Information ausblenden

welche effekte auf die stimme für hiphop?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Rephlex, 08.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    ja, ich weiss schon das es keine "drück nen button, dann is alles perfekt!" antwort gibt.

    mir ist es eher darum gegangen nen tipp zu haben wie ich an die sache rangehen sollte.
    eben für nen kompl. neuling.

    allein der hinweis die drums mit der bass abzumixen ist schon sehr hilfreich.

    btw. warum wird da nahezu alles mit nem comp. bearbeitet. was bringt das? reverb, eq etc. ist mir mittlerweile klar.

    danke mal für die vielen tipps! :)
     
  2. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    compressor ist dazu da die dynamik zu verringern!!
    Du musst den bass von der Kick trennen, so das die sich nich überlagern, ansonsten wird es im premastering extrem matschen !!
    Such mal n bissel nach sidechain compression und lies dir dazu mal n bissel was durch!!
    Ist sehr wichtig !!!
     
  3. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    hey.

    ich nehm mal meinen alten thread her, möcht nicht das ganze forum zumüllen mit fragen.

    danke mal für die vielen anregungen. hab mir jetzt ein paar doc´s durchgelesen.
    hab mir auch (nach nem tipp in nem anderen thread) key´s geholt, und das soundcheck special durchgelesen.

    nun folgende frage.

    ich hab unter magix audio studio 2006 ne visualisation.

    im spektroskop kann ich die frequenzen der einzelnen spuren (instrumente) gut beurteilen, um jetzt bestimme frequenzen herauszulesen, um überschneidungen herauszuloten.

    nun kann ich in den spektraloptionen auf maximum, durchschnitt und summe stellen. worauf soll ich die einstellungen belassen damit ich die richtigen frequenzen herauslesen kann?

    noch ne frage. wenn ich stereo spuren habe, wie kann ich die spur, bzw. die aufnahme im stereoabbild verteilen? kann doch nur mehr nach links oder rechts panen. brauch ich dafür 2 mono spuren?

    hoffe ihr wisst antwort.

    :)
     
  4. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    ich weiss, es is ned wirklich gern gesehn, bzw. is ne unart ... aber ich pushe mal.

    wär wichtig wenn mir jmd. helfen könnte.
     
  5. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    Also mit magix audio studio 2006 werden glaub ich hier nicht all zu viel leute arbeiten ;-)

    In sachen Frequenzüberlagerungen würd ich garnicht so mit der grafischen variante arbeiten...jedenfall mach ich es nicht so...kan auch sein das ichs falsch mache...
    Ich mache halt bei jedem einzelnen istrument (sample, drums etc) n low oder hi cut an den stellen die vom instrument nicht gebraucht werden!! Du darft das auch nicht all zu streng sehen! Fequenzüberlagerungen wird es immer ein bisschen geben! Aber mann sollte halt grob trennen um jeden instrument "platz" zu schaffen und tranzparenz zu erreichen!
    Es muss sich ja auch immer gut anhören, wenn du da nur mit dem auge guckst wo frequenzen sind und die wegnimmst wird sich das nicht immer gut anhören!! Wichtig ist es hört sich gut und sauber an!!

    zum thema stereoabbild!
    Naja du kannst alles schön 3d verteilen, um auch wieder platz zu schaffen!!
    Tiefenstaffelung erreichst du mit Lautstärke ( lauter oder leiser ) oder halt mit Reverb!
    Ansonsten dann noch panning nach rechts und links!!

    gruß :)
     
  6. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    danke für deine antwort.

    bzw. ja ich benutze magix music audio studio, weil ich kein geld für mehr software habe, und zumindest die oberfläche ist die gleiche wie von samplitude pro. ich denke auch die audio engine ist die gleiche, also insofern kommt es mir zumindest von der bedienung her zu gute.

    ich denke die visualisation kommt mir als neuling etwas zu gute. ich weiss das ich nicht einfach so frequenzen "abschneiden" kann, aber ich sehe dann auch wo ev. frequenzen bestimmte spitzen haben um einen bestimmten klang zu erhalten, oder welche frequenzen ich absenken kann.

