Information ausblenden

Was für ein Mic?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von juelz, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    Hi!
    Suche ein gutes Mic für Vocalaufnahmen jeglicher Art (Rap & Gesang). Bin mit meiner Qualität der Vocalaufnahmen überhaupt nicht einverstanden (liegt wohl an meinem bisherigen Mikrofon - Sinn7 KSM 10. So das erste was ich für mein Studio gekauft habe).
    Kann mir irgendjemand einen Rat geben was für ein Mikrofon geeignet wäre?'
    Kostenpunkt für das Mikrofon so um die 500. 800 sind auch noch bezahlbar. (Dann tuts weh bzw bin ich pleite ^^).
    Hab auch keine Erfahrungen mit Pre-Amps.
    Also wäre echt hilfreich wenn man mir gleich 'nen passenden Preamp empfehlen könnte den ich später dann auch kaufen würde.
    Wie gesagt, habe mit Mics und externen Effektgeräten ziemlich wenig Erfahrungen und bin für jeden Tipp dankbar! :)
    (Ich bezahl lieber mehr für n gutes Mic statt in mittelfristiger Zeit wieder n neues zu holen, nur so als Anmerkung ;))

    Danke!!!! :)
     
    juelz, 04.08.08
    #1
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    was stört dich denn an der klangfarbe des mikros am meisten bzw. was suchst du? ein mikro mit eher offenem, transparentem klang oder ein eher weicher abgestimmtes mikrofon?

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #2
  3. joe02

    joe02

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Kann dir in der Preisklasse leider kein Mikro direkt empfehlen, wollte aber darauf hinweisen, dass eine gute Aufnahme nicht allein vom Mikro abhängt. Dabei spielen auch noch der Preamp (von dir ja schon angesprochen) und die Aufnahmeumgebung eine Rolle.
    Wenn du also ein Mikro für 500-800 Euro kaufen willst, dann würde ich auf jeden Fall auch gleich einen dazu passenden Preamp mit einplanen, nicht erst irgendwann später :)


    lg,
    joe
     
    joe02, 04.08.08
    #3
  4. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    Also es sollte offener klingen.
    Es hört sich einfach im Gegensatz zu z.B. Radioaufnahmen sehr "eng" an. Hoff ihr versteht mich.

    sonst schaut mal auf www.myspace.com/bbjuelz durch... da hab ich grad n Track online "arms race". Ich glaub da kann man raushören was ich meine.
    Könnte mir auch vorstellen dass es nicht am Mikrofon liegt, sondern an den Effekten die ich anwende.

    Kann auch andere Lieder schicken falls es wünschenswert ist.
     
    juelz, 04.08.08
    #4
  5. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    _Diel_, 04.08.08
    #5
  6. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    Yep. Ich finde ebenfalls, dass sich das gesamte Lied so anhört, als hätte ich es am Schluss noch durch nen Kompressor gelassen. Bin fast am verzweifeln und wende mich deshalb an euch :?

    für Tipps bin ich immer offen :)

    Danke für die Mic-Empfehlung
     
    juelz, 04.08.08
    #6
  7. MH-Guitar

    MH-Guitar

    Registriert seit:
    30.09.07
    Punkte:
    2.046
    2046

    :nudelholz:

    KOMPRIMIERT... ich krieg immer ne krise bei den neologismen hier. :D


    nicht persönlich nehmen! ;)


    Sorry for OT..


    Grüße,

    Michael
     
    MH-Guitar, 04.08.08
    #7
  8. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    @MH-Guitar
    Ist kompriemieren nicht ganz was anderes ?
    Egal das Verb halt von Kompressor :D
    Ich nimm's gelassen ;)
     
    _Diel_, 04.08.08
    #8
  9. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    hauptsache man versteht aneinander ^^
     
    juelz, 04.08.08
    #9
  10. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    Moin,

    manchmal weiß ich echt nicht, was diese Produktempfehlungen sollen... sorry Diel, aber einen Anfänger bzw. Einsteiger ein 1000Euro Mic zu empfehlen bzw. verlinken... recht zweifelhaft!

    Beim Mic kann sich juelz gut und gerne im Mittelfeld aufhalten, also bei max. 300Euro. Und das reicht auch für die nächsten paar Jahre aus. Als Beispiel das MXL V69m .... ist ein sehr gutes Mic, nicht nur wegen des Preises!

    Beim Preamp sieht es ähnlich aus. Ein VTB1 von Studio Project reicht ebenso. Damit werden die Vocals um 1000% besser!

