Information ausblenden

wechselndes Grundrauschen meiner Maxi Studio Isis Karte

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von ptr22, 29.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ptr22

    ptr22 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Sorry, ich hatte nicht gesehen, daß es für Soundkarten eine Extrasparte gibt, wie super!!!
    Ich habe jetzt seit einer Weile die Guillemot maxi studio isis Karte und bin auch, von den üblichen Ärgernissen abgesehen, soweit zufrieden.
    Eins ihrer kleinen handicaps ist, daß ich ohne die angesteckte Box um die -90dB Eigenrauschen, mit angesteckter mal -80,8dB oder -56,2dB hab! Der Unterschied zwischen letzterem ist ja nicht unerheblich! Sie steckt, soweit es nur geht entfernt von Grafikkarte und Netzteil im Rechner. Der Rauschpegel ist aber nach dem "Hochfahren" mal so, mal so - kennt jemand das Problem und wie kann ich es beheben?
     
    ptr22, 29.08.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi,

    das was du oben angibst ist soweit normal! erwarte von der isis aber nicht zu viel, ich würde sie nicht mehr mit einer professionellen soundkarte jetzigem standards vergleichen, da schon älter und kein support mehr! (auch keine 2000 und xp treiber)
    übrigens, das rauschen beim hochfahren ist normal, da in diesen moment die hardware nicht angesprochen wird, und die interne sample frequenz (44,1 oder 48khz) frei schwingen muss. erst wenn du sie mit einer software ansprichst, können sich die oszilatoren syncronisieren und das rauschen müsste dann weg sein.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 31.08.02
    #2
  3. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Hey Karsten, cool daß Du antwortest, hatte schon befürchtet es hätte niemand so recht Ahnung davon.
    Na das beim Hochfahren ist klar, ist auch nicht die Problematik. Diese ist, wenn ich im Soundforge etwas aufnehmen mag, ist dies mal mit -56, mal mit -80dB möglich. Hängt von Lust und Laune des Rechners ab. Heißt hab ich -56 und fahr ihn runter, kann es passieren, daß nach dem nächsten Hochfahren wieder -56dB oder aber besagte angestrebte -80dB erscheinen. Dabei hab ich nichts am Rechner verändert, alle Regler wie CD Player etc. sind gemutet und es ist egal ob Warm- oder Kaltstart. Wie erreiche ich, daß dauerhaft -80dB vorhanden sind?
     
    NULL, 04.09.02
    #3
  4. ptr22

    ptr22 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Hab vor lauter Antwortschreck vergessen gehabt mich einzuloggen, war ein paar Tage nicht im Netz, daher als "GAST"...
     
    ptr22, 04.09.02
    #4
  5. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi nochmal,
    hmmm, ich kann mir das auch nicht so recht erklären, aber es ist eindeutig ein fehler der hardware (soundkarte) oder der treiber. oder hast du auch ohne neustart die schwankungen?
    mit welcher soundforge version nimmst du auf??? 4.0? da hab ich es auch manchmal mit meiner soundkarte, ist aber nur ein problem des record meters! wenn ich trotzdem aufnehme hab ich nicht so ein hohes rauschen, wie das meter anzeigt. also, dann die frage, ändert sich auch tatsächlich der rauschabstand?

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
    popsta, 04.09.02
    #5
  6. ptr22

    ptr22 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Na ich muß gestehen, daß die Treiber noch die originalen von der CD sind, sprich von 1999. Hab ja aber wie gesagt sonst auch keine Probleme mit der Karte, funktioniert soweit alles wie es sollte. Die neuesten Treiber (glaub von 2001) sind aber schon fast beim Download, vielleicht geht es damit!?!
    Nehme ich in Soundforge allein das Rauschen mal bei -56, mal bei -80dB auf, ist es auch tatsächlich verschieden, somit fällt leider die Peakmetergeschichte aus, was bleibt da noch als Möglichkeit?
    Ach ja, ist der Rechner einmal an und hat sich auf eine der zwei Varianten festgelegt, verändert er sich auch nicht, wechselt nicht auf die andere (glaub ich zumindest), heißt bleibt konstant während und auch konstant zur nächsten Aufnahme.

    [ Geändert von ptr22 am 04.09.2002 03:39 ]
     
    ptr22, 04.09.02
    #6
  7. ptr22

    ptr22 Themenersteller

    Registriert seit:
    28.08.02
    Punkte:
    2.169
    2169
    Hab die neuesten Treiber (1.9er) von der Website installiert, geändert hat sich leider nichts. Noch irgendwelche Ideen?
     
    ptr22, 25.11.02
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.