    ich weiss das ich mehr hinhören sollte, aber als ansatz funkt das zumindest für mich zur zeit.

    ne frage. was ist mit low cut, hi cut gemeint?

    low cut, wie tiefe frequenzen mittels eq am mischpult einfach runterdrehn?

    noch was. wenn ich in einer spur eine stereo audio datei habe. wie kann ich dann die spur im 3d sound positionieren? ich mein. ich kann nach links oder nach rechts panen. die spur etwas weiter nach aussen zu setzen im stereobild kann ich nicht einfach so, oder wie gehts? bei 2 mono spuren kann ich das ja machen. ich setze eine pur weiter nach links die andere weiter nach rechts.

    danke für den reverb tip für soundtiefe! :)
     
  7. Selina

    Selina

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    1.559
    1559
    mit einem low cut eliminierst du Frequenzen unterhalb der angegebenen Frequenz!!

    jo und was macht nun wohl der hi cut :)
     
  8. BenS

    BenS

    Registriert seit:
    09.10.05
    Punkte:
    4.477
    4477
    Will Dir jetzt nicht zu nahe treten, aber Fragen wie: "was ist ein Low-Cut" sind in diesem Forum absolut fehl am Platz. Mich persönlich störts nicht, aber es gibt hier ne Spezies an Usern, die sowas mit Hinweisen auf die Such-Funktion abtut und dann gibt's noch deren Mutation, die dann ziemlich übel austicken und die blöden Hiphopper beleidigen.

    Zu dienem Glück bin ich auch ein Hiphopper, daher:
    Ein Low-Cut, bzw. Hi-Pass, dient wie der Name schon sagt dazu, das "lowe" zu "cutten" bzw. das "highe" zu "passen". Auf deutsch: unter der eingestellten Frequenz wird alles abgeschnitten, das über der eingestellten Frequenz darf durch. Im Gegensatz dazu gibt's noch den High-Cut bzw. Low-Pass, der prinzipiell genau so nur eben andersrum funktiniert.

    Benutzt wird das Ganze zum einen um störende Poltergeräusche (Tritte, Micständerwackeln) aus den aufnahmen zu bekommen (Low-Cut bei 60-80Hz) zum anderen um Frequenzen die nicht gebraucht werden - da sie a) nicht instrumenten typisch und b) schon durch andere Instrumente belegt sind - rauszunehmen.

    Um mit nem EQ richtig arbeiten zu können, empfiehlt es sich allerdings die Instrumententypischen Frequenzen zu kennen. So hat eine Bassdrum zwei wichtige Klänge, nämlich den "Kick" also den Anschlag und dann eben noch den Bumms, also den Ton selbst. Diese liegen bei 50-150 Hz (Bass), bei 2.5-4kHz (Kick) und bei 10kHz liegt nochmal ein hoher Anschlagton, der eventuell gut klingt. Kommt natürlich immer noch auf die Bass an wieviel man von was reindreht.

    Schau dir einfach mal diese Seite an: http://www.bws-tonstudio.ch/tontechnik.htm#Tontechnik

    Da gibt's ziemlich vele Info's bzgl. sämtlichen Effekten, den Frequenzgängen und und und...


    Außerdem: Lern mit deinen Ohren zu sehen - versuch ohne Analyzer auszukommen, die helfen dir nicht beim gut mischen. Fürs Mastering okay, eventuell auch für den Feinschliff, aber um ne Spur abzumischen, bzw. nen Mix zu machen kommt es auf deine Ohren an, wenn die zufrieden sind, dann is gut...
     
  9. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    ...UND ..... ES GEHT SCHON..... WIEDER LOOOS............ DAS KANN DOCH WOHL NICHT WAAAAAAAAAHR SEIN,...... :D :D :D

    Kurze Frage: Hiphopper?

