Information ausblenden

Wechsel zu Logic Pro x

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von MOBeats, 04.07.20.

  1. Unik SUS

    Unik SUS

    Registriert seit:
    03.10.17
    Punkte:
    2.854
    2854
    Bedenke aber auch das du dir mit dem 16er wahrscheinlich die geringere thermische Belastung erkaufst.
     
  2. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    10.347
    10347
    Du hast Dich doch längst entschieden, welchen Hinweis brauchst du denn noch...
    Aber tu mir doch bitte den Gefallen und schreib uns, wenn du dir in den A**** beißt, weil du am falschen Ende gespart hast.
     
  3. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    843
    843
    Die 2MB mehr Cache bedeuten, dass die CPU des i7 durch die höhere Grundtaktung mit schnellerer Geschwindigkeit und mit einer größerer Datenmenge auf die Level-2Cache und den RAM zugreifen kann.

    Intel veröffentlicht leider keine Daten zu dieser externen Taktung, sondern sie geben nur die interne Taktung des i7 mit 2,3Ghz(4.1Ghz) an. Deshalb sind die 2Mb mehr an Cache als Geschwindigkeitsbonus zu deuten und sicherlich auch per Benchmark nachweisbar.

    Entscheidend für die Prozessorwahl ist wie deine Software die Cores anspricht bzw. belegt. Sind nicht alle Cores durch Software belegt/ausgelastet greift Intels CPU Steuerungssoftware ein und taktet belegten Cores höher als den Rest. Dieses Grundverhalten ist eigentlich bei allen Intels gleich, aber es gibt Prozessorspezifische Unterschiede je nach Typ.

    Ist die CPU jetzt noch nicht zu heiß geworden, werden die aktiven Cores weiter höher getaktet bis das maximal kritische Temperaturfenster von 100°C erreicht ist. (Deshalb sollte man auch beim Benchmark genau prüfen welche Software wann die CPU ins Hitzefenster getrieben hat.)

    Hast du jetzt eine CPU, die mit einem höheren Grundtakt und mit einer größeren Cache arbeitet, ist davon auszugehen, dass mehr Daten in einem niedrigeren Temperaturfenster verarbeitet werden.

    Dieser Unterschied kann sich in der Geschwindigkeit der Bearbeitung bei einer gleichzeitig geringeren thermischen Belastung(niedrigere Stromaufnahme, weil weniger Cores powern müssen) deutlich in einem Laptop bemerkbar machen. Ist aber rein abhängig von der Software bzw wie diese die Cores belegt.

    ((Womit wir dann auch beim Problem des 16 MBP Pro sind. Da treibt nämlich desöfteren eine (noch unbekannte) Software immer wieder die Cores der CPU durch höhere Takte in das thermische Grenzfenster der Physik, was sich i.d.R. durch spontan hochdrehende Lüfter zeigt.))

    Systemisch betrachtet können 2MB mehr Cache also entscheidend sein, aber wie gesagt immer abhängig von der verwendeten Software und ihrer Eigenschaft Kerne zu belegen(und vorausgesetzt die Hardware(Mainboard, RAM) erfüllt die Anfordungen an Maximalwerte). Und die physikalischen Gesetze erklären, warum eine höhere Grundtaktung mit niedrigerer Wattaufnahme der stärkeren CPU i.d.R. das performantere System stellen.
     
    notebynote bedankt sich.
  4. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.393
    1393
    Geh mal in den laden und schau dir den neuen 16" MB an. Das ding ist wirklich nur halb so groß wie er sich anhört. Mobilität ist damit absolut gegeben. Ich würde auch eher zum 16er in dieser Preisklasse Tendieren. Der 13"er wird dich wegen der Thermik nicht glücklich machen.
     
  5. MOBeats

    MOBeats Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.20
    Punkte:
    10
    10
    @Paxi : Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Wie du schon schreibst, lässt Intel bei den Daten nicht wirklich tief blicken. Da das 16"für mich zu groß ist und die 10. Generation der Intel CPUs für diese Art der flachen Baureihen ausgelegt sein soll, habe ich das MBP 13" mit dem i7 genommen. Ich bin gespannt.
     
  6. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.321
    2321
    Mobilität mit 13“ macht aus meiner Sicht eh keinen Sinn. Das Display ist dafür zu klein. Wenn dann mal ein umfangreicheres Plugin (bspw. Massive X) geöffnet wird, ist das schon wieder ein Krampf. Wenn ich dann noch in Logic die LiveLoop-Ansicht, den Arranger und sonst noch was öffne, bist du mit dem kleinen 13“ Display schnell in einem Bereich, wo es keinen Spass macht.
    Ausnahme: Du stöpselst den 13“ immer wieder an externe Displays oder nutzt ihn unterwegs für Teilaufgaben.

    Beim Prozessor und der allgemeinen Wärmeentwicklung kann ich mich den anderen Beiträgen nur anschließen. Mindestens i7, besser noch auf den 16“ gehen - oder sogar auf einen Desktoprechner (iMac, MacMini,...) ausweichen, wenn das Prj größer wird.
     
  7. MOBeats

    MOBeats Themenersteller

    Registriert seit:
    04.07.20
    Punkte:
    10
    10
    Das Mastering wird zu Hause über einen zusätzlichen 32" Bildschirm erfolgen. Mastering am 13" macht keinen Sinn. Evtl. Kommt noch ein Mac Mini hinzu für das Mastering zu Hause, aber da warte ich noch. Danke euch. Auch wenn das 16" von den Werten top ist, ist es mir zu groß für unterwegs.
     
  8. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    843
    843
    Wünsche dir viel Freude mit dem 13`!
    Mich würde deine Erfahrung/Feedback interessieren wie du das Leistungs/Lüfterverhalten beurteilst?
    Und aufgrund der Bodygröße wie warm du dabei das Gerät empfindest? (Die CPU im 13`arbeitet ja im gleichen Tempfenster wie die des 16`)
     
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    20.832
    20832
    Ich habe über viele Jahre hinweg oft nur mit dem internen Bildschirm auf einem alten 13er gearbeitet, gerade mit Logic geht das sehr gut, speziell dann, wenn man Screensets sinnvoll einsetzt. Allerdings ist Logic seit der 8er Version immer schlechter geworden, was Platzmanagement angeht, mit der 10er muss man vermutlich für quasi alles und jedes ein neues Screenset anlegen.
     
  10. Supercreative

    Supercreative

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.321
    2321
    Ok, gutes Argument. ;-)

    Mein 13“ i7 ist mid2012 ist halt CPU- und wärmemäßig trotzdem schnell am Ende. Ich muss aber dazu sagen, dass meiner lediglich über einen Dual-Core-CPU verfügt. Die aktuellem Modelle sind da ja besser ausgestattet.
    Aber wozu gibt es eigentlich „freezing“ und „bouncing in place“... ;-)