Information ausblenden

Weihnachtsschmachtfetzen Versuch 1

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von mjmueller, 02.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mjmueller

    mjmueller Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.349
    4349
    Hallo Leute!
    Heute hätte ich mal eine etwas knifflige Frage.
    Ich versuche mich in einem schönen Weihnachtsschmachtfetzen (auf meine Art natürlich ;)).
    Nun habe ich den ersten Entwurf so weit fertig und will ein paar Fragen in die Runde dazu werfen.

    Zunächst: Was ist noch nicht gemacht:
    Drums, Text und Vocals (bisher nur Platzhalter um die Idee zu zeigen) und ein paar Detailsachen.

    Mich würde jetzt vor allem brennend interessieren, ob dieser Schmachtfetzen überhaupt (wenn komplett fertig) irgendwie interessant ist?
    Was könnte ich noch machen, um mehr "Feeling" reinzubringen (ausser richtig singen - geht gerade nicht so gut, wegen Erkältung)?
    Bin natürlich auch für weitere Ideen und Tipps dankbar!
    Viele Grüße!
     
    mjmueller, 02.12.18
    #1
  2. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.904
    12904
    Ich finde ja, sowas steht und fällt mit dem Text. Könnte mich also durchaus berühren, aber welcher Text rechtfertigt so einen Umbruch in der Musik? Mir fällt z.B. Fairytail of New York ein, was eben als Duett funktioniert, aber vielleicht hast Du ja ne passende Lösung?
     
    Locis, 02.12.18
    #2
    mjmueller bedankt sich.
  3. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.517
    26517
    Den ruhigen Anfang als Ballade fand ich sehr gut, es fehlt jedoch da ein Refrain.

    Ab Beginn rockig ist es einfach nur noch furchtbar :-D und ich hab's nicht bis Schluss anhören können. Sorry.

    Imo passt da nix zusammen. Wo willst Du denn nun hin?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.18
    SoulFrontier, 02.12.18
    #3
    mjmueller bedankt sich.
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.794
    52794
    Ich finde die Nummer gut, also auf alle Fälle weitermachen. Auch der scheinbare Stilbruch nach dem ruhigen Beginn gefällt mir.

    Nichts sagende ruhige Weihnachtsschnulzen hat die Welt schon zur Genüge.
     
    Kosaken-Kaffee, 03.12.18
    #4
    mjmueller bedankt sich.
  5. mjmueller

    mjmueller Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.349
    4349
    Moin!
    Also, als mir die Gesangslinie in den Sinn kam, dachte ich sofort: das ist ein Schmachtfetzen ... und naja, Weihnachten steht vor der Tür :)
    Allerdings hatte ich keine Lust, nur in der Balladenecke zu bleiben und fand die Spannung zwischen den recht statischen Piano und Gitarren zum Bass ziemlich interessant. Letztlich aber ist es die Gesangslinie, die mich treibt.
    Und ich hatte schon den Eindruck, dass die Idee so mit dem treibenden Drums auch funktioniert - so ein wenig Rock-Radio-Mäßig.
    Nee? :schulterzuck:
     
    mjmueller, 03.12.18
    #5
  6. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.459
    12459
    Warum nicht einfach mal ganz eisern in dem "Schnulzen"-Feeling bleiben?
    Ist doch nicht schlimmes dabei...
    Ich finde ja, dass die Musik im rockigeren Teil komplett nicht zum Gesang passt. Da musste ich es leider auch ausmachen, tut mir leid.

    Was würde ich versuchen? Ziehe das Balladending bis zum Ende durch, so dass der Song erstmal steht und soweit passt.
    Dann mach es gegen Ende dichter und vor allem schräger, ohne komplett aus dem Grundfeeling auszubrechen.
    Aber bitte nicht durch überbeschäftigtes Backing, das passt imho einfach nicht.
    Ich finde, mit der hektischen Rhythmik nimmst du dir viele musikalische Möglichkeiten.

    Zum Selbststudium :D: Zieh dir mal das komplette Album "Yankee Hotel Foxtrott" rein.
     
    Kassette, 03.12.18
    #6
    mjmueller bedankt sich.
  7. Lollyball

    Lollyball Musikmacher

    Registriert seit:
    24.11.18
    Punkte:
    134
    134
    Die Musik ist eigentlich recht gut, was Weihnachten betrifft, so geht das aber total an dem Thema
    vorbei.
    Das ist mein erster Eindruck, als ich mir das Werk soeben angehört habe.
    Ein anderer Text, und alles ist top.
     
    Lollyball, 03.12.18
    #7
    mjmueller bedankt sich.
  8. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205
    positiv für mich:
    deine stimme … die hat was!

    so "lala" ok für mich:
    die melodielinie … (man kennt den weg schon so gut, dass es
    keine überraschung/kein alleinstellungsmerkmal gibt.)

    negativ für mich:
    ein soundgewurstel, das in meine lauscher drängt … und noch kein text …

    fazit für mich: ->

    auf alle fälle weitermachen! LG
     
    verflixte13, 03.12.18
    #8
    mjmueller bedankt sich.
  9. mjmueller

    mjmueller Themenersteller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.349
    4349
    Hallo,
    hmmmm ... okay! Noch mal zurück auf Null :(
    Obwohl ich gerade den rockigen Teil ziemlich mag, kann ich doch nachvollziehen, was euch daran stört.
    Deinen Ansatz @Kassette finde ich gut. Vielleicht sollte ich mich doch mehr auf meine "Kernkompetenzen" beschränken :)
    Ja, da habe ich gerade zwei Richtungen. Irgendwie kommt es mir nicht richtig vor, wenn ich im Balladen-Modus bleibe, das Weihnachtsthema aufzugreifen ... Da muss ich noch mal in mich gehen :D
    Ja, schon. Aber ist das nicht genau das, was solche Songs ausmacht - beim ersten Mal hören, kann schon jedeR mitsummen? :jawohl:
    :right:
     
    mjmueller, 04.12.18
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.