    LG
    GangztA H4nZoR P4nZoR
     
  10. VasiliZaitsev

    VasiliZaitsev

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    882
    882
    Nunja ich weiß nicht ganz genau was du meinst aber ....
    entweder guck mal hier : 3D Soundanleitung Tread HR.de

    oder du willst deinen mix eine Tiefenstaffelung und Stereoabbild geben! Dann kannste ganz klar nicht all zu viel mit EINER Stereospur anfangen sondern du musst in deinem Mix die einzelnen Instrument-Spuren im Raum verteilen! Sprich panning, lautstärke evtell Reverb! Das dann exportieren und dann haste deine Stereo Datei!!
     
  11. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    also danke mal für die replies.

    ich weiss das es fragen gibt die nervig sein können. ich weiss das auch erfahrene user oft "genervt" sein können.

    insofern sorry für die vielen fragen. ich frage aber auch nicht aus faulheit heraus. gibt auch berst. gründe.

    frequenzen absenken/anheben etc. ist für mich klar. low/hi-cut bedeutet für mich jedoch frequenzen wegzuschneiden. insofern wollte ich hinterfragen da einerseits empfohlen wird nicht einfach frequenzen wegzuschneiden, sondern nur gemässigt abzusenken etc.

    btw. bin eigentlich kein hopper. ich zupf auf meinem bass schon rel. lange herum, mit mehr oder weniger erfolg. jedoch eher nur zu meinem eigenen zeitvertreib.

    ich hab mit einem freund schon vor über 10 jahren auf nem p133mhz mit einer awe64 aufnahmen gemacht.

    kann man sich auch anhören. klingt sicher nicht die welt, uns hat es damals gereicht.

    siehe hier:

    song1

    hier ein e-guitar track aus dieser zeit/session

    song2

    da ich aber eher weniger der bestverdiener bin, reicht es nur für sparen aus. mit der zeit reichts dann für ne neuanschaffung etc.
    da war mal der e-bass, der verstärker etc. und jetzt is es soweit das ich mir monitor boxen leisten konnte, und ich mich auch mit der materie homerecording beschäftigen kann.

    klar stell ich fragen, und ich weiss auch das es ne such-funktion gibt. ich versuch auch so gut wie möglich in kürzester zeit vieles zu "erlesen". trotzdem gibt es punkte wo ich sicher gehen möchte, sprich ne antwort von profis einholen möchte um ganz sicher zu gehn.

    da ich offen bin für jegliche art von musik, und musik- machen just4fun betreibe, hab ich mir mal mit nem freund vorgenommen hiphop zu machen. das is neuland für mich, aber solangs spass macht.

    und ja ich hab auch cubaseLe (schon lange her, die einsteiger version) gekauft, auch ausprobiert. komm damit nicht zu recht. ich bin da sehr altmodisch. ich brauch grafik für deppen, muss die audio spur "anfassen" können etc. um damit arbeiten zu können.
    insofern kommt mir magix audio studio sehr zu gute. und ich denke das reicht für meine verhältnisse aus. ich werde nie gross produzieren, oder nen studio besitzen. weil allein schon die finanziellen möglichkeiten nicht bestehen. midi ist auch nicht mein ding, insofern.
    und da das audio studio anscheinend die samplitude audioengine besitzt, bzw. ähnlich ist, komm ich damit gut klar.

    ich versuch auch nicht zig threads aufzumachen. die, die es nervt können meinen thread überspringen. die ev. helfen möchten können rein lesen.
    dies mein gedanke.

    ich danke allen die mir helfen, und noch nicht all zu genervt sind :)
     
  12. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    hi,

    ich finde beide songs hörn sich schonmal gar nicht mal so schlecht an.
    und den hans pansen einfach nicht beachten.
    der ist halt so:Dkann der arme auch nix dafür.:Dhehehe
    du musst einfach die leute die nicht auf deine fragen oder thematik eingehen,
    solang du sachlich fragst ist das schon ok.
    einige scheinen in diesem forum einfach mehr am leute runtermachen
    interesse zu haben statt an ihrer musik :nonono:
    aber wie gesagt einfach mal nicht beachten und nur sachlich zur thematik beitragen.
    und nerven tust du hier auch keinen ich meine dafür ist das forum ja da,
    damit man fragt ;)
    also frag ruhig weiter, nur so kommt man weiter.