    Zum Zweiten... warum liegt der Fokus immer nur auf der Technik?
    1. Der Raum ist deutlich zu hören, ziemlich schlechter Raum für Vocals
    2. Schlecht bearbeitet, mangelhaft EQ´t und irgendwie merkwürdig komprimiert
    3. Popschutz dran?
    4. Preamp und Soundkarte richtig eingepegelt?
    5. Gute Wandler hinter dem Preamp?
    6. Auch mal dran gedacht Effekte einzusetzen (Raum FX z.B.)
    7. Mal über die stimmliche- und gesangliche Qualität nachgedacht? Hört sich für mich alles Andere als professionell bzw. gut an.
    8. Sprach- und Gesangstechnik am Mic mal optimiert? U.A. Abstand, Einsprechwinkel, richtige Aussprache in Bezug auf Luftdruckbildung usw.
    ?
    9. Vocals mal bearbeitet, Fade in/out, richtige Cuts, Lautstärkeautomation?
    10. Und natürlich der Mixdown zum Schluss!

    juelz, versuche vorne anzufangen anstatt dich mit unnötigen technischen HiEnd Equipment zu umgeben! Die Schritte 1-10 kosten nix und du solltest die erstmal alle lerne... ich meine LERNEN und nicht nur mal eben so am Wochenende ausprobieren! Das braucht seine Zeit und DU brauchst Zeit um wirklich geile Vocals auf die Platte zu bringen.

    Nichts für ungut ;)
     
    popsta, 04.08.08
    #10
  11. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Aber ein neues Mikro ist schneller gekauft als sich mal die Grundlagen der Aufnahme und Mixes daufzuschaffen.

    Und sich einzugestehen, das es nicht am Material liegt, kostet noch mehr Ueberwindung.

    Also kauf dir noch ein paar Mikros.

    Geht schneller.
     
    Wolfgang, 04.08.08
    #11
  12. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    ... jo, sogesehen stimmt´s nur ich muss für 1000 ocken ziemlich viele Brötchen backen. Hätte ich deine Einstellung, müsste ich wohl wirklich Bäcker werden :D
     
    popsta, 04.08.08
    #12
  13. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    hey popsta...
    ja, mit den Schritten 1-10 hab ich mich auch schon mit einigen intensiv, mit anderen und teilweise oder gar nicht befasst. Manche Punkte seh' ich schon fast als insultierend an^^. Aber egal.
    Danke für die Tipps.

    Glaube, ich hab' irgendwo in der Technik (falsch angeschlossen oder eingestellt) ein Problem. Dass sich irgendwo ein wehementer Fehler eingeschlichen hat, den es zu beheben gibt.

    Werde mich anderweitig mal nach Hilfe umschauen.
    Mit ironischen und herabsetzenden Beiträgen wie von Wolfgang kann ich nichts anfangen und passen hier meiner Meinung auch nicht rein.
    War auf der Suche nach einer Antwort und hab sie eigentlich bekommen:
    Am Mic liegt es nicht ^^

    Mit einem Danke beende ich diesen Thread dann...

    --> Danke für die Beiträge

    bye :)
     
    juelz, 04.08.08
    #13
  14. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Na also, man hilft doch wo man kann!
     
    Wolfgang, 04.08.08
    #14
  15. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    ... und es ist wieder die Technik schuld :D
    Nein, im Ernst, wer sich mit der Materie beschäftigt, der hört einfach nach einmal raus, was bei dir im Argen ist.
    Du hast einfach nix falsch verkabelt, das sind Aufnahmefehler und irgendwo in der Kette des Recordings ist eine ziemlich miede Komponente die das Ganze nochmal richtig schlecht macht. Was auch immer das ist, arbeite Punkt 1-10 durch und du wirst es merken.

    Dich zu insultieren ist nicht ein Anliegen, so viel Zeit hab ich auch wieder nicht ;)
    Was Wolfgang betrifft... er hat doch eigentlich Recht! Aufgrund einer Fehleinschätzung wir schnell mal ein gutgemeinter aber falscher Tipp gegeben. In diesen fall halt das 1000 Euro Mic. Und die Leute fallen immer und immer wiedere darauf rein und halten die Technik für das Wichtigste. Je teurer desto besser. Sie kaufen es sich und sind weiterhin ratlos, nur mit 700Euro weniger in der Tasche... wären schöne 14 Tage Urlaub am Strand gewesen ;)
    Wie, außer mit Ironie, soll man das blos stopen wenns mit Fachwissen auch nicht funktioniert????
     
    popsta, 04.08.08
    #15
  16. juelz

    juelz Themenersteller

    Registriert seit:
    10.07.07
    Punkte:
    26
    26
    ... werde weiter an mir arbeiten und hoffen, dass ich irgendwann zu nem angemessenem Ergebnis komme, danke....
     
    juelz, 04.08.08
    #16
  17. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    poste doch mal eine trockene unbearbeitete vocalaufnahme und dann eine von dir bearbeitete.

    ausserdem poste deine aufnahmekette samt verkabelung - detailliert bitte.

    lg
    flox
     
    floxe, 04.08.08
    #17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.