX oder Asio erstellt? Mir scheint, dass VSampler mit Asio Probleme hat - und über DirectX ist die Latenz doch zu groß, oder?

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 15.08.02
    #8
  9. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hallo marty,

    ich verstehe deine frage nicht, ob vsampler über asio oder direct x läuft.
    wenn du die stand allone version meinst, kann ich dir leider nichts dazu sagen. jedenfalls funktioniert die letzte version unter vst instrument richtig gut! natürlich brauchst du eine asio fähige soundkarte um die sounds verzögerungsfrei zu spielen. das ist aber dann auch nicht vsampler abhängig sondern das hängt vom sequenzer ab, wie hoch die latenz ist.

    der hall ist reverb 32 cubase intern.

    cd´s bekommst du natürlich.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 15.08.02
    #9
  10. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo Karsten,

    man kann den VSampler doch per DirectX oder als VST-Instrument ansteuern. Immer, wenn ich in der Software (als Standalone-Version) Asio einstellte, bekam ich eine Fehlermeldung im Fenster angezeigt.
    Aber da du ja geschrieben hast, dass du den VSampler als VST-Instrument benutzt hast, hat sich meine Frage erledigt.
    Ich habe ja eine Audiokarte, die ASIO-fähig ist (Terratec EWX).

    Der Hall klingt gar nicht mal übel.

    >cd´s bekommst du natürlich.

    Schee. :)

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 16.08.02
    #10
  11. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    nochmal hi.

    vsampler kommt bald neu raus. dei 3.0 alpha release ist schon fertig. wird ein klasse teil! wird halion und evtl auch kontakt um längen voraus sein.
    und wie gesagt, binde vsampler in einen asio2 fähigen sequenzer ein und alles klappt wunderbar! cubasis vst reicht da, oder irgend ein kleines logic.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de

    ps: hier schonmal ne vorschau von der 3.0 version!
    http://www.vsampler3.de/

    [ Geändert von popsta am 16.08.2002 01:11 ]
     
    popsta, 16.08.02
    #11
  12. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo Karsten,

    ich habe es gemacht, klappt ganz gut. :) Ich weiß jetzt nur nicht, was ich machen muss, damit ich auf jeder Spur auch das Instrument höre, das ich gerade eingebe. Ich habe z. B. einfach mal paar Drums auf Midi-Spur 1/Kanal 1 vom VSampler gespielt, auf Midi-Spur 2/Kanal 1 wollte ich eine Basslinie einfügen. Aber ich höre dann alles im Bass-Sound. Was mache ich falsch? <:)

    Also, den VSampler 3 habe ich mir ja schon angeguckt, sieht wirklich toll aus. Ich bin mal gespannt, was das für ein Teil wird - und was er kosten wird.

    Nochmals danke für deine Mühe(n), diese Website ist mir eine große Hilfe!

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 16.08.02
    #12
  13. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo Karsten,

    kannst du mir erklären, wie ich es manage, dass ich einen Midi-Song höre? In Cubase habe ich gerade mit Datei-->Öffnen den Beispielsong "Deserted" vom VirtualSampler geöffnet und sehe die ganzen Midi-Spuren vor mir. Aber ich höre nichts - obwohl Midi-Signale lt. der Play-Leiste (oder wie nennt man die?) ausgegeben werden. Any idea?

    Gruß

    PS. Warum ändert sich eigentlich die Anzahl der Beiträge nicht? Links steht immer noch "52"?!

    Marty

    [ Geändert von MartyK am 16.08.2002 04:29 ]
     
    MartyK, 16.08.02
    #13
  14. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi nachmal,

    überprüfe mal, ob du überhaupt samples im vsampler geladen hast.
    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de

    ps: die anzahl der beiträge ändern sich schon, aber du siehst in allen beiträgen nur deine gesamtzahl aller postings von dir.
     
    popsta, 16.08.02
    #14
  15. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hi Karsten,

    wegen der Anzahl der Beiträge hast du mich offensichtlich nicht verstanden. ;) Ich meinte, dass in vorherigen Postings z. B. 53 Beiträge angezeigt werden, obwohl sich doch der Logik nach die "53" entsprechend nach oben hin ändern müsste, da ja neue Beiträge geschrieben werden.

    Nein, ich habe keine Samples im VSampler geladen. Und das verstehe ich nicht: Ich dachte, die ganzen Informationen, welche Samples wo hin gehören, sind schon in der Cubase-Datei ".all" enthalten? Bei meinem Ensoniq war es so, dass man Songs mitsamt den Sounds und Positionen auf Diskette speichern kann.
    Würde ich hier aber Samples manuell in Vsampler einladen, ergibt sich doch die Problematik, dass Sounds falsch zugewiesen werden?! Jedenfalls habe ich gestern mal die vsb-Bank geladen. Und was ich hörte, hörte sich alles andere als gut an.

    Diesmal höre ich überhaupt keinen Midi-Sound. Ob die Terratec spinnt? In den Midi-Systemeinstellungen kann ich einstellen, was ich will: Hinterher werden die Eingänge auf "MPU-401" und die Ausgänge auf "Microsoft GS-Wavetable" eingestellt. :( Ob das der Grund dafür ist, dass ich nichts höre?

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 16.08.02
    #15
  16. almodo

    almodo

    Registriert seit:
    17.08.02
    Punkte:
    116
    116
    Hi,

    Evtl. als Tip nebenbei: Manchmal lassen sich Klaenge von einer Bassgitarre
    zu Basslines verarbeiten. Ggf. den Saitenanschlag im Sample wegschneiden.

    Gruss,
    Peter
     
    almodo, 17.08.02
    #16
  17. MartyK

    MartyK

    Registriert seit:
    12.08.02
    Punkte:
    5.084
    5084
    Hallo,

    welche Software für Sample-Bearbeitung würdest du empfehlen: Cooledit? Wavelab? Samplitude?

    Gruß

    Marty
     
    MartyK, 17.08.02
    #17
  18. Neighbor67

    Neighbor67

    Registriert seit:
    18.08.02
    Punkte:
    569
    569
    Moin moin!
    Auch ich kann dir nochmal raten, den Pro-52 nochmal auszuprobieren, und Triangle II von rgcaudio.
    Mit den beiden Synths mach ich bei mir die meisten Basslines...
    dann entweder mit dem EQ und/oder mit Effekten (Distortion oder Camelphat) bearbeiten.
    Viel Spaß beim Ausprobieren!
     
    Neighbor67, 18.08.02
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.