Information ausblenden

Was empfehlt ihr mir auf diesem (alten) Computer

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von GraveWarrioR, 11.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. GraveWarrioR

    GraveWarrioR Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.06
    Punkte:
    11
    11
    Hi Leute, ich bräuchte mal ein paar denkanstöße. Es geht um Folgendes:

    Ich habe einen alten Laptop geschenkt bekommen (Ein Natcomp von ca 2001 mit 900 MHz und 128 MB SD-RAM, Win Me)

    Als Interface habe ich gestern ein Alesis Multimix 8 FX USB geschossen.

    Festplatte des Notebooks ist natürlich zu klein, da dachte ich daran eine PCMCIA-Karte mit Firewire und USB 2.0 zu holen und meine externe Platte daran laufen zu lassen. Aus früher Urzeit meines Musikertums besitze ich noch ein Yamaha PSR 620 Keyboard. Das wollte ich als Master und auf dem anderen Wege als Klangerzeuger benutzen.

    Als MIDI-Interface besitze ich ein MIDI-to USB-Gerät.

    Schlagzeugspuren werden bei mir (obwohl ich selbst drums speile) wohl erst mal samples sein, bis ich igrendwann mal ein E-set besitze.

    Besonders viele Spuren werde ich wohl nicht brauchen, von daher denke ich dass der Computer genügen sollte, da ja auch interfaces und HDD über USB laufen werden.

    Sicherlich wäre etwas mehr RAM ein guter ansatz, oder gibbet da ne größere Schwachstelle in dem System?

    Würdet ihr Win Me drauf behalten oder für sowas lieber 2k nehmen?

    Wenns mit Me ne Chance ginge wär halt von den Resourcen her besser.

    Als Software besitze ich noch Data Becker / DSP Music Center 3.

    Würde Reaper auf so einer "Gurke" auch noch funktionieren?



    Danke schonmal für eure Antworten,

    Jens
     
    GraveWarrioR, 11.07.08
    #1
  2. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Könnte eng werden. Vielleicht solltest Du Dir eher ein altes Cubase VST und Windows 98 (statt ME) besorgen. Aber wenn ich ganz ehrlich bin: Ich würde mir so eine "Gurke" als Musikrechner nicht antun.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 11.07.08
    #2
  3. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Puh, alleine der Speicher ist so unterdimensioniert. Hach. Nee. Mehr als bessere Schreib- und Surfmaschine ist m.E. nicht drin.
     
    HippieGriller, 11.07.08
    #3
  4. snailsoft

    snailsoft

    Registriert seit:
    05.01.07
    Punkte:
    1.967
    1967
    hi,

    so richtig glücklich wirst du nicht mit dem teil. das stimmt schon. zu sagen, es ist nicht möglich, stimmt nicht.

    unsere ersten aufnahmen haben wir mit nem 600mhz gemacht. ram war damals sicher auch nicht viel drin. so waren halt die zeiten.
    in der tat hatte cubase vst keine probleme. schließlich stammt die software etwa aus dieser ära.

    die eigentlichen probleme werden die plugins sein. mehr als die dem cubase vst beigelegten plugs werden wohl nicht funktionieren. resourcenfressende hi-end synth's oder sonstiges wirste wohl vergessen können.
     
    snailsoft, 11.07.08
    #4
  5. GraveWarrioR

    GraveWarrioR Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.06
    Punkte:
    11
    11
    Meine grundgedanken waren: Rudimentäres Zeug und einfache Effekte sind ja damals schon gegangen.

    Was ich dazu sagen muss: an Plugins werde ich eh nicht mehr als die standardfilter benutzen, wenn ich was mit MIDI mache, lasse ich das mein Keyboard abspielen, statt zu rechnen.
    Ich werde die meisten Gitarren wohl auch per V-Amp einspielen.

    Ich weiss dass ich damit nur sehr rudimentäre "Demoqualität" erzeugen kann, aber das genügt hier voll, da unser Sänger als Veranstaltungstechniker recht luxuriös ausgestattet ist, und wichtiges Zeug bei ihm gemacht wird. Bei mir gehts eher um "mal ne idee festhalten" "coverversionen just for fun" "schnell nen Song für die Lady" oder ne kleine demo um der band zu zeigen was ich mir vorstell.

    Von daher spielt es wirklich keine rolle ob Plugins oder so gescheit laufen. Also meint ihr, dass ich mit Cubas VST vl so um die 8 bis 10 Spuren darauf in den Griff bekomme?

    Den Hauptspeicher des Rechners wollte ich ja eh nochmal n bisschen erweitern (auf 256, wenn möglich natürlich auf 512)

    greets, Jens
     
    GraveWarrioR, 11.07.08
    #5
  6. GraveWarrioR

    GraveWarrioR Themenersteller

    Registriert seit:
    20.11.06
    Punkte:
    11
    11
    Wäre Cubasis 2 oder 3 vl auch ne alternative für mich?
     
    GraveWarrioR, 11.07.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.