    peazen

    aliazz
     
  13. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    hiho

    hab jetza mal nen ur alten thread ausgegraben, aber warum gleich nen neuen aufmachen, wenn der alte eh noch da is :)

    sodale, hab jetza mal versucht nen track fertig zu machen.

    wir sind immer noch bei hiphop. auch wenns für so viele nen leidiges thema ist.

    wie schon erwähnt, ich hab eigentlich nicht wirklich ahnung von hiphop, bzw. rap.
    wir sind aber nunmal da hier gelandet, und versuchen uns bestmöglich darin.

    sodale, hab versucht nach meinem bescheidenen wissen nen track fertig zu stellen.

    ein bissi mit comp. gearbeitet, an den eq´s geschraubt, natürlich eingerapt, etc.

    bitte um kritik, und viele meinungen.

    btw. die qualität is mal nit so toll, aber hab dl/limit. hoffe es is akzeptabel.

    btw. dreht zur vorsicht die boxen leiser. die 1 sek. kommt amal nix, aber nicht das da was kaputt geht bei euch daheim.

    in diesem sinne:

    hf

    hier klicken für song .... :)))
     
  14. Stelzbock

    Stelzbock

    Registriert seit:
    12.02.06
    Punkte:
    2.510
    2510
    ich klinke mich mal ein...

    Sag mal kannst du in MS keine VSTis laden?
    Wenn nicht, dann besorg dir Reaper (for free) ;)

    Jedenfalls, ich geb ich dir einen Tip:
    Exportiere nicht alle spuren als Wav. Das hab ich auch mal Früher gemacht...Schrecklich!!!
    Entweder FL per Rewire oder per VSTi einbinden. Das Spart dir unmengen an Zeit!!
     
  15. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    hab mir das samv8.se geholt.

    um längen, wenn nicht um welten besser als M-studio.

    anscheinend dürft das nichtmal die selbe engine verwenden wie samplitude.

    hab mir das mit rewire angesehn. dürfte mittlerweile zum std. gehören.

    mein pc macht mir nur etwas sorgen ;)

    mein guter alter amd xp hat da nicht mehr soviele reserven.

    btw. meinungen zum song?
     
  16. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    8-/ beste rapper in wien?
    dafür musst du aber noch lange üben und mehr ausdruck reinbringen.
    wie soll man dich denn angucken durch ne mp3?
    Ist mir viel zu langweilig der Song und Flowlos.
     
  17. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    ja da werd ich noch sehr sehr lange üben müssen.

    und da ich bis jetzt genau 1 text, bzw. 1 track gemacht habe, hab ich ja noch viel viel spielraum dafür :)

    zumindest mühe hab ich mir ggeben.

    und für meine verhältnisse bin ich happy das ich was zambracht hab.
     
  18. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    mhm

    ich push mal dezent.

    ausser aliazz hat keiner ne meinung zum track? :(
     
  19. soultan

    soultan

    Registriert seit:
    04.12.05
    Punkte:
    814
    814
    sorry Timingprobleme und Ausdruckslos. Jeder Text sollte auch ein Gefühl vermitteln, dass auch sehr stark durch die Ausdrucksweise betont werden muss. Text und Ausdruck absolut asymmetrisch.

    üben. Wenn ich höre wie monoton Fler früher war und wenn ich die Energie, power und punch in "Nach eigenen Regeln" höre, muss ich sagen übung macht den Meister. (Ja auch ich finde Fler ein ####, aber auch ich schaffe es differenziert objektiv zu beurteilen)
     
  20. Rephlex

    Rephlex Themenersteller

    Registriert seit:
    24.04.05
    Punkte:
    270
    270
    na hey, thx mal für reply.

    ja, ´s halt üben üben üben, und natürlich werden die beats hoff doch bald besser.

    btw. ich tu mir ja schon mit texte schreiben schwer.

    wie gesagt hab nicht wirklich ahnung von hiphop, aber es is ein bemühen :)


    btw. meinungen zum track selber?

    den mix, sound etc. mach das alles zum ersten mal, ich brauch da soviel kritik wie nur möglich.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.